abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 13.03.2014

Hallo zusammen,

seit Stunden befasse ich mich jetzt mit dem Thema ETF... Komme aber nicht weiter... Ich würde gerne langfristig mit einer festen Sparrate in ETF`S investieren, zwecks Altersvorsorge.

Depot hab ich, aber kann offensichtlich immer nur in ein Wertpapier investieren. Habe aber null Ahnung von der Thematik. Hätte gerne einen gebündelten Sparplan, geht das ? Hoffe, jemand kann mir weiterhelfen?!

0 Likes
8 Antworten 8

Autorität
Beiträge: 2102
Registriert: 12.01.2019

Hallo @Andrea33 ,

....vielleicht liest du noch ein bischen hier unten im Thread und versucht die ein oder andere Frage daraus zu generieren. Ein paar Stunden reichen normalerweise nicht aus, um einen wirklichen Durchblick zu erreichen. Am besten investierst du zunächst in Zeit und danach dann in eine Wertpapieranlage z.B. als Sparplan......

https://wissen.consorsbank.de/t5/Wertpapierhandel/Etf-Trends/m-p/105625#M21590

....und hier dann z.B. die Verlinkungen von @maultasch.....

LG

onra


Autorität
Beiträge: 1832
Registriert: 31.10.2016

Die Bibel für ETF-Interessierte: https://www.justetf.com/de/

 

Ferner gibt es in der Community jede Menge Beiträge (Suchfunktion nutzen) zur sinnvollen Anlage in ETFs per Sparplan oder Einmalanlage.

 

Und ein Depot, bei dem man nur in ein Wertpapier investieren kann, ist kein Depot, sondern ein Witz. Was soll das sein???


Autorität
Beiträge: 4501
Registriert: 06.02.2015

@Hawkwind 

Gemeint ist wahrscheinlich, dass man bei einem Sparplan immer nur ein Wertpapier angeben kann und das ist bei Consors so. So lese ich das zumindest aus dem Beitrag raus.

 

@Andrea33 

Bei Consors ist es nicht möglich, mehr als ein Wertpapier bei einem Sparplan anzugeben. Für jedes Wertpapier, das man besparen will, muss ein eigener Sparplan angelegt werden.

 


Enthusiast
Beiträge: 745
Registriert: 06.06.2016

Hallo @Andrea33   Glückwunsch, dass du dich an deine Altersvorsorge mit ETF wagst. Je früher, desto besser. Von 0 auf 100 ist natürlich schon ambitioniert. Aber du wirst dich im Laufe der Zeit darin zu Recht finden. Wobei du bei der ETF-Anlage nur den richtigen kostengünstigen ETF und einen laaaaaangen Atem brauchst 🙂 .

 

Um dir die Suche zu erleichtern ( @onra  hatte dankenswerter Weise ja schon auf mich  verwiesen 🙂 ), hier der Link zu meinem bevorzugten ETF-Blog: https://www.finanzwesir.com/blog

 

Investiere ein wenig Zeit und du wirst zu vielen Fragen Antworten finden. Zum Beispiel auch zum Thema "Wie viele ETF brauche ich überhaupt?"

 

Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg bei deiner Anlage!!!


Enthusiast
Beiträge: 390
Registriert: 05.12.2016
Sparplan für Aktien geht nur für Einzelaktien.
Was du brauchst sind ETFs. Diese sind bereits gebündelte Pakete mit Aktien. Diese können ebenfalls bespart werden. Bei CB gibt es auch kostenfreie ETFs (zeitlich aber befristet). Für den Einstieg reicht die Auswahl an kostenlosen ETFs eigentlich mehr als aus.

Ansonsten wie schon geschrieben, einfach mal etwas länger mit dem Thema beschäftigen.
JustETF bietet gute Informationen (darf man das schreiben? Ist ja keine Konkurrenz).
0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 41
Registriert: 26.01.2021

hallo mein lieber @maultasch ,

 

hast Du evt.TiPP für mich, auf welcher website ich gute (aktien-)ETF's finden & sichten kann ?!

danke.vg.gt.

kreiensen dot de

0 Likes

Autorität
Beiträge: 2102
Registriert: 12.01.2019

Hallo @CONTOF ,

...hat doch @SmithA1 einen Beitrag über dir schon mitgeteilt.....: "justetf.de".....dort schauen.

LG

onra


Enthusiast
Beiträge: 745
Registriert: 06.06.2016

Hallo @CONTOF  empfehlen kann (und darf) ich dir natürlich nichts. Ich bin ja kein Anlageberater. Oben habe ich dir ja schon den Blog "Finanzwesir" empfohlen. Das Lesen kann ich dir leider nicht abnehmen.

Und was sind aus deiner Sicht "gute" ETF??? Aus meiner Sicht sind das kostengünstige, breit diversifizierte ETF, also auf jeden Fall für den Anfang ein MSCI World oder ACWI. Als kleine Beimengung zum World maximal noch ein wenig EM.

Das Thema wurde auch schon im tread   https://wissen.consorsbank.de/t5/Sparen-Anlegen/ETF-Einmalanlage-geb%C3%BChrenfrei/m-p/105928#M5337

aufgegriffen.

 

Aber ein paar wichtige Eckpunkte aus meiner Sicht. Je nach Höhe deiner geplanten Sparrate reicht für den Anfang ein stinknormaler billiger ETF auf den MSCI World (am besten aus den kostenlosen Aktions-ETF). Ob auschüttend oder thesaurierend hängt davon ab, ob noch ein Freistellungsauftrag übrig ist oder nicht. Bei allem anderen wirst du dich verzetteln. Wenn dein Depot dann angewachsen ist, kannst du später (wenige!) speziellere ETF (EuroStoxx600, MDAX; ETF mit Länderschwerpunkten oder Themen wie Biotech, Wasser, etc.) dazu nehmen. Die Gefahr besteht immer in einer "Überoptimierung", die Aufwand mit sich bringt, die Überrendite aber fraglich ist.

 

Und schau mal hier: https://www.finanzwesir.com/blog/chaos-depot  da ist das Fazit: bis 50k maximal 2 ETF (World und EM) und gut.

 

Antworten