Community

Letzte Antwort zu: Russische Aktien
  • 90.305 Mitglieder, 
  • 50.157 Diskussionen, 
  • 840 Gelöste Fragen
Antworten
Sparstrumpf77
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 21.08.2017
Nachricht 1 von 21 (7.660 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

ETF Sparplan mit 100€

[ Bearbeitet ]

Hallo zusammen,

 

welche ETF`s können bei einer monatlichen Sparrate von 100€ empfohlen werden?

Anlageezeitraum ca. 20 Jahre

Risiko: mittel

Verwaltungsgebühren: gering

Ausgabeaufschlag: gering

 

Idee/Vorschlag:

A1106A->S& P 500

798328->Euro Stoxx 50

DBX1DA->DB X-Trackers DAX UCITS EFT

DBX1EU-> db x-trackers EURO STOXX 50 UCITS ETF (DR) 1D  Dividendenausschüttung

DBX1ET-> db x-trackers EURO STOXX 50 UCITS ETF (DR) 1C  Dividenden reinvestiert

 

 

Vorschläge/Kritik oder Alternativen sind erwünscht!

 

Evtl kann mir noch einer die Frage beanworten was der Unterschied zwischen den Anbietern der ETF`s von Lyxor und ComStage ist?

 

Gruß

Sparstrumpf

 

 

 

 

 

 

 

 

Antworten
0 Likes
urvater
Enthusiast
Beiträge: 501
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 2 von 21 (7.606 Ansichten)

Betreff: ETF Sparplan mit 100€

[ Bearbeitet ]

Zu deiner Nebenfrage:

ComStage und Lyxor werden sich bei ETFs kaum unterscheiden. Hier muss man darauf achten ob sie wirklich den gleichen Index abbilden, ob sie direkt in die Aktien investieren oder Swapen, ausschüttend oder thesaurierend.

Hab ich noch etwas dazu vergessen?

 

Zu deiner Hauptfrage

Ich gehe davon aus, dass dein Depot aktuell noch leer ist und du nur die 100€ als monatliche Sparrate zur Verfügung hast.

 

Ich persönlich finde 100 € zuwenig um mehr als einen Sparplan gleichzeitig zu besparen, da es aus meiner Sicht zu lange dauert bis die Sparpläne eine gescheite Grundmasse erreicht haben. Aus dieser Sichtweise heraus würde ich zuerst einen ETF auf dem MSCI World besparen.

 

Die meisten Empfehlen als Beimischung zum MSCI World einen ETF auf Emerging Markets. Andere empfehlen auch einen ETF auf Renten Weltweit. Letzteres finde ich unter dem aktuellen Zinsniveau eher unpassend. Hier musst du dich aber persönlich entscheiden in welchem Verhältnis du diese ETFs setzt. 60% MSCI World und 40% Emerging Markets werden wohl viele als sinnvoll betrachten.

 

Ich persönlich würde die kleinste Anlage immer auf mindestens 2000 € ansparen. Im oben genannten Verhältnis würde ich daher den MSCI World für mindestens 3 Jahre und danach den Emerging Markets für zwei Jahre besparen. Danach kannst du entscheiden ob du mit einem anderen ETF die Ländergewichtung mit einem anderen Index ändern möchtest oder nicht.

 

Ausschüttend vs thesaurieren

Steuerlich ist es ab 2018 egal welche Form du wählst.

Die Consorsbank legt bei Sparplänen Ausschüttungen automatisch wieder an. Hier musst du entscheiden ob du dieses ok findest oder nicht. Im letzteren Fall kann man der automatischen Wiederanlage für alle Produkte widersprechen.

 

Antworten
0 Likes
Sparstrumpf77
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 21.08.2017
Nachricht 3 von 21 (7.590 Ansichten)

Betreff: ETF Sparplan mit 100€

Hallo Urvater,

danke für die schnelle Antwort.

Kannst du auch die ETF`s für einmalanlagen (ca. 20.000€] empfehlen ?

 

Gruß

 

Antworten
0 Likes
urvater
Enthusiast
Beiträge: 501
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 4 von 21 (7.577 Ansichten)

Betreff: ETF Sparplan mit 100€

[ Bearbeitet ]

Grundsätzlich ja.

Die von mir genannte Anlageentscheidung nennt sich "Pantoffelportfolio". Du kannst es gern vorher Googeln um dir den Sinn dieser Strategie zu holen.

 

Solltest du gleichzeitig oder zu einem späteren Zeitpunkt zusätzlich in S&P, Stoxx oder einen anderen Index investieren wollen, solltest du beachten, dass diese zum Teil auch im MSCI World enthalten sind. Hier würdest du eine Änderung der Ländergewichtung erreichen. Dies kann je nach Wirtschaftslage eine gute Entscheidung sein.

Antworten
0 Likes
Sparstrumpf77
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 21.08.2017
Nachricht 5 von 21 (7.530 Ansichten)

Betreff: ETF Sparplan mit 100€

Eine letzte Frage hätten ich jetzt doch noch.
Der Einmalinevest in einen ETF hätte doch bei derzeitiger, wie ich finde hohem Kurzsniveau, doch sicherlich ziemliche Nachteile gegenüber einem Sparplan,oder ?
Dadurch das ich bei einem Sparplan kontinuierlich Investiere werden bei niedrigerem Kursen fürs gleiche Geld mehr Anteile gekauft, was wiederum bei steigendem Kurs gut ist.

Ist somit ein Sparplan gegenüber Einmalinvest besser ?Oder nimmt sich das nichts auf die Laufzeit gesehen?
Gruß


Antworten
0 Likes
urvater
Enthusiast
Beiträge: 501
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 6 von 21 (7.475 Ansichten)

Betreff: ETF Sparplan mit 100€

@Sparstrumpf77

Zum Thema Einmalanlage und Sparplan gibt es etliche Berechnungsbeispiele. 

Auf lange Sicht betrachtet gewinnt meistens die Einmalanlage, da sie schneller von möglichen Ausschüttungen profitiert. Der Vorteil, dass man von Kursschwankungen bei einem Sparplan profitieren kann ist eher ein Verkaufsargument als ein tatsächlicher Vorteil.

 

Ich will hiermit auf keinen Fall Sparpläne schlecht reden. Der eigentliche Vorteil besteht hier überwiegend beim Vermögensaufbau, wenn man für eine Einmalanlage nicht genügend Liquidität besitzt. Sparpläne haben meist verhältnismäßig geringe Ordergebühren, wenn man die meist niedriege Ordersumme betrachtet. Von der kann man dann auch profitieren, wenn man zusätzliche Einmalzahlungen machen kann.

Antworten
0 Likes
Sparstrumpf77
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 21.08.2017
Nachricht 7 von 21 (7.411 Ansichten)

Betreff: ETF Sparplan mit 100€

Ja mal schauen was ich letztendlich machen werde, aber mit deinem Input werde ich sicherlich eine für mich richtige Entscheidung treffen können.Vielen dank nochmals Urvater.👍
Gruss
Antworten
0 Likes
Highlighted
urvater
Enthusiast
Beiträge: 501
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 8 von 21 (7.338 Ansichten)

Betreff: ETF Sparplan mit 100€

[ Bearbeitet ]

Hallo @Sparstrumpf77

 

Da mich das Thema Sparplan vs. Einmalanlage doch noch weiter beschäftigt hat, habe ich einmal einen ETF rausgesucht, dessen Kursverlauf in den letzten 10 Jahren ungünstig war und habe einmal darauf eine Gegenüberstellung incl. Auschüttungen vorgenommen.

 

WKN: A0ERY9

A0ERY9.PNG

Bei dem Vergleich habe ich die Kurse der Fondgesellschaft verwendet. Ich bin davon ausgegangen, dass der Sparplan immer zum Monatsanfang ausgeführt wird. Dabei habe ich die bei der CB aktuell(25.08.2017) gültigen Gebühren mit einbezogen. Bei der Einmalzahlung habe ich hier zusätzliche Gebühren durch einen speziellen Handelsplatz(z.B. Xetra) ignoriert.

Dieser ETF hatte von 2007 bis 2009 einen Kursverlust von ca. 70 %.

Der gleiche ETF mit Kaufbeginn 01.01.2009 wäre Zugunsten einer Einmalanlage.

 beginn-2009.PNG

Vielleicht hilft es dir oder auch andere bei der Entscheidungsfindung.

Sparstrumpf77
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 21.08.2017
Nachricht 9 von 21 (7.267 Ansichten)

Betreff: ETF Sparplan mit 100€

Wie errechnen sich bei dir die Endsummen?

Antworten
0 Likes
urvater
Enthusiast
Beiträge: 501
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 10 von 21 (7.211 Ansichten)

Betreff: ETF Sparplan mit 100€

Stimmt ich habe vergessen in die Tabellen den Schlusskurs anzugeben.

 

Datum: 01.08.2017

Schlusskurs: 242,6099 €

 

Die jeweilige Endstückzahl steht in den entsprechenden Tabellen. 

 

Stückzahl*Schlusskurs=Endsumme

Antworten
0 Likes