Community

Antworten
meringueapple
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 24.07.2017
Nachricht 1 von 6 (1.941 Ansichten)

Anfänger- Sparpläne (ETF) richtig wählen

Hallo Community!

 

Ich bin ein blutiger Anfänger und möchte ich grundlegend über das Sparen über Aktienfonds informieren, irgendwie finde ich dazu im Netz total viele unterschiedliche Informationen. Ich würde gerne zu einem normalen Aktiendepot noch einen ETF Sparplan anlegen, bin aber erschlagen von der Auswahl.

Wie kann ich denn so selektieren, dass ich etwas finde was mir passt? 

Ein Aktiendepot habe ich bereits angelegt ( BARING GER.GR.TR.ACC.EO
940132), den ich erstmal mit 50 Euro bespare. Ich wollte einen Fonds haben, der in den deutschen Markt investiert, mit geringeren (Neben)Kosten und mit einer guten Performance über die letzten Jahre. 

Gerne würde ich aber noch 150 Euro woanders investieren (weltweit, eventuell Rohstoffe), mit geringen (Neben) Kosten und als ETF, aber da wird man ja echt erschlagen. Alleine schon die Auswahl an Comstage. 

Gehe ich vielleicht falsch vor? Und wenn ja, wo und wie kann ich mich richtig informieren? Habt ihr da eine Tipp für mich?

Antworten
0 Likes
urvater
Enthusiast
Beiträge: 557
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 2 von 6 (1.929 Ansichten)

Betreff: Anfänger- Sparpläne (ETF) richtig wählen

[ Bearbeitet ]

Wenn du in ETFs investieren willst, empfiehlt sich eine Suche mit der Suchmaschine deiner Wahl. Der Begriff "justetf" sollte einen guten Treffer finden. Dort ist eine geegnete Suche recht einfach. Das Ergenis müsstest du dann nur noch hier bei Consors prüfen ob es auch Sparplanfähig ist.

 

ETFs sind im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds immer geringer in den Nebenkosten. Mit der guten Performance ist es so eine Sache, da ein ETF immer seinen entsprechenden Index nachbildet. Steigt dieser steigt auch der ETF und umgekehrt.

maultasch
Enthusiast
Beiträge: 285
Registriert: 06.06.2016
Nachricht 3 von 6 (1.856 Ansichten)

Betreff: Anfänger- Sparpläne (ETF) richtig wählen

Hallo @meringueapple, der Baring ist mit Jahreskosten von fast 1,6%  aber nicht gerade ein Schnäppchen?!? Der Ausgabeaufschlag ist auch nicht ohne, scheint beim Sparplan aber durch Consors deutlich reduziert zu sein. Immerhin scheint der Fonds grundsätzlich nicht schlecht zu sein.

Ich würde als weitere Anlage einen ETF auf den MSCI World und ggfs. als Beimengung einen auf den STOXX 600 wählen. Vor allem, wenn der Aufbau eines bislang leeren Depot ansteht.

 

Ich habe mir den Baring bezüglich der enthaltenen Werte nicht genau angeschaut. Im ETF-Bereich "Deutschland" habe ich bei justetf das gefunden: https://www.justetf.com/de/how-to/invest-in-germany.html vielleicht ist ja hier ein günstiger Ersatz für den Baring dabei.

Einen ETF "nur" auf den DAX würde ich nur als Beimischung nehmen. Da nur 30 Werte drin sind, ist die Streuung ziemlich gering.

 

Auf jeden Fall - Glückwunsch zur Entscheidung, ein eigenes Depot aufzubauen. Viel Erfolg und die nötigen Nerven, auch einen Kursrückgang auszuhalten! Denn das wird der wahre Prüfstein :-)

 

Hier noch ein Link zum Themenkreis ETF (mit tollen Diskussionen auch zu anderen Anlagethemen): https://www.finanzwesir.com/

meringueapple
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 24.07.2017
Nachricht 4 von 6 (1.848 Ansichten)

Betreff: Anfänger- Sparpläne (ETF) richtig wählen

[ Bearbeitet ]

@maultasch Danke für deine ausführliche Antwort! Ich werde mir deine Tipps zu Herzen nehmen und noch einmal nach Alternativen schauen. Bei dem Baring gab es gar keinen Ausgabeaufschlag, im Vergleich zu anderen schien er mir deswegen mit den niedrigsten Gesamtkosten. Ich werde das aber noch mal prüfen. 

Eine ETF Möglichkeit wäre vielleicht echt eine gute Alternative. Dein Tipp mit dem anderen Forum werde ich mir auch anschauen. 

 

Nochmals vielen Dank! 

Totti
Enthusiast
Beiträge: 340
Registriert: 18.12.2014
Nachricht 5 von 6 (1.764 Ansichten)

Betreff: Anfänger- Sparpläne (ETF) richtig wählen

@maultasch

 

<<Einen ETF "nur" auf den DAX würde ich nur als Beimischung nehmen. Da nur 30 Werte drin sind, ist die Streuung ziemlich gering.>>

 

Da muss man aber bei ETFs aufpassen. Im DAX sind z.B. nur 30 Werte und im HDAX dafür z.B. 110 Werte (DAX+MDAX+TDAX).

 

Vergleicht man jetzt einen DAX mit einem HDAX-Chart so laufen beide parallel, es gibt also keinen Vorteil in den Index mit 3,67x sovielen Werten zu investieren.

 

Der Grund ist einfach, dass die Werte nach ihrer Größe gewichtet werden und die 30 DAX-Werte sehr sehr groß sind.

 

Im MSCI World befindet sich auch in etwa der HDAX wenn man die deutschen Aktien betrachtet. Da hat man theoretisch 110 deutsche Werte, praktisch aber nur den DAX.

 

Mit dem MSCI World ist man theoretisch in über 1600 Werte investiert, praktisch aber nur in Blue-Chips.

 

VG Totti

Highlighted
fondstar
Routinierter Autor
Beiträge: 131
Registriert: 17.03.2014
Nachricht 6 von 6 (1.562 Ansichten)

Betreff: Anfänger- Sparpläne (ETF) richtig wählen

Der Baring ist ein guter Fonds und hat auch langfristig trotz der etwas höheren Kosten im Vergleich zum ETF seine Benchmark deutlich geschlagen. In der Performance sind bereits die höheren Kosten enthalten! Dazu keine Ausgabeaufschläge. Das passt! Würde ich nicht gegen einen ETF tauschen! Zumal du mit dem Fonds viel breiter im deutschen Markt investiert bist und nicht ausschliesslich in DAX-Werten!

Grüsse fondstar

Antworten
0 Likes