Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 19.02.2015
Hallo zusammen!
Ich habe folgendes Problem:
Ich möchte mein Consorsbank-Girokonto von meiner VR-Bank-App aus einsehen, so wie es mit meinem Konto bei der DKB auch schon funktioniert.
Dazu muss ich meine Benutzerkennung sowie die PIN angeben. Wenn ich aber dieselben Daten eingebe, die ich auch beim direkten Einloggen bei der Consorsbank verwende, dann bekomme ich immer die Fehlermeldung, dass Nutzerkennung oder Passwort falsch wären.
Woran liegt das bzw. brauche ich für ein solches Vorhaben andere Logindaten?
Gruß
0 Likes
6 ANTWORTEN 6

Enthusiast
Beiträge: 233
Registriert: 12.11.2014

Die Nutzerkennung ist bei FinTS/HBCI-Login nicht gleich der (alten) Kontonummer, sondern angehängt ist eine dreistellige Berechtigtennummer. Sind Sie der alleinige Kontoinhaber, ist diese die "001".

 

Beispiel:

Ist Ihre Kontonummer die 123456782, so lautet die Nutzerkennung, die Sie in die App eingeben müssen, 123456782001.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Top Kommentator
Beiträge: 53
Registriert: 23.10.2014

Wie bekommt man das ohne das Forum heraus...muss doch auch vom Programm ein Hinweis geben

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 15.08.2017
Es geht bei mir trotzdem nicht was kann ich machen?
0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 22.02.2018
...ist bei mir genauso, weiß mittlerweile jemand Bescheid?
0 Likes

Moderator
Beiträge: 241
Registriert: 29.06.2016

Hallo @elcapitan23,
hallo an die Community,

ich habe Ihr Thema zum Anlass genommen und mich noch einmal bei den verantwortlichen Kollegen für Sie erkundigt.
Folgende Rückmeldung kann ich Ihnen geben.

Für HBCI-Programme und Apps gilt, dass unter dem Menüpunkt "Konto- + Berechtigtennummer" oder "Berechtigtennummer" oder "(Be-)Nutzerkennung" bei HBCI-Programmen (und -Apps) eine bis zu 13-stellige Zahl einzugeben ist.

Diese bestehen aus den bis zu zehn Stellen der Verrechnungskontonummer (ohne führende Null) bzw. Girokontonummer und lauten beim ersten Kontoinhaber 001, dem zweiten Kontoinhaber oder dem ersten Bevollmächtigten die 002 oder 003, etc.

Beispiel: 900123456001 (1. Kontoinhaber) oder 900123456002 (2. Kontoinhaber) oder 200654321002 (1. Bevollmächtigter eines Einzelkontos). Diese Handhabung ist auch aktuell noch gültig.

Sie können eine Fehleingabe ausschließen und der Login bei Fremdbanken-Apps funktioniert dennoch nicht?
Dann können wir nur vermuten, dass diese Banken bereits auf das PSD2-Verfahren umgestellt haben. Da dies bei uns im September stattfindet, also aktuell noch nicht unterstützt wird, wäre dies eine mögliche Erklärung. Hintergrund ist das Zulassen eines Drittanbieter-Logins für die Verwendung von Fremdbanken-Apps. Bisher haben wir als Bank solche Zugriffe verweigert. Mit der neuen PSD2-Richtlinie wäre hier also eine Änderung notwendig und wird nach aktuellem Stand auch vorgenommen.

Beides trifft nicht zu?
Bitte melden Sie sich bei den Kollegen des Technischen Supports unter 0911 369 3000, oder lassen Sie uns eine E-Mail mit der genauen Fehlermeldung bzw. einem Screenshot/Foto zukommen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen zunächst weiterhelfen.

Viele Grüße

CB_Mine
Community_Moderatorin

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 21.12.2020

Ist der Eintrag noch gültig?  Bei mir klappte der Zugang wenn ich zur Kontonummer noch die 001 hinzugefügt habe. Aber seit der Zugang immer noch zusätzlich über die Freigabe durch die Secure App erforderlich klappt das nicht mehr.

0 Likes
Antworten