Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 23.01.2018

Hallo Gemeinde,

ich habe ein Problem und zwar keins was ich gemacht habe , sondern mein Steuerberater.

Ich bin ein selbstständiger Kleinstunternehmer. jedes Jahr habe ich meine Einkommenssteuer von einem Steuerberater machen lassen. das jahr 2016 , da hat sich die Dame etwas zeit gelassen und daraufhin bekam ich eine Festsetzung. dieses schreiben habe ich ihr geleich gegeben ,aber anscheinend hat sie da nicht drauf reagiert.nun kam am sonnabend eine mahnung und gleich noch das doppelte drauf. Es handelt sich um über 2000,-€ .

jetzt habe ich eine Frage , in wieweit kann das Finanzamt mein Girokonto belasten?. Ich muss dazu sagen ich bekomme eine Witwenrente . Aber irgendwie muss ich ja auch leben können und meinen anderen Kosten( Strom u.s.w.) nachkommen können.

über sinnvolle Antworten würde ich mich freuen. Danke

 

0 Likes
1 ANTWORT 1

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.2017

Ich würde sofort beim Finanzamt anrufen. Wenn eine Abbuchungsvollmacht vorliegt, kann das FA natürlich erstmal abbuchen, was sie wollen. Meine Erfahrung ist, dass im persönlichen Gespräch mit dem Sachbearbeiter Zahlungen auch erstmal gestundet oder reduziert werden können. Und ansonsten die Steuerberaterin in den A... treten und mir einen neuen suchen.

Antworten