abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Falsche Finanzkennzahlen auf der Website (KGVs...)

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 19
Registriert: 19.09.2019

Hallo,

 

mir ist aufgefallen, dass vermutlich seit kurzem Irgendwie falsche KGVs auf der Website angezeigt werden, z.B. Unilever:

 

https://www.consorsbank.de/web/Wertpapier/Aktie/Unilever-GB00B10RZP78

 

Bisher hat das immer zuverlässig funktioniert, denke ich, sogar bei Anzeigen der Aktien in unterschiedlichen Währungen.

 

Könnte sich das bitte vielleicht jemand ansehen und auch prüfen, ob bei anderen Finanzkennzahlen ebenfalls fehlerhafte Werte angezeigt werden? Das ganze betrifft auch die "Wertpapiersuche", z.B. wenn man nach Aktien mit Land "Großbritannien" sucht und nach KGV sortiert, hat Unilever auch ein falsches KGV. Damit wird die gesamte Suchfunktion wertlos.

 

In der Watchlist stimmen die KGVs hingegen, zumindest, wenn man Unilever in EUR an einem deutschen Börsenplatz wählt. In GBP und London werden extrem hohe KGVs gezeigt.

 

Vielen Dank

0 Likes
13 Antworten 13

Autorität
Beiträge: 3735
Registriert: 21.07.2017

Sieht aus, als wäre das in der Watchlist gelieferte KGV versehentlich mit der Währungsumrechnungsformel behandelt worden und gleichzeitig statt auf GBP(ound) auf GBp(ence) referenziert worden zu sein; letzteres würde den Unterschiedsfaktor von grob 100 erklären.


Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 19
Registriert: 19.09.2019

Das könnte zumindest den Fehler in der Watchlist erklären. Die Ursache des KGV-Fehlers auf der Website (d.h. wenn man auf der Website nach der Aktie sucht und sich dann auf dem Tab "Übersicht" im Bereich "Kennzahlen" die KGVs ansieht) ist noch unklar.

 

Hier noch ein anderes Beispiel für Nestle mit dem KGV-Fehler und zusätzlichen Abweichungen bei den ausgewiesenen Gewinnen.

 

https://www.consorsbank.de/web/Wertpapier/Aktie/Novartis_N-CH0012005267

 

Auf dem Tab "Übersicht" im Bereich "Kennzahlen" steht für 2021 ein Gewinn pro Aktie von 5,58 EUR (Stand 30.12.2021 23:18 Uhr). Wenn man dann im Bereich "Kennzahlen" auf "Weitere Kennzahlen" klickt, wird man auf das Tab "Analysen" geleitet. Dort findet man im Bereich "Kennzahlen" einen Gewinn pro Aktie für 2021 von 3,92 EUR. Das würde etwas besser zum KGV von 19,84 per 2021 passen, obwohl auch nicht exakt. Vielleicht ist da noch eine Abweichung, weil die 3,92 nicht EUR sondern CHF sind. Kann ich aber auch nicht bestätigen. Für 2020 steht da, z.B. 3,21. Wenn ich mir den Geschäftsbericht von 2020 ansehe, finde ich dort 5,12 USD. Das wäre nach Umrechnung in CHF immer noch deutlich mehr als 3,21. Aber immerhin stimmen die 3,21 für 2020 mit dem Wert auf dem Tab "Übersicht" im Bereich "Kennzahlen" überein.

 

Ich glaube, diese Fehler kann nur ein Entwickler rausfinden, der sieht, woher die einzelnen Daten auf den verschiedenen Tabs gezogen werden.

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 19
Registriert: 19.09.2019

Ich möchte hier noch ein weiteres Beispiel erwähnen: https://www.consorsbank.de/web/Wertpapier/Aktie/Ctp_N_V__aaNdeleN_Op_Naam_Eo_1-NL00150006R6

 

CTP: Kurs 18,65 EUR / Gewinn pro Aktie 0,66 EUR / KGV 7,54.

 

Leider sind die Finanzkennzahlen bei Consors mittlerweile komplett unbrauchbar. Ich hoffe, hierauf reagiert bald jemand.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 589
Registriert: 14.11.2016

Das ist so seit ich diese Bank kenne. Wer sollte da reagieren? Das Thema Datenqualität interessiert hier Niemanden, ist sowieso viel zu komplex und teuer, wenn man es nur anfasst. Da aktualisiert frau doch viel lieber das Smilie-Set 🎅

 

Wenn ich sowas schon lese:
Fakten

(...)

Mitarbeiter n.a. (Stand:2021)

(...)

Umsatz n.a. CHF (Stand:2020)

 

Consors & BNP haben ganz offensichtlich andere Prioritäten 🌈 
0 Likes

Autorität
Beiträge: 3735
Registriert: 21.07.2017

@Don_Lupo :

Ich gebe zu bedenken, dass der in Deinem Beitrag genannte Gewinn/Aktie von 0,66 EUR der von "2022e" (e für erwartet oder expected) ist. Diesen Zukunftswert mit dem Kurs vom 06.01.21 in Verbindung zu bringen halte ich für obsolet.

Zusammen mit dem KGV von 7,54 - ich gehe der unterstellten Datenkonsistenz halber ebenfalls von  "2022e" aus - sollte sich daraus der Kurs von CTP "2022e" ermitteln lassen, was durchaus ein Vorteil sein könnte.

Nur so ...

 

Allgemein zur Datenqualität von Datenlieferanten:

Seit ich Alibaba beobachte, und das tue ich schon sehr lange, empfehlen die 56 renommierten vom ebenso renommierten Datendistributor Factset befragten Analysten die Aktie einhellig zum Kauf (buy).

Der Aktie ist das egal. Seit Oktober 2020 ist sie von USD 310 auf USD120 gefallen.


Enthusiast
Beiträge: 219
Registriert: 24.01.2016

genau so läuft das spiel, man muss schon selbst 1+1 addieren und dann seine kauf Entscheidung treffen. für manch einen ist es ein langer Weg dorthin, mit viel Lehrgeld und einigen schlaflosen Nächten 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 19
Registriert: 19.09.2019

@stocksourIhren Hinweis kann ich nicht nachvollziehen. Es gibt historische KGVs, in deren Berechnung effektiv in der Vergangenheit berichtete Gewinne einfließen. Ansonsten fließen in die KGVs erwartete Gewinne ein (aktuell zwig Consors erwartete Gewinne für 2022/2023/2024). Für die Berechnung wird durchaus der aktuelle Kurs genutzt und dieser wird durch die erwarteten Gewinne dividiert. Inwiefern Ihr Beitrag eine Erklärung des Fehlers sein soll und konstruktiv zu einer Lösung beiträgt, erschließt sich mir gerade nicht.

 

@uli-bAuch bei Ihrem Hinweis kann ich nicht nachvollziehen, inwiefern er ein konstruktiver Beitrag zu dem konkreten Problem sein soll. Natürlich trifft man keine Anlageentscheidungen auf Basis von irgendwelchen Kennzahlen, die auf irgendeiner Website veröffentlicht werden. Dafür ließt man die Geschäftsberichte der letzten Jahre und verifiziert dabei zugleich die Richtigkeit der Kennzahlen. Aber wenn man sich schnell man einen Überblick verschafen möchte, wären Finanzkennzahlen auf Webseiten wie Consors hilfreich. Inzwischen nutze ich eher Investing.com und TradingEconcomics.com. Besonders problematisch sind diese falschen Finanzkennzahlen aber, wenn man auf der Webseite unter tausenden Aktien nach interessanten Titeln sucht. Da kommt jetzt nur noch Schrott raus. Vorher war auch nicht alles richtig. Aber mittlerweile ist es noch schlechter geworden.

 

Ich bitte Sie beide um Stellungnahme hinsichtlich des Nutzens ihrer Beiträge zum konkreten Thema.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 19
Registriert: 19.09.2019

@uli-bVielen Dank für Ihren tollen Beitrag. Echt. Das Auto ist kaputt, ich fahre in die Werkstatt und der Mechanker sagt mir: "Ja das ist halt mal so. Reparieren sie es selbst oder probieren sie doch ein anderes Auto aus", anstatt es zu reparieren. Was für ein nutzloser Beitrag. Und ziemlich beleidigend für jemanden mit 25 Jahren Börsenerfahrung, millionenschweren Depots und hunderten von gelesenen Geschäftsberichten. Die Finanzkennzahlen sind FALSCH und ich bitte um Reparatur. Das ist hier das Thema und nicht der Senf, den Sie auch noch dazu geben möchten.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3735
Registriert: 21.07.2017

@Don_Lupo :

Stellungnahme:

Von historischen KGVen habe ich nicht geschrieben. Für deren Ermittlung genügt ein Taschenrechner, ersatzweise eine "Überschlagsrechnung" im Kopf.

Prognoserechnungen, die einen IST-Kurs (2021(!)) mit von wem auch immer geschätzten(!) KGV-Erwartungen(!) (2022e, 2023e, 2024e) in Beziehung setzen, mögen mathematisch korrekt sein, sind aus meiner Sicht aber allenfalls "scheinplausibel". Deshalb leite ich NICHTS und erst recht keine Anlageentscheidungen von ihnen ab, sondern ignoriere den Datenmüll; insofern ist es mir auch schlichtweg egal, ob diese KGVe richtig oder falsch sind.

Die Frage, ob mein Beitrag (...)"konstruktiv zu einer Lösung beiträgt"(...), darf jeder Leser für sich entscheiden.

 

Den Hinweis auf die einfache Möglichkeit, anhand der vorhandenen Datenlage die Kurse (2022e, 2023e, 2024e) zu errechnen

[Kurs : Gewinn je Aktie = KGV];  => [Kurs = KGV X Gewinn je Aktie]

darfst Du unter "mathematische Ironie" verbuchen.

0 Likes
Antworten