Community

Letzte Antwort zu: SchrottPlus
  • 97.813 Mitglieder, 
  • 57.659 Diskussionen, 
  • 914 Gelöste Fragen
Antworten
nzg
nzg
Gelegentlicher Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 9
Registriert: 05.10.2019
Nachricht 1 von 8 (617 Ansichten)

mTAN-PSD2-SecureMinus-PIN-Key-Pasword-Kto.-Nr.-IRRSINN - WARUM?

Es ist nicht zum Aushalten!

Warum dieser Irrsinn, warum nicht einfacher? Warum muss die Consorsbank weit (!) über die (eh schon völlig überzogenen) Forderungen der EU noch hinaus gehen?

Warum kann ich nicht alle 90 Tage eine mTAN eingeben, und git ist?

Warum muss ich eine völlig unausgereifte App (fast nur 1-Sterne-Bewertungen im Playstore) nutzen, wenn man per SMS alles viel leichter erledigen könnte?

SMS funktionieren auch auf jedem Uralt-Minimal-Handy, die App nicht mal richtig auf den aktuellen Smartphone-Boliden!

Ich bin fassungslos...

CB_Stephanie
Moderator
Beiträge: 591
Registriert: 27.06.2019
Nachricht 2 von 8 (528 Ansichten)

Re: mTAN-PSD2-SecureMinus-PIN-Key-Pasword-Kto.-Nr.-IRRSINN - WARUM?

Hallo @nzg,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Es ist korrekt, dass der Gesetzgeber theoretisch eine Abfrage vom 2. Faktor für den reinen Zugriff auf das Girokonto auch nur alle 90 Tage erlauben würde.

Der 2. Faktor wäre jedoch an unterschiedlichen Stellen dennoch wieder nötig, je nachdem, was der Kunde im Online-Banking tun möchte. Die technische Umsetzung wäre damit sehr komplex geworden und hätte die Sicherheit beim Login nicht erhöht.

Damit der Login zukünftig grundsätzlich noch sicherer wird, aber dennoch einfach bleibt, haben wir uns entschieden, den 2. Faktor bei jedem Login abzufragen.

Bei weiterer Verwendung der mobilen TAN wäre es notwendig gewesen, dass Sie jeden Login durch die Eingabe einer mobilen TAN bestätigen. Jede angeforderte mobile TAN verursacht für uns Kosten, die in Summe sehr hoch sind. Diese Kosten wollen wir auch zukünftig nicht an unsere Kunden weitergeben.

Wir haben uns daher entschieden, das bestehende mobile TAN-Verfahren durch eine zukunftsorientiertere Technologie mit erweitertem Sicherheitsstandard abzulösen.

Bei Bedarf finden Sie alle weiteren Informationen zu diesem Thema auf unserer Informationsseite: https://www.consorsbank.de/ev/Service-Beratung/PSD2.
 

Viele Grüße

 

CB_Stephanie
Community-Moderatorin

Antworten
0 Likes
WRDRLBRMFT
Regelmäßiger Autor
  • Community Beobachter
  • Kommentator
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 24
Registriert: 02.10.2019
Nachricht 3 von 8 (507 Ansichten)

Re: mTAN-PSD2-SecureMinus-PIN-Key-Pasword-Kto.-Nr.-IRRSINN - WARUM?

@ CB_Stephanie bzw. eigentlich @consors

 

Und wie auch letze Woche schon geschrieben:

 

Immer wieder dieselbe Leier ... wird durch ständiges wiederholen (lassen) nicht besser.

 

Nicht: "Der Gesetzgeber würde theoretisch auch nur erlauben", sondern: Der Gesetzgeber erlaubt. Consors erlaubt nicht.

 

Ahhh nee doch nich ... jetzt ist es nicht mehr die "sehr komplexe Umsetzung"

 

sondern

 

"Bei weiterer Verwendung der mobilen TAN wäre es notwendig gewesen, dass Sie jeden Login durch die Eingabe einer mobilen TAN bestätigen. Jede angeforderte mobile TAN verursacht für uns Kosten, die in Summe sehr hoch sind. Diese Kosten wollen wir auch zukünftig nicht an unsere Kunden weitergeben."

 

Also zu teuer für Consors. Wobei das natürlich gar nicht stimmt. Eine mTAN beim Login wäre ja erstmal nur alle 90 Tage nötig.

 

Die Verantwortlichen verarschen uns weiter und die ErfüllungsgehilfInnen müssen uns leid tun.

nzg
nzg
Gelegentlicher Autor
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 9
Registriert: 05.10.2019
Nachricht 4 von 8 (414 Ansichten)

Betreff: mTAN-PSD2-SecureMinus-PIN-Key-Pasword-Kto.-Nr.-IRRSINN - WARUM?

Hallo!

Mir leuchten die Argumente der CB weiterhin nicht ein. Zwei Punkte stören mich dabei am meisten:

1. Warum nicht nur alle 90 Tage eine TAN abgefragt wird, wie es die EU zulässt, erschließt sich mir IN KEINSTER WEISE! Jeder BASIC-Hobby-Programmierer könnte das mit ein paar Zeilen Code umsetzen! Warum stellt sich die CB so gegen ihre Kunden?

Entscheidungen kann man, zum Wohl der Kunden, auch revidieren! Die sind nicht in Stein gemeißelt!

2. Warum keine mTANs mehr? Es glaubt doch niemand ernsthaft, dass die CB mehr als einen 1/10 Cent pro SMS zahlen muss! Und selbst wenn: Dieses Feature erwarte ich von meiner Bank! SMS funktionieren auch auf den allerältesten Handys! Die App bis heute nicht richtig auf den allerneuesten Top-Samrtphones!

Und mal ganz nebenbei: warum haben sich die Banken nicht massiv gegen die irren EU-Pläne gewehrt? 

Und warum geht die CB noch über diese irren Vorgaben hinaus?

JokerClz
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 57
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 5 von 8 (366 Ansichten)

Betreff: mTAN-PSD2-SecureMinus-PIN-Key-Pasword-Kto.-Nr.-IRRSINN - WARUM?

Hallo @nzg 

 

trotz aller berechtigten Kritik muß ich da:

Es glaubt doch niemand ernsthaft, dass die CB mehr als einen 1/10 Cent pro SMS zahlen muss! 

widersprechen, auch als Großabnehmer zahlst du deutlich mehr. Du darfst da nicht die Preise von "Bulk"-SMS vergleichen, die für Werbeaussendunge genutzt werden. Denn diese Services garantieren keine Zustellung und schon gar keine Zustellzeiten. Da kann es sein, daß deine SMS ein paar Stunden später ankommt. Bei Banken brauchst du eine "just-in-time"-Zustellung mit Rückmeldung. Noch dazu bei einem möglichst vertrauensvollen Anbieter, weil du ja durchaus sensitive Daten durch die Gegend schickst.

 

Bei solchen Angeboten liegst du irgendwo bei um die 7 Cent.

 

Wenn eine TAN alle 90 Tage, und (wie bisher ja auch) für jede Überweisung und für jede Wertpapiertransaktion notwendig wäre, würde das dann 30 Cent mehr pro Jahr und Kunden ausmachen. Vermutlich bieten es deswegen viele andere Banken auch längerfristig noch an.

 

Antworten
0 Likes
immermalanders
Autorität
Beiträge: 3083
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 6 von 8 (344 Ansichten)

Betreff: mTAN-PSD2-SecureMinus-PIN-Key-Pasword-Kto.-Nr.-IRRSINN - WARUM?

@JokerClz 

Tatsächlich wird man ca. alle 30 Tage eine Login-TAN benötigen, da man sonst eventuell die Kontoauszüge und sonstigen Dokumente nicht abrufen kann. Will man etwas überweisen, fällt auch zusätzlich eine Login-TAN an und man wird nach 5 Minuten Inaktivität abgemeldet.

 

Braucht man täglich eine Session-TAN zum Traden, wäre man bei € 14,00 (200 Handelstagen und 7 Cent pro SMS) pro Jahr für die SMS. Damit hat man noch kein Dokument abgerufen und keine Überweisung getätigt. Handelt man z.B. auch an der EUREX fällt dort zusätzlich pro Tag, an dem man handelt, eine Session-TAN an.

 

Antworten
0 Likes
JokerClz
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 57
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 7 von 8 (313 Ansichten)

Betreff: mTAN-PSD2-SecureMinus-PIN-Key-Pasword-Kto.-Nr.-IRRSINN - WARUM?

Hallo @immermalanders 

 

ich bezog mich auf die nach der Umstellung notwendigen zusätzlichen mTANs. Denn Überweisungen und Session-TAN gab ja bisher auch schon, das wird also für Consors nicht teurer. Allein die Login-TANs kommen dazu.

Antworten
0 Likes
jockel60
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 6
Registriert: 16.09.2019
Nachricht 8 von 8 (122 Ansichten)

Betreff: mTAN-PSD2-SecureMinus-PIN-Key-Pasword-Kto.-Nr.-IRRSINN - WARUM?

Sooo groß ist die Kostenbelastung nicht, wie sich dem Artikel entnehmen lässt. Die Banken, die nun die smsTan kostenpflichtig machen, verdienen da reichlich bei 9ct.

DieBankUnd Du lässt es bei mTan, wurde dort heute nochmal bestätigt - dafür mögen die HCBI nicht. Muss eben jeder zu sehen, womit er besser klar kommt.

 

https://www.konto.org/news/22203-mtan-und-push-tan-das-nette-zusatzgeschaeft-der-banken/

 

Ich werde jedenfalls keine Verknüpfung per beta-App mit google hinnehmen, und mir auch nicht stattdessen einen ansonsten unbrauchbaren Generator andrehen lassen. Consors scheint sich für ein Konzept zwischen allen Stühlen entschieden zu haben.

Antworten
0 Likes