Community

Antworten
Highlighted
mkfx
Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 08.02.2020
Nachricht 21 von 27 (457 Ansichten)

Betreff: TAN-Generator ... irgendwie Kauf-Abzocke

Zur Abhilfe gibt es noch die SessionTan.

 

Aber an der Bedienung der GUI kann noch gearbeitet werden, einiges könnte intuitiver gestaltet werden.

Dass diese Funktion in Schriftgrösse <12 direkt neben Benachrichtigungen in

der ersten Zeile angezeigt wird, und nicht links in einem Panel mit sämtlichen

wesentlichen Konteninformationen, wie in fast jedem Betriebssystem, finde ich sehr eigen.

Antworten
0 Likes
Highlighted
mkfx
Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 08.02.2020
Nachricht 22 von 27 (456 Ansichten)

Betreff: TAN-Generator ... irgendwie Kauf-Abzocke

Darum geht es nicht, niemand muss wissen wann, wo und mit wem ich mich

irgendwo aufhalte.

Das ist Privatsache, zudem ist ein Smartphone nicht unbedingt die sicherste Option.

Mag für die Mehrheit der Userbase von Consors zutreffen, aber Android oder ios sind mir nicht sicher genug. 

Antworten
0 Likes
Highlighted
schmucki
Enthusiast
Beiträge: 305
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 23 von 27 (246 Ansichten)

Betreff: TAN-Generator ... irgendwie Kauf-Abzocke

@stemmfisch 

Dem muss ich (leider) zustimmen. Mein TAN-Generator brauchte nun schon zum 2. Mal neue Batterien. Und ich habe ihn seit September! Und es ist auch richtig, dass man nicht vorgewarnt wird. Die Batterien sind leer und das Gerät verweigert seinen Dienst. Ich dachte auch an schlechte Qualität der Battierien, die mitgeliefert wurden. Denn es sind ja wirklich "no-name" Produkte. Warum legt man bei dem hohen Kaufpreis keine "Duracell" bei? Für mich nicht nachvollziehbar... Als die werksmäßigen leer waren, habe ich "ansmann" eingesetzt. Diese sind nun auch leer, jetzt sind "Duracell" drinne. Wenn ich in Urlaub fahre, nehme ich den TAN-Generator immer mit und einen Satz Batterein.

 

Aber warum klappt die Anzeige nicht? Mann soll doch angeblich vorgewarnt werden, bevor die Batterien zur Neige gehen... In meinen Augen ein Produkt für den Schrott.

Highlighted
fuchsartig
Gelegentlicher Autor
  • Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 41
Registriert: 28.12.2018
Nachricht 24 von 27 (137 Ansichten)

Betreff: TAN-Generator ... irgendwie Kauf-Abzocke

[ Bearbeitet ]

Mitte September letzten Jahres funktionierte das Einloggen mit dem altenSecure Generator nur sehr mühsam, bzw. nach mehren Fehlversuchen wurden diese  erfolglos verärgert abgebrochen.

Über den hohen, überzogenen Preis des SecurePlusGenerators war ich auch überrascht, verantwortlich ist  allerdings dafür Kobil.

CB  hat  allerdings schlechte  Konditionen für den Kunden verhandelt und  versäumt  ,  sich an den Kosten  zu beteiligen.

 

Generell bin ich mit dem neuen  Gerät zufrieden.

Bei dieser Gelegenheits möchte  ich den CB-Mitarbeitern mein Kompliment  für guten Service aussprechen.

Telefonisch sind die Mitarbeiter  immer gut  in angemessener Wartezeit erreichbar.

Frustierend sind allerdings die zahllosen Versuche mit CB per FAX in Verindung zu treten, inzwischen spare ich mir die Mühe.

Antworten
0 Likes
Highlighted
schmucki
Enthusiast
Beiträge: 305
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 25 von 27 (116 Ansichten)

Betreff: TAN-Generator ... irgendwie Kauf-Abzocke

[ Bearbeitet ]

Aber interessant ist, das im Gegensatz zu anderen Direktbanken, der Generator der Consorsbank bei Kobil vergleichsweise "preiswert" ist. Bei der gelben Direktbank kostet der PhotoTAN Generator aktuell 34,90 € inkl. USt. und Versand. Und bei der orangen Direktbank (Mutter in den Niederlanden) kostet der Generator 32 € inkl. USt. und Versand. Bei der Bank mit den drei blauen Buchstaben, kann der TAN Generator auch normal im Handel erworben werden, ist also nicht an die Bank gekoppelt (z.B. Reiner SCT). Dieser kostet zwischen 25 € und 30 €.

 

Da kann man bei der Consorsbank mit 24,60 € inkl. USt und Versand noch glücklich sein. Klar, der Artikel kostet 5 € in der Herstellung (vermutlich), die Versandkosten sind mit 4,65 € auch total überzogen (Porto 1,45 €, Lustpolsterumschlag 0,20 €). Kunden werden, wo es nur geht, über den Tisch gezogen. Aber er ist hier doch noch am preiswertesten.

Antworten
0 Likes
Highlighted
GerdA
Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 15.10.2019
Nachricht 26 von 27 (70 Ansichten)

Betreff: TAN-Generator ... irgendwie Kauf-Abzocke

[ Bearbeitet ]

Ist ja schön wie Sie die Consorsabzocke verteidigen. Nachdem ich bereits 2 Tangeneratoren hatte wollte ich keinen dritten. Consors kam mir nicht entgegen, da ich auf keinen Fall mit einem Smartphone arbeiten wollte. Daraufhin habe ich wie angedroht meine 3 Konten und mein Depot gekündigt.
Auch wegen anderer kundenfreundlichen Entwicklung bei Consors (ich war 11 Jahre Kunde). Bin dann zu einer anderen Bank gewechselt. Die haben mir einen prima Tangenerator zur Verfügung gestellt. Dieser war absolut kostenlos. Nicht einmal Porto ist angefallen.
Gratuliere Ihnen, bleiben Sie lange bei Consors.

Antworten
0 Likes
Highlighted
schmucki
Enthusiast
Beiträge: 305
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 27 von 27 (64 Ansichten)

Betreff: TAN-Generator ... irgendwie Kauf-Abzocke

[ Bearbeitet ]

@GerdA 

 

Ich nehme die Consorsbank nicht in Schutz. Ich habe lediglich Beispiele andere Direktbanken genannt. Ich selber nutze mein Smartphone, habe nur einen TAN-Generator als Notlösung und manchmal aus Bequemlickeit (Generator liegt näher zum greifen).

 

Ihre neue Bank ist keine Direktbank, also nicht vergleichbar. Filialbanken sind immer anders und die Kundenbetreuer können auch ganz anders agieren. Im Übrigen ist der PhotoTAN Generator Ihrer neuen Bank keinesfalls kostenfrei. Entweder hat man eine Ausnahme gemacht, oder die Rechnung / Abbuchung kommt noch. Auch dort setzt man auf Smartphones. Auf der Homepage heißt es dazu: "Alternativ zum easyTAN- oder mTAN-Verfahren bieten wir Ihnen ein kostenpflichtiges photoTAN-Lesegerät." In den AGB in Kapitel B in Abschnitt 10, Punkt 9.7 liest man: "photoTAN Lesegerät 24,90 EUR" (Versand ist unklar)

 

Soviel dazu, sollte Ihr Gerät einmal kaputt gehen, müssen Sie sicher auch dafür zahlen. Aber wie gesagt, ich nehme die Consorsbank nicht in Schutz, denn sie ist nicht meine Hauptbank aus diversen Gründen. Ich vergleiche lediglich Fakten und Tatsachen. Wünsche Ihnen aber alles Gute mit Ihrer neuen Bank.