Ihre Ideen. Ihre Bank.

"Nur-Lesen"-App für Juniordepot

Status: Zur Diskussion
von vor einer Woche

Hallo zusammen,

 

wir haben für unsere Kinder jeweils ein Juniordepot eingerichtet. Neben dem Vermögensaufbau möchten wir damit auch die finanzielle Bildung umsetzen. Für die Große (13 Jahre, sehr interessiert an Aktien) würden wir uns eine App wünschen, damit sie tagesaktuell ihren Depotstand sehen kann ohne immer auf uns zukommen zu müssen.

Danke und Grüße

Tobias

Kommentare
von
vor einer Woche

Hallo, Tobias,

vorab ein Kompliment für die Absicht, auch via Juniordepot frühzeitig an der finanziellen Bildung Eurer Kinder zu arbeiten.

 

Für die Umsetzung einer "Nur-Lesen"-App sehe ich bei der CB aufgrund deren starren Beharrens auf der Zwei-Faktor-Authentifizierung nur geringe Chancen. Eigene Zugangsdaten bekommen die Kids erst, wenn sie volljährig sind, und ohne bleibt nur der lästige Umweg über die Eltern bzw. deren Gerätschaften.

 

Ich sehe zwei "familieninterne" Möglichkeiten der Problemlösung:

a)

Installieren der kostenlosen Version des Active Traders auf einem PC/LapTop, zu dem die Große Zugang hat. Beim AT ist keine 2FA erforderlich; den Depotstand checken kann sie, anstellen kann sie weiter nichts, weil die für Transaktionen erforderlichen TANn ja bei den Eltern "organisiert" werden müssten.

b)

Anschaffung eines kostenpflichtigen SecurePlus-Generators zum Depot, den die Große auf Vertrauensbasis, ausschließlich "inhäusig" und ausschließlich zum Einloggen benutzen darf, es sei denn, ein Elternteil sitzt dabei.

 

Wenn ich 20 Jahre zurück schaue und und kalkuliere, was mir ein (1) pubertär genervter Blick zum Plafond seitens meiner Tochter auf mein "können wir das etwas später machen" wert gewesen wäre, amortisieren sich die 25 € für den TAN-Generator ziemlich schnell.

 

Zugegeben, beide Vorschläge sind sicher etwas "old school" und nicht unbedingt das, was Du Dir vorstellst, aber zumindest übergangsweise tauglich.