Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Interne Umbuchung im Kontenverbund

Interne Umbuchung im Kontenverbund

ich wollte kürzlich von meinem Verrechnungskonto auf mein Tagesgeldkonto Geld übertragen. Das geht aber nur dann, wenn das Tagesgeldkonto als Ref.konto eingerichtet ist und auch dann braucht man eine TAN. Auf meinen Hinweis, dass diese umständliche Verfahren ebenso unnötig wie ärgerlich ist, bekam ich von Consor die Antwort, dass mit einem Übertrag ohne Ref.kontoeinrichtung/TAN Risiken verbunden sind u. dies deshalb nicht möglich sei. Die Begründung ist absolut unverständlich. Bei anderen Banken geht das ohne weiteres. Warum nicht bei Consors???

3 Kommentare

Moderator
Status geändert in: Zur Diskussion
 

Moderator
Status geändert in: Duplikat

Hallo @wolfeis

 

herzlichen Dank für Ihre Idee!

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bereits eine sehr ähnliche (bzw. gleiche) Idee von einem anderen Community Mitglied vorgeschlagen wurde. Daher mussten wir Ihre Idee als Duplikat markieren. Sie können die ursprüngliche Idee hier einsehen. Außerdem können Sie über die Idee abstimmen oder Kommentare hinterlassen.

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

Christina

Community Moderator


Aufsteiger

hallo Christina,

das Hin und Her Geschreibe bringt niemand weiter in diesem Thema. Mir fehlt nach wie vor eine klare Stellungnahme von Consors, wie genau das Sicherheitsrisiko bei internen Übertragungen ohne Ref.kto./TAN aussieht. Alle Konten sind doch durch Ref.konten "geschützt". Warum nimmt Consors nicht endlich klar Stellung zu diesem Kundenwunsch?