Ihre Ideen. Ihre Bank.

Individuelle PIN für Visa und EC Karte

Status: Zur Diskussion
von am ‎07.12.2014 13:18
Mir würde es sehr gelegen kommen, wenn
man die PIN der Visa und EC Karte individuell ändern könnte, so könnte man z.B. für alle Karten denselben PIN nehmen.
Status: Zur Diskussion
Kommentare
von
am ‎16.07.2015 20:03
Mittlerweile ist das auch bei der LBB (@ amazon, adac, airberlin) möglich. Ein technisches Problem kann ich mir nicht wirklich erklären. PINs wurden noch nie auf der Karte gespeichert, maximal der Hash-Wert. Offline-Transaktionen mit Kreditkarten gibt es auch nicht mehr. Es muss immer eine Verbindung zum Rechenzentrum aufgebaut werden. Die PIN ist in einer Datenbank gespeichert. Es muss einzig und allein eine sichere Schnittstelle geben um Online die PIN in der Datenbank zu ändern. Kann eigentlich nicht so schwer sein, man muss es nur wollen.
von
am ‎07.08.2015 22:59
Hallo Zusammen, bei AMEX ist es auch möglich, das PIN für die Karte on-line zu ändern. Wäre toll, sollte auch CC ein solches Servies anbieten können. Grüße, Ivan
von
am ‎03.09.2015 21:51

Ich sehe ein wesentlich größeres Risiko darin, wenn ich die PIN nicht ändern kann.

Dann muss ich nämlich die PIN irgendwo aufschreiben.

So ist es doch oft zu beobachten, dass Kunden die PIN auf einem Zettel im Geldbeutel haben.

Wenn ich die PIN nehmen kann, die ich schon seit Jahren bei x Banken hatte, dann ist das doch sicherer als sie nicht ändern zu können.

 

Wenn´s nur an den Kosten liegt, dann nehmt halt 5€ dafür. Die änder ich ja nicht jeden Monat! ;-)

 

Hopp, machen doch viele Banken und die PIN wird doch nicht von dem geldautomaten der Volksbank etc. abgefragt sondern sicherlich bei Consors, somit kann es doch nicht an eigenen Automaten liegen?

von
‎07.12.2015 20:54 , bearbeitet ‎07.12.2015 20:55

ein absolut wünschenswerter Vorschlag, und zwar gerade aus Sicherheitsgründen. Bankkunden sollten jederzeit in der Lage sein, die PINs ihrer Karten individuell festzulegen und bei Bedarf auch wieder ändern zu können. Bei der Online-PIN gilt das Prinzip ja bereits: hier wird vor der ersten Benutzung sogar seitens der Bank verlangt, dass man sie ändert. Aus meiner Sicht sollte diese Möglichkeit auch für die Karten-PINs eingeführt werden. An Kostenerwägungen sollte so eine technische Verbesserung nicht scheitern.

von
am ‎07.12.2015 21:00
Ich fände es daher begrüssenswert, wenn Consors diese Frage individueller Wunsch-PINs noch einmal intern aufgreifen und evaluieren würde. Technische Gründe scheinen nicht dagegen zu sprechen; dies wurde in einigen Beiträgen bereits angesprochen. Sicherheitsaspekte sprechen aus meiner Sicht eher dafür als dagegen. Kostenaspekte bei der technischen Umsetzung? Es wäre gut, von Consors mehr dazu zu erfahren.
von
am ‎11.12.2015 16:49

Für die Visa Card wäre eine Änderung im Onlinebanking denkbar, solange Offline PIN nicht eingeführt wird (und auch wenn man endlich sicherere Karten mit Offline PIN ausstellen würde, ginge es schon – das macht eine britische Prepaid MasterCard vor, deren PIN man in der App ändern kann, und für die dann ein Issuer Script hinterlegt wird – aber da erhöht sich halt das Problempotential).

Eine girocard muss Offline PIN können, was bedeutet, dass es bei ihr komplizierter wird (nach der PIN-Änderung in der App müsste man ggf. noch ein einziges Mal mit der alten PIN zahlen, bevor die neue PIN auf dem Chip ist). Aber ich denke nicht, dass es unmöglich ist, oder stellt es ein Problem dar, dass mehrere Anwendungen auf dem Chip der girocard residieren (girocard, V Pay, Electron (und GeldKarte))?

 

Ich war neulich an einem Automaten mit PIN Services für Fremdkarten. Das war halt einer der PKO Bank Polski in Polen.

 

Konnte für zwei britische Karten (Prepaid MasterCard sowie Visa Debit) erfolgreich die PIN ändern. Konnte für eine deutsche Karte (MasterCard & Maestro kombiniert) einer anderen Bank die PIN am Fremdautomaten zwar anscheinend erfolgreich ändern – Quittung kam raus –, aber die Änderung wurde nicht umgesetzt, denn bei folgenden Barabhebungen und Zahlungen wurde doch wieder nur die alte PIN angenommen. Für zwei weitere deutsche Karten (Prepaid MasterCard sowie girocard & Maestro) zeigte der Automat an, dass die Änderung nicht funktioniert hat.

 

Auch britische Automaten bieten neben der Kontostandsabfrage für Fremdkarten auch immer PIN Services an – natürlich nur, sofern die ausstellende Bank das auch unterstützt. Das deutsche Geldautomatensystem ist technisch rückständig, ich kann es echt nicht fassen.

 

Barclays_UK_PIN_Services.png

von
am ‎17.03.2016 14:13

Ich möchte den Vorschlag unterstützen.

von
am ‎19.03.2016 22:11

Faszinierend ist, dass diese Idee gemessen an den gegebenen Likes ein Spitzenreiter ist. Wie wäre es vielleicht doch noch einmal zu Prüfen, ob es nicht doch die Kosten wert sind? Zumal immer mehr Mitbewerber diese Funktion anbieten.

von
am ‎08.05.2016 10:28

Finde ich sehr schade. Bei der Sparkasse wird sogar "PIN ändern" angezeigt, nur die Funktion ist nicht frei geschaltet.

 

Eine erneute Prüfung auf Rentabilität wäre wünschenswert. Wäre sogar bereit, einen gewissen Geldbetrag für die Änderung zu zahlen -> Somit eine Finanzierung mgl.!

von
am ‎25.05.2016 11:01
Es ist schon merkwürdig, dass eine derartige Änderung bei der Consors Bank aus Kosten-/Aufwandsgründen von der Fachabteilung derzeit nicht priorisiert ist. Die Möglichkeit der PIN - Änderung ist doch bei vielen Mitbewerbern schon Standart. Sie sollten schnellstens dieses Manko beheben, da sonst viele Kunden zu einer anderen Direktbank wechseln werden. Willkommen in der digitalen Welt .....