Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Google Pay

Google Pay

Google Pay ist seit gestern in Deutschland verfügbar. Die App teilt mir jedoch bei dem Versuch meine Kreditkarte zu registrieren mit, dass der Dienst von meiner Bank nicht unterstützt wird.
Es wäre schön, wenn dies möglich wäre, damit die lästigen Karten in naher Zukunft endlich zusammen mit den Münzen zuhause liegen bleiben können.

105 Kommentare

Routinierter Autor

Ich bin wirklich ein Freund des bargeldlosen Zahlungsverkehr,  aber das man Google pay braucht , das verstehe ich beim besten Willen nicht,  sorry. Ich komme perfekt mit meiner Visa Gold von der CB aus, denn die habe ich immer parat.  Die Umsätze sind übersichtlich in einer eigenen Darstellung aufgeführt,  werden einmal im Monat abgebucht und die 10 Cent gutgeschrieben.  Was braucht man mehr?  Was macht man eigentlich , wenn die Internetverbindung nicht funktioniert oder das Guthaben der Sim Karte nicht ausreichend ist?  Meine Karte funktioniert wenigstens immer , da gab es noch nie Probleme . 


Gelegentlicher Autor
für mich ist bezahlen mit handy oder noch besser smartwatch ein muss feature. wenn es consors nicht kann, werde ich mein konto kündigen. ich habe keine lust 2 karten mitzuschleppen, wenn ich beides bestens mit meinem handy auch machen kann.

Gelegentlicher Autor
@Finanzminister: es werden auf dem smartphone 10 tokens gespeichert, so dass man auch ohne internetverbindung bezahlen kann. z.b. im parkhaus / tiefgarage....

Regelmäßiger Autor
Danke @AdrianD . Aber für mich ist der Mehrwert dann doch zu gering als das ich dafür Google in meine Transaktionen involviere. Da kann ich genau so meine Kreditkarte in die Handyhülle stecken. Genau so einfach aber ohne noch ein drittes Unternehmen zwischenzuschalten. Aber gut. Ich muss ja nicht alles mitmachen 😉

Regelmäßiger Besucher

Ich würde mich über die Integration meiner Bankkarten in Google Pay freuen.


Gelegentlicher Autor
Bitte nicht mit Google Pay umsetzen!! Mobile payments sind super aber dafür gibt es schon länger ein entsprechendes Android-API, das diverse Apps und einige deutsche Banken auch nutzen. Google Pay ist dafür also gar nicht nötig und nur ein Versuch auch noch an unsere Zahlungsdaten zu kommen.

Häufiger Besucher
Ich kann verstehen, wenn einige Google nicht ind ihre Transaktionen involvieren möchten. Ich verstehe jedoch nicht, warum diese Option dann auf gar keinen Fall implementiert werden darf und alle darauf verzichten sollen... Die letztendliche Nutzung ist schließlich immer noch eine persönliche Entscheidung, ob man das Feature nun nutzt oder eben nicht.

Eine Integration der Google Lösung fände ich gut, da es dann endlich Mal eine Option gäbe, mobile payments großflächig zu nutzen. Viele der anderen Lösungen bieten zu viele Einschränkungen, alsdass sie massentauglich sind - zu mindest, was ich bisher gesehen habe. Die Nutzung der Android API ist schön und gut, aber nur, wenn es auch vernünftig ist und nicht jede Bank wieder ihr eigenes Süppchen kocht, was dann an 3 stellen funktioniert und nur wenn man 10 Bedingungen erfüllt.

Daher es spricht nichts gegen eine Implementierung. Wer es aus welchen Gründen auch immer nicht nutzen möchte, kann ja darauf verzichen.

Gelegentlicher Besucher

Bitte schnell umsetzen. Darauf haben wir lange gewartet. 


Regelmäßiger Besucher

Google Pay Unterstützung würde die Marke Consorsbank aufwerten und einen echten Mehrwert für den Kunden schaffen.


Gelegentlicher Autor
@Flyingplacebo natürlich sollte man beides umsetzen, Google Pay + NFC-API, nur sind die Entwicklerresourcen begrenzt und das wäre etwas irreführend. Eine Änderung an der App muss man so oder so vornehmen. Welche Einschränkungen meinen sie? Ich verstehe einfach nicht die Innovation von Google Pay. NFC-Wallets gibt es seit längerer Zeit und diese funktionieren auch extrem schnell und offline. Die einzige Neuheit ist, dass man Google jetzt alle seine Zahlungsdaten schenken kann.