Ihre Ideen. Ihre Bank.

Fehlende Einstandskurse nachtragen

Status: Duplikat
von SmallTrader am ‎07.12.2014 17:47

Bei älteren Depotpositionen fehlwn oft die Einstandkosten. Daher können für das Gesamtdepots keine Gewinne/Verluste ermittelt werden.

Es wäre schön, wenn man diese Daten nachtragen könnte.

Status: Duplikat

Hallo @SmallTrader,                 

                                                                                                              

herzlichen Dank für Ihre Idee!

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bereits eine sehr ähnliche (bzw. gleiche) Idee von einem anderen Community Mitglied vorgeschlagen wurde. Daher mussten wir Ihre Idee als Duplikat markieren. Sie können die ursprüngliche Idee hier einsehen. Außerdem können Sie über die Idee abstimmen oder Kommentare hinterlassen.

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator

Kommentare
von HEKO
am ‎07.12.2014 20:31

DIESER dienst ist unverzichtbar ,weil sonst die steuerabrechnung nicht sachgerecht erfolgen  kann.

von Fortuna1895
am ‎08.12.2014 09:14

Habe ich auch schon angesprochen. Die Aussage von Consors: Kopiere das Depot in eine Watchlist, dort kannst Du ädann eintragenb, was Du möchtest. Habe ich mal auf die Schnelle probiert, scheint zu funktionieren.

 

Gruß!

von SmallTrader
am ‎08.12.2014 23:06
Die Watchlist ist nur ein Workaround, weil dann sowohl der monatliche Performance Report falsch bleibt als als auch die Kontoübersicht unvollständig ist.
von
am ‎09.12.2014 15:54
Status geändert in: Zur Diskussion
 
von
am ‎09.12.2014 15:54
Status geändert in: Zur Diskussion
 
von ChatterLey
am ‎02.01.2015 15:31
Wünsche ich mir auch! Ich bin schon sehr lange Kunde bei Consors und im Zuge diverser Umstellungen ist bei einigen Depotpositionen die Historie verlorengegangen. Am einfachsten wäre es da, man könnte gleich eine ganze Liste hochladen (csv). Natürlich nur für Informationen, die ganz offensichtlich fehlen, also Altbestand. Alles was noch an Originaldaten bei Consors bereits bekannt ist, darf natürlich nicht manipuliert werden, höchstens unter Kontrolle der Bankmitarbeiter korrigiert, falls es einen Grund dafür gibt. Ach so - ich spreche natürlich nicht von irgendeinem Finanzplaner oder Musterdepot, sondern möchte die Informationen da sehen wo sie zuallererst hingehören: Im Wertpapierdepot.
von
am ‎06.08.2015 13:01
Status geändert in: Duplikat

Hallo @SmallTrader,                 

                                                                                                              

herzlichen Dank für Ihre Idee!

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bereits eine sehr ähnliche (bzw. gleiche) Idee von einem anderen Community Mitglied vorgeschlagen wurde. Daher mussten wir Ihre Idee als Duplikat markieren. Sie können die ursprüngliche Idee hier einsehen. Außerdem können Sie über die Idee abstimmen oder Kommentare hinterlassen.

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

Sonja

Community Moderator