Ihre Ideen. Ihre Bank.

Dividenden Wiederanlage Programm

Status: Keine Umsetzung
von am ‎17.07.2015 21:46

Was haltet Ihr davon, wenn die Depotinhaber entscheiden könnten, ob sie sich Aktiendividende ausgezahlt oder in ein Wiederanlage Programm für sein Depot einzahlen möchte.

 

Vorallem US Firmen bieten dies auch direkt an, schön wäre es wenn die Consorsbank die Anleger bei der Anmeldung unterstützen würde. 

 

Status: Keine Umsetzung

Hallo @SST_73,

 

vielen Dank für Ihre tolle Idee! 

 

Die aktuell immer wieder vorkommenden Aktien-Wiederanlageprogramme (häufig in den USA, aber vereinzelt auch schon in Deutschland) stammen direkt von der AG. Eine generelle Umsetzung auf der Bankseite ist leider aus verschiedenen Gründen, unter anderem aus Kostengesichtspunkten, nicht sinnvoll.

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Diana

Community Moderator 

Kommentare
von
am ‎20.07.2015 14:54
Status geändert in: Zur Diskussion
 
von
am ‎28.07.2015 09:11

Bei einer automatischen Wiederanlage der Dividende sollte man beachten, dass dadurch zusätzliche Kosten entstehen können (z.B. Stamp Duty).

von
am ‎12.11.2015 17:11

Hallo,

 

ganz ehrlich - andere Depotanbieter bieten dies bereits an und das ist für mich ein wahrliches K.O. Kriterium gegen Consors.

Habe diesbzgl. auch eine Email geschriebn, welche bis dato unbeantwortet blieb.

Schade Smiley (traurig)

 

von
am ‎15.12.2015 14:44
Status geändert in: Keine Umsetzung

Hallo @SST_73,

 

vielen Dank für Ihre tolle Idee! 

 

Die aktuell immer wieder vorkommenden Aktien-Wiederanlageprogramme (häufig in den USA, aber vereinzelt auch schon in Deutschland) stammen direkt von der AG. Eine generelle Umsetzung auf der Bankseite ist leider aus verschiedenen Gründen, unter anderem aus Kostengesichtspunkten, nicht sinnvoll.

 

Viele Grüße aus Nürnberg

Diana

Community Moderator 

von
am ‎09.04.2016 11:26
Die Frage nach den Kosten habe ich mir auch schon gestellt und finde keine Antwort. Bei einer Bardividende wird mir diese kostenfrei auf mein Konto gutgeschrieben. Was kostet es mich, stattdessen Aktien gutgeschrieben zu bekommen? Es ist übrigens nicht nur bei der Commerzbank so, sondern auch die Lufthansa hat etwas derartiges angeboten.
von
am ‎05.09.2016 19:14

Ich kann das Kostenargument nachvollziehen, bei meinem vorherigen Broker war es allerdings üblich, die Dividenden /Ausschüttung wieder anzulegen.

Für den Einzelnen ist das sicherlich kostenintensiv.

Beispiel: 1000,- € Bestand Lufthansa-Aktien und 3% Div.-Rendite= 30,-€ Ausschüttung, da wird wohl kaum ein Kunde auf die Idee kommen, die 30 Euro in das ausschüttende Unternehmen zu reinvestieren, zumal die DAX-Konditionen bei cc recht sportlich sind (Ordergebühr, Eintagung ins Namensregister).

In Summe könnte cc in diesem Beispiel für alle LH-Aktien-Inhaber sicherlich ein schlankeres Kostenpaket schnüren, das die Wiederanlage rentabel macht.

Vor allem bei Fondsanteilen, die wieder dem Mutterkonzern BNP Parisbas zuzuschreiben sind, sollte die Wiederanlage zum Nulltarif angeboten werden.