Ihre Ideen. Ihre Bank.

Aktiensparpläne

Status: Zur Diskussion
von Dada16 am ‎01.02.2016 22:04

Liebes Consors Team,

 

die Aktiensparpläne, die Sie anbieten sind wirklich sehr gut. Vorallem die Kosten von 1,5% des Handelsvolumen . Top ! Vielen Dank, dass es so günstig angeboten wird.

Ich habe aber eines negativ zu bewerten.

Undzwar ist es der Transaktionszeitpunkt. Um 8 Uhr morgens sind die Spreads von US Aktien sehr hoch, da die Kurse erst gestellt werden müssen und es außerhalb der Handelszeit der US Börsen ist. Das frisst natürlich die Performence, sodass es sogar in manchen Aktien mit einer Wertentwicklung von -3% startet.(Spread und 1,5% Gebühr) Und das ist bei den meisten US Werten so. Langfristig frisst dies eine Menge an Performence. 

Mein Vorschlag: Zwischen 15:30-17:30 Uhr sollten die Aktiensparpläne eingebucht werden. Somit wäre der Spread Effekt weg und es kommt zu einer besseren Wertentwicklung.

Ich hoffe das es in Zukunft möglicherweise machtbar ist diesen Vorschlag einzulösen.

Herzlichen Dank. Ein zufriedener Kunde Smiley (fröhlich)

Status: Zur Diskussion
Kommentare
von
am ‎04.02.2016 14:21
Status geändert in: Zur Diskussion
 
von SilverStar
am ‎02.03.2016 00:22

Da ich überwiegend in amerikanische Aktien investieren möchte und natürlich auch schon einen Sparplan nutze, interessiert mich dieses Thema natürlich auch sehr. Mein Vorschlag wäre, dass Sie Ihren Kunden eine Möglichkeit zur Verfügung stellen, in der Sie den täglichen Kauf zeitlich selber bestimmen können. Als Auswahl könnte man z.B. 08:00 / 12:00 / 16:00 Uhr vorgeben. Die Auswahl könnte ja standardmäßig auf 08:00 Uhr stehen bleiben.

 

Ich und vermutlich noch sehr viele andere Kunden, würde sich natürlich sehr freuen, wenn Sie den Zeitpunkt (und vielleicht auch den Börsenplatz) des Kaufes selber bestimmen könnten. Wieder mal ein Thema, bei dem ein Online-Broker-Test-Sieger beweissen kann, dass er diese Auszeichnung zu Recht bekommen hat.

von Dada16
am ‎16.03.2016 22:29
Hallo Silver Star , Danke für dein Kommentar. Ich finde jedoch, dass der Handelsplatz keine entscheidende Rolle spielt. (da der Aktienkurs an jedem Handelsplatz fast identisch notiert) Bezüglich der Handelszeit, die du vorgibst, dass man eine Auswahl haben sollte ist auch nicht wichtig. In erster Linie geht es nur um den Spread, der die Marge frisst. Das könnte man umgehen, indem man zwischen den Handelszeiten 15:30-17 Uhr den Sparplan bespart, denn zwischen dieser Zeit sind die Amis und die Deutschen am Ball und der Spread ist klein. Außerdem werden 90% der Kunden bei der Consors Bank deutsche oder amerikanische Aktien besparen, deswegen wäre in der o.g. Handelszeit jeder Kunde gleichgestellt bzw. alle Bedürfnisse der Kunden gleichgestellt. Auch sollte nur eine Uhrzeit gegeben sein. z.B.: nur zu 16 Uhr wird gekauft. Das erspart der Consors Bank den Verwaltungsaufwand beim eintippen der Sparpläne. Liebe Consors Bank ich hoffe sehr, dass Sie sich diesen Beitrag zu Herzen nehmen und eventuell in Zukunft diese Änderung umsetzen würden. LG David
von Dada16
‎03.04.2016 03:28 , bearbeitet ‎03.04.2016 03:29

Ich habe mir die Sparplanhistorie in meinem Depot angesehen. Ich stelle fest, dass der Spread nicht mehr einberechnet wird. Ich komme nun auf die 1,5% Gebühren. Finde ich super. Haben sich die Bedingungen verändert, dass jetzt anders kalkuliert wird ? Aufjedenfall bin ich jetzt sehr zufrieden. Danke Consors Smiley (fröhlich)

von ccpower
‎02.08.2016 16:32 , bearbeitet ‎02.08.2016 22:53

Ich habe seit gestern auch 32 Aktiensparpläne am laufen - erst mal vielen Dank an die Consorsbank, dass die Auswahl am größten im Markt ist und die 1.5 Prozent auch mit am billigsten ... auf dem "Blatt Papier", womit ich dann auch gleich schon zu meinem Anliegen komme.

 

Mir liegt es auch sehr am Herzen, dass er Ausführungszeitpunkt geändert wird und zwar wäre ich erst mal zufrieden, wenn das während der normalen deutschen Börsenzeiten geschehen kann. Meines Wissens nach passiert das bei der Comdirect um 15:00 Uhr.

 

Warum man sich hier für München und dann noch um 8:00 Uhr entschieden hat halte ich für sehr bedenklich. Problem ist in der Tat, dass man sehr oft bei US-amerikanischen oder britischen Aktien die Aktiensparplangebühren doppelt bezahlen muss wegen dem Spread. Das ist natürlich nicht sparerfreundlich, weil es die Rendite doch über Jahre(zehnte) schmälert.

 

Warum wurde das so gewählt? Ich denke, 1.5 Prozent für eine Order sind doch mehr als genug (bzw. fair) - warum muss man dann auf diese Weise dem Kunden (ungewollt, ich möchte niemanden etwas unterstellen) noch zusätzlich unnötig Geld aus der "Tasche ziehen"?

 

Sollte das in einem ersten Schritt schon mal angepasst werden, dann wäre ich wunschlos glücklich.

 

Dass man den Ausführungszeitpunkt und ggf. sogar noch die Ausführungsbörse als Sparplansparer selbst bestimmen kann, wäre zwar top, macht aber aus Sicht der Consorsbank keinen Sinn, bzw. macht sie sehr viel Verlust, bzw. hat großes Risiko. Beispiel. 5 Kunden wollen eine Amazon-Aktie kaufen mit 25 EUR Sparplan und fünf verschiedenen Uhrzeiten/Ausführungsbörsen. Wie soll das denn gehen, wenn der Kunde eh nur ca. 0.1 Anteile im Depot gutgebucht bekommt. Dann müsste ja die Consorsbank immer für jeden Kunden zu der angegebenen Uhrzeit am jeweiligen Börsenplatz eine ganze Aktie kaufen obwohl dem Kunden nur 0.1 Anteile zustehen. Da wäre ganz klar das Risiko für die Consorsbank zu hoch.

 

Optimal wäre, wenn der Ausführungszeitpunkt so gewählt wird, dass die deutschen und die us-amerikanischen Börsen geöffnet haben, denn die mit Abstand meisten Aktien, welche die Consorsbank anbietet im Sparplan kommen aus Deutschland und den USA.

 

von
am ‎02.01.2017 11:22
Status geändert in: Idee in Prüfung

Hallo @Dada16,


vielen Dank für Ihre tolle Idee!!

Grundsätzlich ist es so, dass alle Sparpläne nur gemeinsam geroutet werden können. Daher ist die vorgeschlagen Zeit von 15:30 - 17:30 nicht so optimal, da dies für die deutschen Aktien eher ungünstig ist. Wir können Ihr Anliegen aber sehr gut verstehen und überlegen welche technischen Möglichkeiten bestehen, hier eine Verbesserung zu bewirken.


Sobald wir hier zu Neuigkeiten haben, werden wir Sie darüber informieren.

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

Christina

Community Moderator

von Mansur
am ‎07.01.2017 08:00
Hallo zusammen, Gibt es hierzu schon Neuigkeiten? Ich finde die Ausführungzeit auch sehr schlecht gewählt! Mansur
von WaKai
am ‎12.07.2017 16:53

Nun ist die Idee über ein halbes Jahr in Prüfung? Gibt es schon Ansätze einer Besserung der Lage?

von Guwa
am ‎17.10.2017 09:20 - zuletzt bearbeitet am ‎17.10.2017 10:25 von

Leider werden weiterhin die Aktiensparpläne (siehe Beispiel unten Reckitt Benckiser WKN: A0M1W6) in München vor XETRA-Handel zu überhöhten Kursen ausgeführt.

 

Bsp.: WKN A0M1W6

Ausführung am 16.10.2017 - Börsenplatz München

Ausführungskurs Sparplan 83,00 Euro !!!!!

Xetra: Tagestiefstkurs 80,07, Tagehöchstkurs 81,51

München: Tagestiefstkurs 80,83, Tageshöchstkurs 83,00.

 

Am frühen Vormittag des 16.10. hätte man die Aktie an jedem Börsenplatz 2 Euro günstiger ordern können.

 

Warum macht die Consorsbank trotz Reklamationen auf Kosten Ihrer Kunden gerade so weiter ?

Was müssen wir als Kunden noch unternehmen damit das abgestellt wird, wenn schon die Consorsbank weiterhin kein Interesse an einer Änderung hat ?

Ich für meinen Teil habe jetzt begonnen einen Teil meiner Sparpläne auf eine Fremdbank zu verlagern - hier wird zu fairen Kursen während XETRA-Handel gekauft. 

 

von
am ‎17.10.2017 10:14
Status geändert in: Zur Diskussion