Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Der Sparerpauschbetrag soll zum 1.1.2023 erhöht werden. Muss ich meinen Freistellungsauftrag dann ändern?

Freistellungsauftrag Steuer

Derzeit ist das Gesetz zur Erhöhung des Sparerpauschbetrags im Entwurf und muss noch verabschiedet werden. Der Entwurf sieht folgendes vor:

 

  • Die Erhöhung für Einzelpersonen von derzeit 801 auf 1.000 Euro
  • Bei zusammenveranlagten Lebenspartnern von 1.602 auf 2.000 Euro.

 

Wenn das Gesetz verabschiedet wird, passen wir zum 01.01.2023 die Freistellungsaufträge, die bei uns eingereicht wurden, automatisch an:

 

  • Sie haben aktuell den maximalen Betrag von 801 Euro bis auf weiteres erteilt?
    Dann erhöht sich dieser Betrag automatisch auf 1.000€ zum 01.01.2023. Sie müssen dafür nichts tun.
  • Sie haben aktuell den maximalen Betrag von 1602 Euro bis auf weiteres erteilt:
    Dann erhöht sich dieser Betrag automatisch auf 2.000 € zum 01.01.2023. Sie müssen dafür nichts tun.
  • Ihr Freistellungsauftrag bei uns ist aktuell niedriger als die mögliche Obergrenze?
    Dann erhöhen wir diesen zum 01.01.2023 prozentual um 24,844 %.

 

Sie möchten Ihren Freistellungsauftrag ab 01.01.2023 anders aufteilen?

Dann gehen Sie nach dem 01.01.2023 in Ihrem Online-Zugang unter „Mein Konto & Depot“ auf den rechten Reiter „Steuer“.  Klicken Sie auf „Freistellung“. Dort können Sie sehen, wie hoch der bei uns erteilte Freistellungsauftrag ist. Dort kann er auch angepasst werden.

War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein
100 % hilfreich (16/16)