Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Wie kann ich "Verified by Visa" deaktivieren?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 5
Registriert: 01.07.2014

Sehr geehrte Damen und Herren, wie kann ich diesen "Service", bei dem die Haftung für die Zahlung vom Händler auf den Käufer übergeht, deaktivieren?

18 Antworten 18

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 34
Registriert: 14.01.2015

"Verified by Visa" ist eine gute Sache und trägt m.E. erheblich zur Sicherheit bei Online-Transaktionen bei. Wie schon geschrieben gibt es auch Prepaidkreditkarten ohne dieses Sicherheitsmerkmal. Ich verwende das für Zahlungen bei kleinen und potentiell unsicheren Shops, denen ich meine Kreditkartennummer, Ablaufdatum usw. nicht verraten möchte. Habe da gute Erfahrungen mit "Visa Entropay" gemacht. Kleine Einkäufe funktionieren wie mit jeder anderen Kreditkarte, und das Verlustrisiko ist auf das tatsächliche Guthaben beschränkt, das ich bewußt niedrig halte.


Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 22.04.2016

Ich lese mit Interesse diesen Thread.

Überlegt CC die Deaktivierung dieses "Service" künftig wieder zu ermöglichen? Die Nachfrage nach Karten ohne diesen Service ist hoch.

Kann jemand eine Karte empfehlen die diese Online-Barriere, die letztlich Risiko auf den Kunden überträgt, nicht zwingend vorschreibt?

 

Wäre für Infos sehr dankbar !

 


Moderator
Beiträge: 175
Registriert: 09.10.2014

Hallo me1234,

 

vielen Dank für Ihren Beitrag.

 

Eine Deaktivierung dieser Funktion ist nicht möglich. Allerdings erhöht sich die Sicherheit bei diesem Verfahren. Dies ist durch eine ständig wechselnden TAN beim Online Einkauf bei den teilnehmenden Händlern möglich. Die TAN ist nur eine begrenzte Zeit gültig.

 

Die Kommunikation, das heißt Prüfung der TAN, erfolgt über eine verschlüsselte Internetseite und wird in unserem Systemen geprüft.

 

Viele Grüße
Max
Community Moderator

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 65
Registriert: 05.12.2015

Die Sicherheit ist dadurch sogar so hoch, dass ich die Karte gar nicht mehr online nutze.

Es ist schlicht zu nervig den Tan-Generator immer dabei zu haben.

Dann lieber eine weitere Kreditkarte von einer Bank, bei der das Sicherheitspasswort ausreicht.

 

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 16.11.2016

Ich habe Alles ausgefüllt eine Tan eingegeben und dann

das "Please enter verification code".

Woher bekomme ich diesen Code. Er muss 4stellig sein und der

vorne auf der Karte ist es nicht.

 

Helft mir bitte

 

saku

0 Likes

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 21.05.2020

Ganz ehrlich,das 3DS ist der letzte schund..gibt es mittlerweile Lösungen dafür? Besonders wenn es schnell gehen muss z.b. beim Kauf von Konzertkarten und/oder irgendwelchen begehrten Schuhen (vor allem da in einigen Onlineshops nur wirklich Kreditkarten akzeptiert werden) kann man den Kauf schon fast direkt vergessen. Das ganze System kostet einfach zu viel Zeit.  Löblich wäre die Option,dass man bestimmte Seiten von vornherein von dieser "Sicherheitsabfrage" befreien kann bzw. "Vertrauen" erteilt.. aber dank der willkürlichen Bevormundung von VISA geht ja sowas leider auch nicht.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1587
Registriert: 31.10.2016

Gar nicht. Das kann höchstens dein Geschäftspartner abschalten.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 476
Registriert: 14.11.2016

Ehrlich gesagt kann ich diesen ganzen "Trouble" nicht nachvollziehen. Ich hatte noch nie Probleme mit den Sicherheitsmerkmalen, egal ob bei VISA oder MasterCard. Und zum Thema "Konzertkarten (z.B. bei "eventim"), dort kann man einfach per PayPal zahlen. Denn wie @Hawkwind korrekt anmerkt, ist nur der Händler für das Sicherheitsmerkmal zuständig. Nicht die Bank gibt bei VISA z.B. "VISA secure" vor / frei, sondern das entscheidet alleine der Händler. Aus diesem Grund lässt sich der "Service" auch nicht deaktivieren, was sowohl für VISA als als auch MasterCard gilt. Wenn man z.B. bei "eventim" Konzertkarten kauft, nutzt eventim das "VISA secure" Verfahren. Wenn man aber mit der selben bei PayPal hinterlegten Karte bei "eventim" kauft, greift das "VISA secure" Verfahren nicht. Denn in diesem Fall ist PayPal der Händler, welcher eben kein Sicherheitsverfahren unterstützt (sowohl VISA as auch MasterCard). 

 

Da man hier natürlich keine Werbung (für direkte Mitbewerber, PayPal gehört nicht dazu) machen darf, verweise ich auf die Internet-Recherche. Es gibt z.B. etliche Banken, die sogenannte "Einweg"-Kartennummern ausgeben. Diese sind nur einmal verwendbar und werden danach ungültig. Sehr praktisch! Oder auch prepaid-Kreditkarten sind dafür ideal. Diese sind schon lange nicht nur für Menschen mit schlechter Bonität gedacht, auch sehr viele "normale" Menschen nutzen "prepaid"-Karten. Diese sind wirklich sehr praktisch, oder eben die "Einweg"-Kartennummern. Da kann man z.B, bei seiner Bank (kann ja auch nur eine Zweit. oder Dritt-Namk sein) in der App einfach eine neue Kartennummer generieren, die nur einmal verwendet werden kann. Auch sogenannte "Cyber"-Cards werden immer beliebter. Reine Online-Kartendaten ohne physische Karte. Möglichkeiten zum Schutz gibt es reichlich, man sollte sich eh nicht nur eine einzige Karte habe und diese für alles nutzen (online, offline, usw.).

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1587
Registriert: 31.10.2016

Ich bin froh, dass es dieses Verfahren gibt. Vor drei Jahren fiel mir durch eine Verifizierungs-SMS auf, dass meine Karte missbraucht wurde. Ohne "Verified by VISA" hätte ich das frühestens zwei Tage später gemerkt und der Schaden wäre größer geworden.

0 Likes
Antworten