Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 14
Registriert: 21.11.2014

Liebe Consorsbank,

 

einer der Gründe damals zur Consorsbank zu wechseln war der Vorzug des bargeldlosen Kreditkartenverkehrs im Ausland ohne die horrenden Zusatzkosten von anderen Anbietern.

 

Da dies nun entsprechend dem neuen Leistungsverzeichnis entfällt kann ich leider die Consorsbank nicht mehr weiter empfehlen und werde mir sicher eine Kreditkarte bei einem anderen Anbieter nehmen, der mir diese Konditionen - ebenfalls ohne laufende Kosten - weiterhin bieten kann.

 

Schade, denn somit geht das Konzept "alles in einer Hand" zumindest für mich nicht mehr auf...und ich ärgere mich, dass ich viele Empfehlungem im Freundes- und Bekanntenkreis aufgrund des ehemals attraktiven Angebots der Consorsbank ausgesprochen habe.

315 ANTWORTEN 315

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 60
Registriert: 2014-06-16

Also ganz ehrlich: Die 10ct/Kartenzahlung machen das doch weg, wenn man nicht sehr oft im Nicht-EUR Raum unterwegs ist.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 322
Registriert: 18.12.2014

Du musst doch nicht im Ausland unterwegs sein. Bei jeder Zahlung von zuhause in $ zahlst du diese Gebühr.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 12
Registriert: 09.12.2014

Das mit den 10 ct. das ist ein Bonbon aus meiner Sicht, denn dieses Angebot kann jeder Zeit beendet werden.

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 60
Registriert: 2014-06-16

Die Gebührenstruktur kann auch nahezu zu beliebigen Zeitpunkten geändert werden.

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 7
Registriert: 15.09.2015
Also ich Reise viel und bin froh eine neue Kreditkarte zu haben. Dort wurden mir sogar die Geführen der Automaten (in Thailand aktuell pro Vorhang ca +5€) erstattet. Ausland Einsatz und Geld abheben ist mit der Karte eh weltweit gratis.
Eine Online -Bank mit hoffentlich schlanken Verwaltungsstrukturen sollte so ein Angebot ohne Probleme auch realisieren können.

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 60
Registriert: 2014-06-16

Zahlst Du Gebühren für die Karte?

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Top Beitragsunterstützer
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 7
Registriert: 15.09.2015

Ja und Nein...

Theoretisch ist es eine recht teure Premiumkarte.

Praktisch ist die zu erzielene Umsatzgrenze zur Rückerstattung des Jahresbeitrags für mich so gering, dass ich die Karte inclusive der gesamten Premiumleistungen gratis nutze.

 

Die Consors Gold Visa ist ja ggf auch gratis, sobald man durch die 10 Cent Cashback die 60 Euro Rückzahlung erreicht hat. Heißt allerdings ich müsste 600 Umsätze pro Jahr bzw durchschnittlich 50 Umsätze pro Monat generieren. Das finde ich schwieriger zu erreichen wenn man ehr hohe Umsätze statt viele Umsätze hat. Also aus meiner Sicht nicht so Kundenfreundlich von Consors gelöst... Und gibt es bei der Goldkarte auch die Automatengebühren zurück? Das war aufgrund der Beschreibung nicht so eindeutig.

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 159
Registriert: 12.01.2015

Hallo @VoyagerST, "kundenfreundlich" ist hier ja relativ. Die Consorsbank-Goldkarte spielt den Cashback-Vorteil eben schon für den Otto-Normalverbraucher aus, der die Karte möglichst häufig täglich für Kleinbeträge nutzt. Es ist das demokratischere Kostenmodell. Man muss sich große Umsätze nicht leisten können, um davon zu profitieren.

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 23.06.2016

Nun, wenn die Gebühren schon unbedingt sein müssen, sollte man mal überlegen, ob es eine Möglichkeit gibt für die EU eine Ausnahme zu machen.

Wichtig wäre Schweden.

Danke

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 72
Registriert: 12.02.2015

Ich fände es sinnvoll, wenn die Kosten für Kartenzahlung in Fremdwährung zumindest im europäischem Raum abgeschafft werden würden. Dafür dann Gebühren für das abheben von Fremdwährung einführen.

0 Likes
Antworten