Community

Antworten
koenigssohn
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 31.05.2017
Nachricht 91 von 176 (1.378 Ansichten)

Betreff: Koditionsanpassungen Brief per Post vom 22.05.2017

[ Bearbeitet ]

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

vor nicht zu langer Zeit wechselte ich von einer anderen Bank zu euch:

 

- 10 Cent pro Buchung

- Kostenlos Bargeld abheben im Ausland

 

1A Konditionen ich war begeistert.

 

Und nun ? Mit euren Konditionsanpassungen vom 22.05. schiesst Ihr euch in den "Bankeneinheitsbrei".  Welchen Grund habe ich noch ein Giorokonto bei euch zu eröffnen, oder zu halten ?

 

- 10 Cent Gutshrift enfällt

- Bargeldabhebung Inland / EU ab 50 Euro. 

- 1.75 % auf Fremdwährung im Ausland. Wer holt da noch Bargeld mit euren Karten ? 

- Für 60 Euro die goldene Visa nehmen, dann bleibts gratis im Ausland fremdwährung abzuheben .... Das ist doch wieder **bleep** des kleinen Mannes.

 

und mal im Ernst. Warum zum Teufel sollte ich alle meine anderen Konten und Depots über euch steuern. Damit Ihr mich von dort abwerben könnt ?

 

Der Schuss ging gehgörig nach hinten los. Werde mich wohl bald bei euch wieder verabschieden. So nicht meine Damen und Herren .

 

 

 

juvol
Enthusiast
Beiträge: 468
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 92 von 176 (1.368 Ansichten)

Betreff: Koditionsanpassungen Brief per Post vom 22.05.2017

Und tschüß.

Langsam nerven diese Pfennigfuchser und Nörgler.

Warum ist wohl die DAB Bank mit ihrer super Software und super Konditionen verkauft worden? Weil ihr die Kunden die Türen eingerannt haben und gigantische Umsätze generiert wurden? Fast 4 Jahre hat es gedauert, bis sich jemand für diesen Laden erbarmt hat.

Ich brauche eine Bank nicht um Tagesgeldzinsen oder 10 Cent Gutschriften abzugreifen, sondern als vernünftige Investitionsplattform.

Highlighted
Finanzminister
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 53
Registriert: 12.09.2016
Nachricht 93 von 176 (1.334 Ansichten)

Betreff: Koditionsanpassungen Brief per Post vom 22.05.2017

Hallo Juvol,

ja das sehe ich genau so. 

 

Eine Bank muss auch leben. Für mich zählt die echt starke Produktpalette. Der Rest ist Nebensache, man wird mit den 10 Cent nicht reich. Eine Bank muss für jemanden da sein, wenn man mal Fragen hat und das ist bei diesem Kundenservice echt pombig. 

PS: ich bin kein Mitarbeiter der Consorsbank, nicht das wieder jemand den Eindruck hat. Ich 

bin ein ganz "normaler Kunde" wie Sie auch. 

juvol
Enthusiast
Beiträge: 468
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 94 von 176 (1.306 Ansichten)

Betreff: Koditionsanpassungen Brief per Post vom 22.05.2017

Hallo @Finanzminister,

man kann auch von der Bank lebenSmiley (fröhlich)

Ich habe seit 2012 eine BNP Paribas Anleihe (WKN BN1X28) die 7,781 % Zinsen zahlt, solange es der Bank gut geht. Sinnvoll investieren ist besser als Krümmel zusammen suchen.

Antworten
0 Likes
Finanzminister
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 53
Registriert: 12.09.2016
Nachricht 95 von 176 (1.298 Ansichten)

Betreff: Koditionsanpassungen Brief per Post vom 22.05.2017

Hallo Königssohn, ich kann Ihre Darstellung nicht nachvollziehen, denn natürlich kann man jeden Cent rumdrehen. Und ja die Konditionen haben sich verändert. Das werden auch die anderen Banken machen, auch Ihre "tolle" Santander. Banken leben davon teilweise Gebühren einzuführen damit zum Beispiel ein kostenloses Depot oder Girokonto geführt werden kann. Es völlig richtig dass die Consorsbank das Abheben von unter 50 Euro eindämmt. Auch Sie möchten doch vom kostenlosen Girokonto profitieren? Werden Sie durch die 10 Cent für jede Kartenzahlung reIch oder sind Sie darauf angewiesen? Naja das würde ich als Pfennigfuchserei bezeichnen. Aber das ist Ihr Bier. Mir gefällt die Consorsbank, denn ich habe mein Girokonto, die Visa Gold, mein Tagegeld und sogar 2 Depots. Einfach weil mir die Produkte gefallen und alles übersichtlich auch per App ansteuern kann und zwar zu jeder Zeit. Nicht zu vergessen den kompetenten Kundenservice. 

Antworten
0 Likes
Finanzminister
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 53
Registriert: 12.09.2016
Nachricht 96 von 176 (1.291 Ansichten)

Betreff: Koditionsanpassungen Brief per Post vom 22.05.2017

Hallo Juvol ich bin da ganz bei Ihnen. Mich langweilt bloß diese Diskussion über Cent rumdrehen. Meine Fonds werden durch die Consorsbank via Honorarbetreuung gesteuert. Der Kontakt zu meinem Betreuer läuft prima. Ich bin sehr mit der Consorsbank zufrieden. 

Antworten
0 Likes
michaio
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
Beiträge: 18
Registriert: 22.01.2017
Nachricht 97 von 176 (1.274 Ansichten)

Betreff: Koditionsanpassungen Brief per Post vom 22.05.2017

[ Bearbeitet ]

An all die Apologeten hier: Es interessiert keinen, ob sie aber zufrieden sind. Ein Kundenforum ist dazu da sich zu beschweren und zu pöbeln. Wir alle haben das europäische Bankensystem mit unserem Geld gerettet nach der Finanzkrise 2009. Ja, ich habe eine Anpsruchshaltung, ich werde keiner Bank Geld dafür geben, dass sie mit meinem Geld arbeitet und/oder es an mich ausszahlt. Ich kann es mir aber nicht aussuchen, da es die Lohntüte nunmal nicht mehr gibt, brauche ich ein Girokonto. Sonst würde ich mein Geld zuhause im Tresor aufbewahren. Jederzeit Bargeld, kostenlos! Egal welcher Betrag! 

Und ich finde es ehrlicher mit 10 cent etwas Geld rauszubekommen als durch windige Deals mit Aktien.

Antworten
0 Likes
DuWe2017
Aufsteiger
  • Community Junior
Beiträge: 1
Registriert: 31.05.2017
Nachricht 98 von 176 (1.242 Ansichten)

Betreff: Koditionsanpassungen Brief per Post vom 22.05.2017

es war zu erwarten, daß die 10 Cent Gutschrift nicht von Dauer sein würden.

Aber aus diesem Grund (Kleinvieh macht auch Mist) habe ich einige Zahlungseingänge zum Consors-Girokonto umgeleitet und eine zweite Girocard für meine Frau genommen.

Die Partnerkarte kostet aber 10 € pro Jahr und das ist wegen Wegfall der 10 Cent- Gutschriften nicht mehr kompensierbar. Folglich haben wir die Karte zurückgegeben bzw. vernichtet.

Die Bank schneidet sich mit der Gebühr für die Partnerkarte ins eigene Fleisch, denn die 10 Cent war nur eine kleine Beteiligung an den Gebühren, die den Zahlungsmpfängern belastet wird. Jetzt kriegt sie keine Gebühren mehr und meine Frau kauft künftig wieder mit einer kostenlosen Sparkassen-Card ein. Dumm gelaufen !!

Antworten
0 Likes
juvol
Enthusiast
Beiträge: 468
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 99 von 176 (1.238 Ansichten)

Betreff: Koditionsanpassungen Brief per Post vom 22.05.2017

Ich danke Ihnen, dass Sie mit einem sicher namhaften Betrag das europäische Bankensystem gerettet habenSmiley (fröhlich)

Ich habe durch den Kauf nachrangiger Bankanleihen auch dazu beigetragen, als diese keiner haben wollte. Das wurde mir durch schöne Kurssteigerungen so gut vergütet, dass ich auf 10 Cent Gutschriften locker verzichten kann.

Glauben Sie wirklich, dass Sie durch nörgeln was bewegen? Die Bank wird froh sein, wenn Sie anderswohin wechseln.

Antworten
0 Likes
michaio
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
  • Community Beobachter
Beiträge: 18
Registriert: 22.01.2017
Nachricht 100 von 176 (1.228 Ansichten)

Betreff: Koditionsanpassungen Brief per Post vom 22.05.2017

Das haben wir leider alle als Steuerzahler, unfreiwillig. Und da bekamen wir nix raus! 

guckste hier:bewilligte-mittel-und-in.jpg

Ob ich glaube durch negatives Feedback was zu bewegen? Wahrscheinlich nicht. Aber irgendwo muss ich ja meinen Frust loswerden- Immerhin gibt es das Forum hier, sonst müsste ich die Leute von der Consorsbank am Telefon belästigen. ;-)

Antworten
0 Likes