Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Gelegentlicher Autor
Beiträge: 15
Registriert: 25.11.2016

Ich versuche seit ein paar Tagen wie immer vor Weihnachten meinen Enkelkindern wieder ein paar Stücke in ihre Depots übertragen lassen. Warum auch immer, gibt es jetzt plötzlich Schwierigkeiten - wenn ich alles eingegeben habe , bekomme ich die Meldung : Bestand kann nicht übertragen werden.

Anruf bei Consors: Mitarbeiterin sehr bemüht aber ebenfalls hilflos - interne Überträge sollten bis zum 20.Dez. noch gehen lt. offiz. Darstellung - Nachfrage bei der Technik : offensichtlich keine Ahnung von dem Problem und wohl auch keine schnelle Abhilfe mehr zu erwarten !

Jetzt hab ich mich nach positiver Erfahrung damit in den letzten beiden Jahren seit der DAB-Zwangskonvertierung schon sicher gefühlt, dass das mal eben schnell gemacht ist, aber denkste!!!!

Ich finde es furchtbar, dass man mit Consors laufend solche Negativ-Erfahrungen machen muss, und bitte um schnellstmögliche Bereinigung !!!!!!!!!!!!!!!!!

47 ANTWORTEN 47

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2018

Zu wubs Aussage "Ich dachte immer, dass die Consorsbank eine Onlinebank ist?!" erlaube ich mir anzumerken, dass andere von mir genutzte Onlinebanken eine Onlineübertragung von Wertpapieren zu anderen Banken bisher nicht anbieten.

 

Es scheint mir also keineswegs ungewöhnlich, dass auch bei Onlinebanken für die Wertpapierübertragung an andere Banken ein schriftlichlicher Auftrag erforderlich ist. Die Möglichkeit Wertpapiere ganz einfach online an meine Kinder zu übertragen zu können, war für mich eine Besonderheit von Consors und ein wichtiger Grund hier ein Depot zu eröffnen. Ich hoffe, das funktioniert bald wieder.

 

Gibt es andere Banken, die eine Übertragung von Wertpapieren an externe Depots in einem Onlineverfahren anbieten?

 

Mit sonntäglichen Grüßen

 

Opa Max

0 Likes

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 15
Registriert: 25.11.2016

Das kann ich nur bestätigen - es ist bei anderen Banken , die ich kenne , nicht möglich auf dem Online-Weg WP zu übertragen.

Aber auch bei mir war es genau das wesentliche Argument, die Consorsbank zu nehmen und auch meinen Kindern die Eröffnung eigener Konten dort und auch für meine Enkelkinder Depots bei der Consorsbank zu machen.

Ergo: Das ist und bleibt ein ganz wesentlicher Punkt für mich - und ich erwarte das für die Zukunft von Consors auch wieder !


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 48
Registriert: 13.04.2018

@OpaMax 

Du hast prinzipiell schon recht mit deinen Ausführungen.

 

Aber dann sollte die Consorsbank auch direkt darauf auf der eigenen Web-Seite hinweisen, dass eine Online-Übertragung zurzeit nicht möglich ist und dabei direkt auf die Alternativen (mit Link auf das nötige Formular) hinweisen.

 

So "stolpert" man eigentlich nur per Zufall (nach etlichen vergeblichen Online-Versuchen) über das weiterhin bestehende Online-Problem bei der WP-Übertragung; zumal "normale" Consorsbank-Mitarbeiter am Telefon der Consorsbank gar nichts zu diesem Problem sagen können, da sie darüber eigentlich gar nicht informiert sind.

 

Auch die entsprechende Fachabteilung hat mir bis zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Antwort "gegönnt". So kann eine kundenorientierte Online-Bank m.E. aber nicht arbeiten. Wobei "arbeiten"? Nichtbeantworten von Kunden-Anfragen ist ja eigentlich kein "arbeiten".


Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2018

Wubs Vorschlag

 

"dann sollte die Consorsbank auch direkt darauf auf der eigenen Web-Seite hinweisen, dass eine Online-Übertragung zurzeit nicht möglich ist und dabei direkt auf die Alternativen (mit Link auf das nötige Formular) hinweisen."

 

kann nur zustimmen. Das wäre eine kundenfreundliche Lösung, die mir einiges an Zeit und Ärger erspart hätte.

 

Wenn schon Bausstelle, dann bitte auch ausgeschilderte Umleitung!

 


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 48
Registriert: 13.04.2018

2 Monate "technische Probleme" bei der Consorsbank ist schon "grenzwertig". Wenn die Techniker der Consorsbank es nicht hinbekommen, dann sollte die Consorsbank ernsthaft mal über externe Experten nachdenken!


Autorität
Beiträge: 1579
Registriert: 31.10.2016

Bitte keine Bundesregierung light! Die sogenannten Experten kosten vor allem unser Geld.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 48
Registriert: 13.04.2018

@Hawkwind 

Stimmt auch wieder was du schreibst.

 

Aber warum postet denn die Consorsbank hier nicht einfach mal den "Wasserstand", um irgendwelche Spekulationen von vornherein zu verhindern? Also Consorsbank: Wie ist der augenblickliche Stand? Was habt ihr bis jetzt unternommen, um dieses Problem zu lösen? Wie lange dauert es denn voraussichtlich noch, um dieses Problem zu lösen? Wo liegt denn die Schwierigkeit?

 

Und klar, keine Antwort ist irgendwie ja auch eine Antwort. Zumindest weiß man dann, welchen Stellenwert die Kunden bei der Consorsbank genießen.


Enthusiast
Beiträge: 507
Registriert: 30.09.2014

@wub   [...]Wenn die Techniker der Consorsbank es nicht hinbekommen, dann sollte die Consorsbank ernsthaft mal über externe Experten nachdenken![...]

Das wird eine Bank nicht gerne machen: Zu viele Fragezeichen:

-Sind die Experten auch Experten?

-Was werden diese Experten kosten?

-Wie schnell können sich diese Experten einarbeiten?

-Wie sicher sind dann die Bank-Interna?

-Wie hoch wird dann der Expertiseverlust sein?

 

Da ist das 'darüber nachdenken' schon mit unnötigen Kosten verbunden. Also 'Finger weg'. Irgenwann wirds schon werden. Wir warten...

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 4
Registriert: 27.02.2018

Hallo

  haben Sie schon mal auf das Datum  Ihrer Antwort geschaut.

Das Problem ist immer noch Akut und Ihre Servicehotline  nach wie  vor Ahnungslos.

Bei dieser  Geschwindigkeit   in ihrer IT ist  ein Wechsel  wirklich  alternativlos.

Ich warte bereits  seit 3 Wochen  auf den Wechselohne Info.

 

MfG R K

 

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 48
Registriert: 13.04.2018

@laphroaig 

Die wichtigste Frage ist aber doch an die Consorsbank:

Kommt hier jetzt bald noch eine klärende Äußerung oder ist die Consorsbank eigentlich gar keine richtige kundenorientierte Bank, sondern ein Kloster mit Schweigegelübde? Dann wäre die Ignorierung der Kundenanfragen, also das permanente Schweigen, verständlich!

 

Also endlich mal antworten. Amen!

0 Likes
Antworten