Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 7
Registriert: 24.07.2014

Konto abräumen, indem man einfach ein Zahlungsgerät an die Uhr oder das Handy hält, funktioniert nicht. Es muss immer noch mal bestätigt bzw zur Zahlung freigeschaltet sein.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3775
Registriert: 06.02.2015

@Jan_Privat

Aha... Und was machst Du, wenn ich drei Monaten bei keiner Bank in Deutschland Apple Pay aktiv ist?

 

Apple sagt Apple Pay "Kommt bald" nach Deutschland, aber bald ist auch wieder Ostern...

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 6
Registriert: 05.06.2015
Sie wollen bestimmt Weihnachtsgeschäft mitnehmen. Weil Apple auch noch die Banken und Geschäfte schon bekannt gegeben hat, ist es eine Frage der Tage, wenn nicht Wochen, würde ich einfach mal behaupten.
Ich eröffne heute Abend schon mal ein Zusatzkonto bei O2, kann nicht schaden...
Consorsbank soll sich bewegen, wer zuerst kommt, isst zuerst...

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018

Wenn man Zeit/Datum beim iPhone auf den 12.11. stelllt, versucht es eine Verbindung zu Apple Pay herzustellen, habe ich von unserem iOS-Entwickler gehört.

Klingt für mich stark nach Launch nächsten Montag.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 62
Registriert: 10.03.2014

Hallo,

 

gerade erst wieder bei Lidl kontaktlos per Visa der CB bezahlt.

 

Kann mir mal jemand erklären, wo der Vorteil von apple-pay für mich liegen würde?

Ich kann keinen erkennen.

 

Ob ich nun ein Eierfon zücke oder die Visakarte, so what?

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 37
Registriert: 24.05.2018
Neben, zugegeben, einem gewissen Coolness-Faktor habe ich oft ein Telefon dabei, selbst wenn ich keinen Geldbeutel zur Hand habe. Das ist ein klarer Vorteil dieser Lösung.

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018
Oder nicht mal ein Phone sondern nur ne Uhr an.
Ist schon ziemlich nett.

Außerdem gehört damit die bei vielen verbreitete Paranoia mit RFID-Safe Card-Holdern der Vergangenheit an, weil Uhr und Phone nur mit Identifikation funktionieren.

Und zu guter letzt - wobei da natürlich den Spekulationen keine Grenzen gesetzt sind - bekommen die CC-Institute und Banken wohl keinerlei verwertbare Informationen zu den über Apple Pay abgerechneten Transaktionen.

Gelegentlicher Autor
Beiträge: 11
Registriert: 20.01.2017

Hallo Taler,

 

ich versuch es mal und hoffe, dass ich alles soweit korrekt wiedergebe.

 

Vorteil 1 (bzw. ob es nun ein Vorteil ist, muss jeder selber entscheiden): Du brauchst die Visakarte nicht dabei haben, sondern nur das Handy. Der Vorteil mag sich in Grenzen halten. Aber denkbar ist, dass die Visakarte nicht in jedem Geschäft, Restaurant oder wo auch immer akzeptiert wird... dort dann aber z.B.die Girokarte. Auf Deinem Smartphone sind beide Karten (und gern auch weitere) hinterlegt und Du kannst all diese Karte zuhause lassen. Smartphone reicht.

 

Vorteil 2: Theoretisch könnte man Dich ja im Zusammenhang mit der kontaktlosen Bezahlweise der Visakarte "beklauen", da für unter x EUR ja kein PIN oder Unterschrift nötig sind. Man müsste nur unbemerkt mit einem entsprechenden Gerät in die Nähe Deiner Visakarte kommen. Bei Apple Pay muss jede Zahlung mit dem Fingerabdruck oder Face ID bestätigt werden. Das dauert keine Sekunde länger, ist aber natürlich sicherer.

 

Vorteil 3: ...ist der Sicherheitsaspekt ingesamt. Erstens wegen der Notwendigkeit der Bestätigung durch Face ID oder Fingerabdruck (was natürlich sicherer und unproblematischer ist als z.B. eine PIN, die man vergessen kann oder die in falsche Hände geraten kann) und zweitens werden durch Apple Pay nicht mehr Daten zwischen Geschäft und Kreditinstitut ausgetauscht als unbedingt notwendig (also weniger als wenn Du direkt mit der Karte zahlst)

 

Sicher sind einige Punkte für den einen interessanter, für den andere völlig belanglos. Aber das muss und kann ja jeder für sich entscheiden.

 

Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn hier ein Mitarbeiter der Consorsbank mal verraten würde, ob nun tatsächlich an der Realisierung gearbeitet wird oder nicht...


Enthusiast
Beiträge: 651
Registriert: 10.12.2014

Wenn ich bar zahle, hat niemand Daten.

Wenn ich mit der Karte zahle, hat die Bank die Daten, was sie aber wohl nicht interessiert und auch nicht verwertet.

Bei Apple Pay hat Apple die Daten und denen traue ich da am wenigsten, weil das zumindest mittelfristig ungewollte Werbung einbringt.

Meine Kassiererinen im Supermarkt sind auch nicht so hübsch, dass ich da besonders cool rüber kommen mussSmiley (fröhlich)

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
  • Community Junior
Beiträge: 10
Registriert: 25.10.2018

Also darüber, dass Bargeld von den drei Varianten "Bar - Karte - Smartphone" die mit Abstand unkomfortabelste ist, darüber fange ich jetzt nicht an zu diskutieren Smiley (zwinkernd)

 

Und wie gesagt: Darüber, was mit den Transaktionsdaten bei Apple passiert, kann sich jeder seine eigene Meinung bilden. Ich habe, im Gegensatz zu dir, zu Apple das mit Abstand größte Vertrauen was das Thema Daten angeht, weil sie in der luxoriösen Situation sind nicht auf ein paar Kröten aus Werbung und dem Datenverkauf angewiesen zu sein. Da wäre ich bei den Googles und Amazons dieser Welt definitiv deutlich skeptischer.

Antworten