abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Feedback neues CFD Konto

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 08.09.2019

Liebes Consorsbank-Team,

 

Seit einer Woche etwa teste ich das neue CDF-Konto, das aufgrund des Wechsels des Market Makers (zurück zu BNP Paribas Arbitrage ) spätestens ab März (wenn ich die E-Mail, die ich als Kunde bekommen habe, richtig verstanden habe) notwendig wird. Mein bisheriges Fazit sieht leider sehr gemischt aus.

 

Die neue Oberfläche ist gewöhnungsbedürftig, aber durchaus gut. Allerdings scheint sie mir noch nicht ausgereift. Bei bestätigenden Klicks in Messageboxen habe ich plötzlich den Chart in der (Maus-) Hand, als ob ich den Cahrt hätte verschieben wollen. Außerdem muss ich erstellte Vorlagen auf Charts nach jedem Login wieder neu in die einzelnen Charts laden, was sehr nervig ist (Layout speichern etc. pp hilft da leider auch nicht). 

 

Meine größte Kritik betrifft aber die Handelszeiten der Index-CFDs. Statt wie bisher ab 2 Uhr sind die neuen Handelszeiten ab 8 Uhr ausgelegt, was für mich als Swingtrader, der auch den Nikkei, Gold etc. handelt, untragbar ist. Mir entgeht quasi der halbe asiatische Handel. Es entstehen schmerzende Gaps. Außerdem fehlt mir der Index-CDF auf dem australischen Aktienindex.

 

Sollte das so bleiben, sehe ich mich gezwungen, zumindest mit meinem CFD Konto zu einem anderen Broker zu wechseln. Ich hoffe sehr, dass hier noch nachgebessert wird. Ich würde als langjähriger Consors Kunde (20+ Jahre!) gern bleiben! 😉

 

Gern freue ich mich über Feedback der angesprochenen Punkte - insbesondere bezüglich der Handelszeiten & Instrumente.

129 Antworten 129

Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Kommentator
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2017

Ich habe es gestern und heute probiert. Bei Comdirekt CFD ist es zappenduster.  CFD Demo läßt sich registrieren, aber öffnen geht nicht. 

Hab in einem anderen Chat heute morgen gelesen: Comdircet CFDs sind immer noch im  Wellnessbereich der Soc.Generale....Unverschämtheit !!!

Ich gehe mal davon aus, das sie der Comdirekt auch den Plattform Stecker gezogen haben. 

Ich beobachte das mal. Mal sehen, für welche Plattform die sich, wenn denn, entscheiden.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 4443
Registriert: 06.02.2015

Die SocGen ist Ende Oktober eine exclusive Partnerschaft mit einem anderem Broker eingegangen (siehe hier). Somit war es absehbar, dass die SocGen bei allen anderen Brokern die Platform abschaltet. Unter diesem Gesichtspunkt ist es mMn verständlich, dass hier die Plattform "vorzeitig" online ging, die Alternative wäre kein CFD-Handel.

 


Gelegentlicher Autor
  • Community Beobachter
Beiträge: 15
Registriert: 15.02.2020

Bei sbroker ist die CFD-Plattform ebenfalls offline. Dort arbeitet man auch mit der SocGen als Market Maker

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 12
Registriert: 28.02.2020

@kueste 

....also das stimmt glaube ich so nicht. Ich habe gestern mit der CFD-Abteilung der anderen Bank telefoniert. Es wurde mir gesagt, dass das CFD-Demo momentan (gestern) nicht verfügbar sei. Laut Aukskunft der freundlichen Dame wurde der Lizenzvertrag mit der Societe general als Marketmaker erst unlängst erneuert und (weiß jetzt nicht mehr genau aber glaube bis 2023 od.so?)  verlälngert.

Inwieweit jetzt Marketmaker und Plattform korrelieren bzw. ob die "Grundplattform" immer gleich ist und jeder Broker eine individuell abgeänderte Version davon betreibt  weiß ich nicht und kann man eigentlich nur nach Benutzung der Demo beurteilen.

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 32
Registriert: 09.03.2016

@kueste 

Wegen Zwangstrennung - funktioniert bei mir über die Hauptseite jetz auch - danke nochmal für den Tip!

Heißt für mich aber jetzt auch:  Consors zweimal öffnen

1. Hauptseite für CFD-Handel    Kto.-Nr., PIN u. TAN + TAN für CFD

2. ActiveTrader  mit Kto.-Nr., PIN u. TAN  (integrierter CFD-Handel kann nicht genutzt werden)

Meine Oma würde sagen: "Warum denn einfach, wenn es umständlich auch geht"

 

 

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 14
Registriert: 04.03.2020

Verlängerte Handelszeiten (mehr als 8-22 Uhr) nicht mehr anzubieten ist einfach schlechter Service. Gerade in diesen volatilen Märkten. Das ist fast wie eine Aufforderung die Bank zu wechseln... 

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 4443
Registriert: 06.02.2015

Bei finanz-szene.de gibt es einen Artikel zu dem CFD-Ausfall der SocGen. So, wie ich den Akrtikel verstehe, ist nicht bekannt wann die Plattform wieder zur Verfügung steht. Gut, dass inzwischen bei deutschen Brokern keine Nachschusspflicht mehr besteht. In so einer Situation wären sonst bestimmt einige ganz und gar pleite.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 32
Registriert: 09.03.2016

.....und wir regen uns hier über eine z.Z. unbefriedigend umgesetzte Plattform auf - was für ein Glück, dass wir dem entkommen sind.

 


Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Kommentator
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 26
Registriert: 17.07.2017

Unmögliches Geschäftsgebahren der So. Generale.  Aber da sieht man mal wieder, bist von jemandem abhängig, dann hat er dich in der Hand! 

Verschwörungstheorie (zwinker) wäre jetzt, das war bewußt abgeschaltet, haben bei den jetzigen volatilen Märkten wohl ewtl. hohe Verluste befürchtet. lach

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
  • Kommentator
Beiträge: 14
Registriert: 04.03.2020

@immermalanders

Danke für den Link zum Artikel. War mit tatsächlich nicht bekannt.Schlimmer geht immer...

 

Trotzdem, zu Beginn der neuen Plattform wurden verlängerte Handelszeiten bei Abschaltung der alten Plattform angeündigt. Das sollte man dann auch einhalten. Aber klar, gegenüber die Situation mit Totalausfall, sind das Kleinigkeiten.

Von dem bekannten Mitbewerber aus dem Ausland sind mir keine Störungen bekannt.

 

Besser ist natürlich man handelt direkt an der Eurex, aber das ist halt nicht für jeden möglich/sinnvoll.

 

So ist der Totalausfall dann eher Wasser auf die Mühlen von Sparbuch Olaf, der ganz offensichtlich Privatanleger gar nicht in diesem Bereich sehen möchte. Und wenn das mit der geplanten eingeschränkten Verlustverrechnung so kommt, hat sich das sowieso für viele erledigt. Und ohne entsprechende Umsätze, werden dann diverse Banken, CFD nicht mehr anbieten. 

0 Likes
Antworten