Blog

Sparplanangebot erweitert – mehr als 70 Aktien neu dabei

von ‎18.05.2020 12:00 , bearbeitet ‎08.06.2020 13:44
11 Kommentare , 4 Likes

In Zusammenarbeit mit bekannten Finanzbloggern haben wir unser Sparplanangebot erneut erweitert. Mit dabei sind über 70 beliebte Aktien.

 

Ausgewählt wurden die Titel erneut in Zusammenarbeit mit bekannten Finanzbloggern wie Talerbox, Homo Oeconomicus, Aktienfinder.net und Aktien mit Kopf. Unter den über 70 neuen Aktiensparplangattungen finden sich u. a. Firmen wie American Express, Caterpillar, Fielmann, Under Armour oder auch Sixt. Durch diese Erweiterung bieten wir unseren Kunden nun über 400 deutsche und internationale Aktien im Sparplan an.

 

Diese Aktien sind neu dabei

Viele weitere Werte finden Sie auf unserer Sparplanseite.

 

Name

ISIN

WKN

Branche / Sektor

Land / Region

Sixt SE Stammaktie

DE0007231326

723132

Autovermietungen

Deutschland

American Express

US0258161092

850226

Banken

USA

Sberbank

US80585Y3080

A1JB8N 

Banken

Russland

Bouygues

FR0000120503

858821

Bauhauptgewerbe

Frankreich

Taylor Wimpey

GB0008782301

852015

Bauhauptgewerbe

Großbritannien

Anta Sports

KYG040111059

A0MVDZ 

Bekleidungsartikel

China

Under Armour

US9043112062

A2AF8T

Bekleidungsartikel

USA

Under Armour A

US9043111072

A0HL4V

Bekleidungsartikel

USA

Church&Dwight

US1713401024

864371

Chemie

USA

Ecolab

US2788651006

854545

Chemie

USA

Henkel & Co KGaA

DE0006048408

604840

Chemie

Deutschland

Shopify

CA82509L1076

A14TJP

Dienstleistungen

Kanada

Colgate-Palmolive

US1941621039

850667

Drogerie und Kosmetikgüter

USA

Fielmann

DE0005772206

577220

Einzelhandel

Deutschland

General Electric Co

US3696041033

851144

Elektrotechnologie

USA

Nextera Energy

US65339F1012

A1CZ4H

Energieversorger

USA

Stroeer SE & Co KGaA

DE0007493991

749399

Entertainment / Dienstleistungen

Deutschland

Republic Services

US7607591002

915201

Entsorgung / Umwelttechnologie

USA

Veolia Environment

FR0000124141

501451

Entsorgung / Umwelttechnologie

Frankreich

DWS Group GmbH & Co KGaA

DE000DWS1007

DWS100

Finanzdienstleistungen

Deutschland

Factset

US3030751057

901629

Finanzdienstleistungen

USA

Hypoport

DE0005493365

549336

Finanzdienstleistungen

Deutschland

Main Street Capital

US56035L1044

A0X8Y3

Finanzdienstleistungen

USA

MSCI Inc

US55354G1004

A0M63R

Finanzdienstleistungen

USA

square

US8522341036

A143D6

Finanzdienstleistungen

USA

Ryanair

IE00BYTBXV33

A1401Z

Fluggesellschaften

Irland

Teladoc

US87918A1051

A14VPK

Gesundheitswesen

USA

Pernod Picard

FR0000120693

853373

Getränke / Tabak

Frankreich

Canadian National Railway

CA1363751027

897879

Gütertransport

Kanada

Dialog Semiconductor PLC

GB0059822006

927200

Halbleiterindustrie

Großbritannien

Patrizia

DE000PAT1AG3

PAT1AG

Immobilien

Deutschland

Prosus

NL0013654783

A2PRDK

Internetservice

Niederlande

Twitter Inc

US90184L1026

A1W6XZ

Internetservice

USA

S&T

AT0000A0E9W5

A0X9EJ

IT-Dienstleistungen

Österreich

Albemarle

US0126531013

890167

Kunststoffe

USA

Draegerwerk & Co KGaA

DE0005550636

555063

Medizinische Geräte

Deutschland

THERMO FISHER SCIENTIFIC

US8835561023

857209

Mischkonzerne

USA

General Mills

US3703341046

853862

Nahrungsmittel

USA

Hormel Foods

US4404521001

850875

Nahrungsmittel

USA

Mowi Asa

NO0003054108

924848

Nahrungsmittel

Norwegen

Suedzucker

DE0007297004

729700

Nahrungsmittel

Deutschland

yandex

NL0009805522

A1JGSL

Netzwerktechnik und -systeme

Niederlande

Lukoil

US69343P1057

A1420E

Öl und Gas

Russland

Rosneft Oil

US67812M2070

A0J3N5 

Öl und Gas

Russland

ROYAL DUTCH SHELL PLC 'B'

GB00B03MM408

A0ER6S 

Öl und Gas

Großbritannien

Kimberly-Clark

US4943681035

855178

Papierindustrie

USA

Paul Hartmann

DE0007474041

747404

Pharmahandel

Deutschland

Iron Mountain

US46284V1017

A14MS9 

REIT - Dienstleistungen

USA

EPR Properties

US26884U1097

A1J78V 

REIT - Immobilien

USA

Simon Property Group

US8288061091

916647

REIT - Immobilien

USA

Stag Industrial

US85254J1025

A1C8BH

REIT - Immobilien

USA

Store Capital

US8621211007

A12CRU

REIT - Immobilien

USA

Weyerhaeuser

US9621661043

854357

REIT - Immobilien

USA

Crown Castle

US22822V1017

A12GN3

REIT - Telekomdienstleister

USA

Hapag-Lloyd

DE000HLAG475

HLAG47

Schifffahrt

Deutschland

Paycom Software

US70432V1026

A1XFVG

Software

USA

Atlassian

GB00BZ09BD16

A2ABYA

Softwareservice / -dienstleistung

Großbritannien

KWS SAAT SE

DE0007074007

707400

Sonstige Branchen

Deutschland

Oersted

DK0060094928

A0NBLH

Sonstige Energie / Rohstoffe

Dänemark
CVS Health

US1266501006

859034

Sonstige Konsumgüter

USA

iRobot

US4627261005

A0F5CC

Sonstige Technologie

USA

Pfeiffer Vacuum Technology

DE0006916604

691660

Sonstige Technologie

Deutschland

Rockwell Automation

US7739031091

903978

Sonstige Technologie

USA

CATERPILLAR

US1491231015

850598

Spezialmaschinenbau

USA

DMG Mori Aktiengesellschaft

DE0005878003

587800

Spezialmaschinenbau

Deutschland

Krones

DE0006335003

633500

Spezialmaschinenbau

Deutschland

Tomra Systems

NO0005668905

872535

Spezialmaschinenbau

Norwegen

1&1 Drillisch

DE0005545503

554550

Telekomdienstleister

Deutschland

Carnival

PA1436583006

120100

Touristik und Freizeit

USA

Shop Apotheke

NL0012044747

A2AR94

Versandhandel

Niederlande

Ping An

CNE1000003X6

A0M4YR

Versicherungen

China

Talanx

DE000TLX1005

TLX100

Versicherungen

Deutschland

Wüstenrot & Württembergische

DE0008051004

805100

Versicherungen

Deutschland

 

Die Vorteile eines Aktien-Sparplans

Viele haben beim Thema Aktien immer noch eine Barriere im Kopf: fallende Aktienkurse und zweifelnde Anleger waren besonders zu Beginn der vorherrschenden Krise ein Thema. Einige Anleger sehen gerade jetzt den Moment, anzufangen. Ein Sparplan funktioniert im Prinzip wie ein Dauerauftrag, bei dem Sie zu einem festgelegten Betrag monatlich Werte kaufen. Durch den festen monatlichen Betrag beim Aktiensparplan kaufen sie je nach Kurs zu einem bestimmten Betrag Aktien ein. Durch den Durchschnittskosteneffekt kaufen Sie automatisch bei niedrigen Kursen mehr Anteile und bei hohen Kursen entsprechend weniger Anteile. Weitere Details zum Thema Durschnittskosteneffekt finden sie hier.

 

Aktien-Sparplan.jpg

 

Wie funktioniert der Aktien-Sparplan genau?

Mit dem Kauf einer Aktie werden Sie Miteigentümer einer Aktiengesellschaft. Sie sind Aktionär und besitzen in der Regel einen Anspruch auf Gewinnbeteiligung. Auch hier kann die Sparrate optional erhöht werden. Mit einem Aktien-Sparplan können Sie sich bei der Consorsbank bereits ab 25 Euro monatlich an Unternehmen beteiligen. Die Sparbeträge können in der Laufzeit flexibel angepasst oder pausiert werden. 

 

So starten Sie Ihren Sparplan: 

  1. Eröffnen Sie Ihr kostenloses Consorsbank Depot mit Verrechnungskonto oder nutzen Sie Ihr bestehendes Depot für die Eröffnung eines Sparplans
  2. Wählen Sie eine Aktie aus, die Sie regelmäßig besparen möchten
  3. Legen Sie den Ausführungstermin fest, zum Beispiel auf den 1. oder 15. des Monats
  4. Die Sparplanraten werden ähnlich einem Dauerauftrag automatisch monatlich vom Verrechnungskonto abgebucht

Mehr  Informationen zu den Consorsbank Sparplänen, zu den Chancen und Risiken sowie die FAQs finden Sie auf unserer Sparplanseite.

 

Wichtig: Bei Aktien-Sparplänen kann es wie bei allen Anlagen in Wertpapiere zu Kursschwankungen kommen. Einzelaktien haben ein höheres Risiko als breit gestreute Anlagen. Geht beispielsweise ein Unternehmen in die Insolvenz, kann es zu hohen Verlusten kommen. Um das Risiko zu reduzieren empfehlen Experten, ein Portfolio mit verschiedenen Einzelwerten aufzubauen.

 

Bleiben Sie informiert

Wir überarbeiten unser Sparplan-Angebot kontinuierlich. Halten Sie sich auf dem Laufenden – mit einem Abo des Themas Update Sparpläne ... das ist jetzt neu!  in unserer Community. Loggen Sie sich ein und klicken Sie dann auf das Optionen-Menü am oberen Rand des Beitrags. Wählen Sie „Abonnieren“. Sie werden dann per E-Mail über alle Änderungen informiert.

 

 

Kommentare
von
am ‎22.05.2020 09:57

Hallo liebes Consorsbank-Team,

Die Aktiensparpläne finde ich super und eröffnen für uns Privatanleger ganz neue Möglichkeiten, sich auch mal an höherpreisige Aktien heranzuwagen. Was mich stutzig macht, ist dass mein sonst mit Risikoklasse B bewertetes Depot auf einmal nach der Corona-Krise mit E, also hoch risikoreich eingestuft ist. Wäre ich nicht so erfahren, würde mich das als Neueinsteiger schon beängstigen. Haben auch andere diese Beobachtung gemacht? Ich habe keine neuen Aktien dazugekauft. Im Depot liegen Apple, AXA, Bayer, Coca-Cola, Dt. Telekom, Facebook, Infineon, Microsoft, Nestlé, ProSiebenSAT.1, Sony, Starbucks und VW. Welchen dieser Konzerne sehen die Analysten der Consorsbank als hoch-risikoreich an?

Beste Grüße und vielen Dank für euer Feedback,

Lenka

von
am ‎22.05.2020 22:44

Diese Beobachtung habe ich auch gemacht. Wie Du, schreckt mich das nicht. Ich nehme es mit Verwunderung und amüsiert zur Kenntnis.

von
am ‎23.05.2020 14:38

@Lenks 

Lädt man das eigene Depot im Risikomanagement, sieht man welche Positionen wie beurteilt werden. Das Risikomanagement betrachtet immer nur die Kurse der letzten 6 Monate und bewertet die Wertpapiere dann entsprechend. Geht man davon aus, dass alle Positionen jetzt einen Wert von ca. € 2.000 haben, werden 7 Positionen mit einem erhöhtem Risiko, 4 Positionen mit einem neutralem Risiko und 2 Positionen mit reduziertem Risiko bewertet.

 

von
‎25.05.2020 13:01 , bearbeitet ‎25.05.2020 13:02

Die Positionen werden mit erhöhten Risiko gezeigt und können mit dem Risikomanagement simuliert werden (Kauf/ Verkauf). ich finde dieses Feature gut, da man hier mit der Nase drauf gestoßen wird, wo eventuelle Schwachstellen liegen. Ob man immer gleich darauf reagieren muss, liegt in der eigenen Entscheidung. Nicht immer sind die Positionen, die geringes Risiko aufweisen (Bsp. Nestle) immer sofort die Gewinnbringer. Es gibt dazu zwei schöne Videos von 2015, die das Risikomanagement sehr schön erklären. Das Risiko sollte auch den Zielen entsprechen.

von
am ‎05.06.2020 12:20
Würde mir wünschen, dass man alle Aktien des Dow Jones sparplanfähig macht bevor man irgendwelchen kleinen Spezialwünsche erfüllt. Eine Raytheon Technologies z.B. Fehlt mir.
von
am ‎05.06.2020 12:34

Wenn Consors die Positionen wie Coca Cola, Facebook oder Sony als Riskant einstuft, dann spricht das für die Bank. Die sind ehrlich.

 

Wer sich aktuell darüber wundert, hat nicht mitbekommen, in welcher politischen Lage die Welt gerade ist. Hinzu kommt der völlig überzogene Aktienmarkt, in denen Titel wie Amazon, die normalerweise 60 € Aktienwert haben, über 2000 € geschossen sind. Natürlich ist eine kurssteigerung aufgrund der guten Geschäftszahlen berechtigt - aber man sollte die Kirche im Dorf lassen. Und sobald es kracht, werden gerade die überbewerteten Aktien nur noch einen Bruchteil ihres aktuellen Wertes haben.

 

Deshalb. Wer jetzt langfristig einsteigt, wird leer ausgehen. Nach dem Krach erholen sich die Kurse vielleicht in 10 Jahren und die meisten werden nicht mal annähernd ihren jetztigen Stand wieder einholen. 

 

Mein Tipp: Vor dem Crash steigt alles. Kurzfristig investieren, hier und da 10-20% mitnehmen. Augen und Ohren aufhalten. Kaufen und verkaufen. Aber wollen die Banken ja nicht. Die wollen jetzt ihre Papiere in Form von Sparplänen abstossen. 

 

Viel Glück.

von
am ‎05.06.2020 14:43

Hallo an die Community, 

 

mir ist das Thema Aktiensparplan noch ein wenig fremd. Vielleicht kann mir hier jemand behilflich sein: Wenn ich mtl. einen Sparplan für 25 € anlege, kann ich dann nur eine Aktie bzw. einen Anteil einer Aktie erwerben oder gibt es auch Aktiensparpläne, mit denen ich mtl. Anteile an mehreren Aktien, wie z.B. den oben genannten 70 erwerbe?

 

Wie sieht es mit einer Dividende aus?

Kann man auch Anteile von Aktien erwerben, weil für 25€ kriege ich doch teilweise keine vollständige Stückaktie? 

 

Vielen lieben Dank für eure Antworten Smiley (fröhlich) 

von
am ‎06.06.2020 17:12

Hallo zusammen,

 

die Frage von @Leonie2603 interessiert mich auch. Kann ich mehrere Aktien

verschiedener Unternehmen in einen Sparplan packen und diesen mit

einem monatlichen Betrag besparen oder muss ich hierzu für jedes Unternehmen

einen eigenen Sparplan erstellen?

 

Danke und viele Grüsse