abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Trailing Stop Loss Order / Ausführung nicht nachvollziehbar für mich.

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 01.07.2019

Es geht um Trailing Stop Loss Order , deren Ausführung vor der Erreichen der gesetzten Stop-Limits ich nicht nachvollziehen kann.

 

Aufgegeben wurden (bei aktuellem Kurs von 96.xx €) Trailing Stop Loss Orders (für Alphabet-Aktien) mit

 

 1.)  Stop 92.00 € mit Abstand 5 %

  2.) Stop 87.00 € mit Abstand  5 %

  3.) Stop 82.00 € mit Abstand  5 %

 

Alle Positionen wurden jedoch bei 92.xx verkauft, also ehe die Stop Loss Limits erreicht wurden.

 

Antwort der Consors - auf Reklamierung per E-mail:

"So wie Sie die Orders platziert haben, ist das jeweils eingegebene, fixe Stop Loss Niveau (von 92 EUR abwärts) unerheblich, weil bei allen Orders sofort der Trailing Stop mit Abstand 5 % aktiviert wurde. D.h. das Stop Niveau lag bei allen Orders bei ca. 96,xx EUR (Höchststand der Aktie seit Ordererteilung) minus 5 % (Trailing Stop Abstand) = 92,xx EUR."

 

In der Ordereingabemaske bei "Trailing Stop" steht als"i-Erläuterung) allerdings: "Der Abstandswert, der prozentual oder in EUR gesetzt werden kann, gibt an, mit wie viel Abstand sich das Limit automatisch nach oben anpasst."

 

Somit ging ich davon aus, dass der Abstandswert nur bei positiver Entwicklung der Aktien nach oben nachgezogen wird.

Also wenn das Papier um 7 % gestiegen wäre, meine gewünschten Stop Marken um 5 % nach oben nachgezogen worden wären.

 

So wie ich den Bank-Mitarbeiter in der o.a. E-Mail verstehe, wurde die 5% Abstand aber bei dem "Stop-Niveau (?)  (Tageskurs) von 96.xx angesetzt und so dieser um 5 % reduziert und die Papiere zu 92.xx € verkauft, ehe eines der Stop Loss Limits erreicht wurden.

 

Kann mir jemend in der Runde erläutern, was ich (oder Consors) falsch gemacht haben oder wo mein Denkfehler liegt ?

 

0 Likes
4 Antworten 4

Autorität
Beiträge: 1915
Registriert: 12.01.2019

Routinierter Autor
Beiträge: 133
Registriert: 24.01.2016

hallo @HRS747 

seit etwa einem Jahr befinden wir uns in einem Bärenmarkt und bei einer Aktie wie Alphabet einen Trailing Stop von 5% zu wählen, das kann man schon nicht mehr sportlich nennen. betrachte das als Lehrgeld, lesen und weitermachen...

   


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 55
Registriert: 16.06.2014

m.E. ist der Denkfehler folgender:

 

wenn ein Stoploss mit 92/87/82 gesetzt wird, hätte der Abstand zum Aktienkurs

5% / 10% / 15% betragen müssen und nicht einheitlich 5 %, sonst ist, wie in diesem Fall die Grenze 87 und 82

wirkungslos weil gleich 92 €.

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 3
Registriert: 01.07.2019

Danke Patrick91,

wahrscheinlich ist Dein Beitrag die Lösung !

Ich ging davon aus, dass der gewählte Abstand von 5% so zu verstehen ist, dass die gesetzten Trailing-Stop-Limits sich um 5% erhöhen würden, wenn die Aktie um 5 % steigt.

0 Likes
Antworten