Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Trailing Stop Buy

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 06.04.2017

Und wieder einmal das leidige Thema.

 

Bevor ich lange viel Verwirrung stifte - hier eine einfache Frage:

Warum ist diese Order gleich beim Setzen ausgeführt worden?

 

Trailing Stop Buy Order mit folgenden Kennzahlen.

 

Stop Buy: 12 EUR

Abstand (absolut): 0,5

Toleranz nach Stop: 0,1 EUR

 

Kurs der Ausführung 12,33, Kurs beim Setzen der Order 12,34

 

Meine Gedanke war, dass der Kurs erst unter 12 rutschen muss, um dann, wenn er wieder über 12 steigt, eine Kaufsorder ausführt.

 

Danke für die Hilfe!

0 Likes
24 Antworten 24

Autorität
Beiträge: 4242
Registriert: 06.02.2015

@supertramp, da der Stop-Kurs unter dem aktuellem Kurs lag, wurde die Order gewandelt. Wurde eine Toleranz angegeben, wir als Abstand zum Wandlungskurs (Kurs, bei dem das Stop "gerissen" ist) verwendet.

 

Tradegate schreibt in der Publikation "Intelligente Ordertypen" zur Trailing Stop-Buy Order:

 

So funktioniert eine Trailing-Stop-Buy-Order

Bei Ordererteilung wird zusätzlich zum aktuellen Stop-Limit, welches oberhalb des aktuellen Kursniveaus liegen muss, auch der „Abstand“ vom Stop-Limit zum aktuellen Kurs (hier Briefseite des Quotes) prozentual oder absolut angegeben. Ist der Abstand zwischen der Briefseite des Quotes und dem Stop-Limit größer dem Parameter „Abstand“, wird das Stop-Limit so angepasst (gesenkt), dass es der Briefseite des Quotes plus „Abstand“ entspricht.

Bei Wandlung der Order wird die Order in eine Order im Kauf gewandelt. Die Wandlung wird ausgelöst durch die Geldseite des Quotes. Falls die Order nach Stop-Wandlung als eine Limit-Order in den Markt eingestellt werden soll, muss der Anleger zusätzlich eine „Toleranz“ vorgeben.

Da das Kursniveau zum Zeitpunkt der Wandlung bei Ordererteilung nicht bekannt ist, kann der Anleger hier kein festes Limit für die Limit-Order nach Wandlung angeben. Dafür kann er jedoch einen Abstand (Toleranz) vom Wandlungspreis zum Limit seiner Order setzen. Wird das Stop-Limit durch einen Kurs x ausgelöst, wird das Limit der Kauforder mit Kurs x plus „Toleranz“ berechnet. Die Toleranz kann auch 0 sein. Der Kurs x ist hierbei entweder die Geldseite des Quotes oder eine Kursfeststellung. Die Vergabe einer Toleranz ist extrem wichtig, da die Briefseite des Quotes wahrscheinlich über dem Stop-Limit liegt. 

Quelle: Tradegate Publikation "Intelligente Ordertypen" (Seite 26)

 

 

 

Grüße

immermalanders

 

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 87
Registriert: 15.03.2017
Ja,durchaus möglich das der Spread sehr hoch war.Kursfestellung und letzendlich Wandlung erfolgt ja Geldseitig.
Die Angaben des Threaderstellers sind ja schliesslich Briefkurse.
Das ergibt für mich einen Sinn.
Interessant wäre die Angabe der Aktie oder Listung.

MfG supertramp
0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 06.04.2017

Entschuldigt, dass ich erst jetzt antworte:

 

WKN 566480
Ausführung am 28.11.17 11:39:57 zu 12,389

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 87
Registriert: 15.03.2017

Hallo Kanel

 

Habe diese Aktie auch seid mehreren Tagen auf dem Schirm.Und gestern bei 11,89 zugegriffen.Vielleicht war das ja eine Bodenbildung.

Für einen Trailing Stop Buy allerdings in den letzten Tagen ungeeignet.Heute nun zündet die Kursrakete.Momentan mit fast 7% im Plus in einen freundlichen Gesamtmarkt.Mal noch um 14:30 Uhr den USA -Arbeitsmarktbericht abwarten. Fremdbank meint Kursziel 17,00 €.

Ich werde das ganze allerdings ab nächster Woche mit nen Trailing Stop los absichern.

Viel Erfolg wünscht

supertramp

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 06.04.2017

Gratulation - war sicher ein guter Einstieg. 😉
Das wollte ich ähnlich erreichen - aber:

 

Vielleicht war ich tatsächlich auf dem falschen Dampfer, denn ich wollte mich einerseits gegeg einen zu hohen Einstiegskurs absichern, andererseits aber natürlich erst ab einem Gewissen Niveau einsteigen, welches aber nach unten wandern soll, wenn der Kurs noch sinkt.

Hab mich jetzt auch noch ein wenig eingelesen - das ideale wäre für mich eine TRAILING-STOP-LIMIT Buy-Order. Gibt es aber so gar nicht...

Eine STOP-LIMIT-ORDER ist mir nämlich meinem Verständnis nach starr und bewegt sich bei fallenden Kurse nicht nach unten...

 

Anyway - ich werde bei Limit-Orders bleiben - da gibt es keine Interpretationsprobleme. Den Boden muss man - wie du es eben richtig gemacht hast - selbst beobachten.


Enthusiast
Beiträge: 212
Registriert: 15.11.2016
@Kanel,
Zitat:"
Ja, aber warum hat das Ding das dann ausgeführt? (12+0,1 = 12,1 und somit wesentlich geringer als 12,33)"

Wenn ich es richtig gelesen habe hast du als Absolut Wert zu dem Kaufkurs nochmal 0,5€ eingegeben...und nur den Toleranzwert nach stop mit 0,1 € angewendet.
Bedeutet nach meiner Rechnung:
Stop By Kurs: 12 - 12,5 €
Kurs bei Order Erteilung lag bei: 12,34€
(Deshalb kam es zur sofortigen Ausführung)
Zu diesen als herangezogenen Kurs kam noch einmal die Toleranz von 0,1 € ...
Entspricht einem Kaufkurs 12,34€ - 12,44€
Von daher hat in dem Fall der "Computer" mit dem Ausführungskurs 12,389 € alles richtig gemacht
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 212
Registriert: 15.11.2016
@Kanel,
@Supertramp,
Es ging doch um folgenden Beispiel;
Zitiere: "T railing Stop Buy Order mit folgenden Kennzahlen.

Stop Buy: 12 EUR
Abstand (absolut): 0,5
Toleranz nach Stop: 0,1 EUR

Kurs der Ausführung 12,33, Kurs beim Setzen der Order 12,34"

ALSO: liegt der ausführende Kurs genau im Fenster (12 bis12,5€)
und 0,10€ Toleranz nach Stop (12,34€ bis 12,44€)
0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 87
Registriert: 15.03.2017

@Wiederaufsteher

Der angebene Abstand bei einer Trailing Stop Buy Kauforder ,bezieht sich auf dem Abstand zum angegebenen Stop-Buy Kurs.Dieser  Abstand wird bei Kaufordern immer nur nach unten nachgezogen.

Also meine Rechnung:12,00 (Stop Buy) minus den Abstand von 0,5 nach Adam Riese = 11,50.Wäre seine Aktie also unter 11,50 abgeschmiert,wäre sein Stop Buy mit jeweiligen Abstand von 0,5 nachgezogen (getrailt) .Zum Beispiel wenn die Aktie bis 11,20 gefallen wäre,wäre sein neuer Stop Buy Kurs mit 0,5 Abstand 11,70.Das ist ja der Sinn einer Trailing Stop Buy Kauforder.

Kam bei Ihm leider nicht zum tragen,da  bei Orderabgabe sein Stop Buy unter dem gerade aktuellen Kurs lag,die Aktie gerade am steigen war und die Order sofort ausgeführt wurde.Also hatte der von Ihm angegebene Abstand (0,5) keinerlei Relevanz bei Orderausführung.

Relevant waren bei Orderausführung 12,00 Stop Buy + 0,10 Toleranz.Also 12,10 Bid Kurs.

Bei 12,33 Ask Kurs ausgelöst.Bei einen Spread von 0,23 also durchaus möglich und nach vollziehbar.

Mfg supertramp

 
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 212
Registriert: 15.11.2016
@Supertramp,

Irgendwo scheint bei unseren Rechnungen einen Denkfehler zu sein…
Denn die allgemeine Erklärung lautet: stop-buy (sollte besser start-buy heissen):
kurs >= stop-buy wert
> zum naechsten kurs wird (unlimitiert) gekauft

In unserem Beispiel bedeutet das:
Wenn ich eine stop Buy Order mit zwölf Euro platziere( und der Kurs liegt bei der Order bereits darüber , in unserem Fall bei 12,34€) dann wird die Order sofort ausgelöst...
0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 212
Registriert: 15.11.2016
Also das wäre für mich die einzigste logische Erklärung warum es zu dieser Ausführung kam...
0 Likes
Antworten