abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Trailing Stop Buy

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 06.04.2017

Und wieder einmal das leidige Thema.

 

Bevor ich lange viel Verwirrung stifte - hier eine einfache Frage:

Warum ist diese Order gleich beim Setzen ausgeführt worden?

 

Trailing Stop Buy Order mit folgenden Kennzahlen.

 

Stop Buy: 12 EUR

Abstand (absolut): 0,5

Toleranz nach Stop: 0,1 EUR

 

Kurs der Ausführung 12,33, Kurs beim Setzen der Order 12,34

 

Meine Gedanke war, dass der Kurs erst unter 12 rutschen muss, um dann, wenn er wieder über 12 steigt, eine Kaufsorder ausführt.

 

Danke für die Hilfe!

0 Likes
24 Antworten 24

Autorität
Beiträge: 4328
Registriert: 06.02.2015

@Kanel, bei einem Stop-Buy muss der Kurs über dem aktuellem Kurs liegen. Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es die Trailing-Stop-Buy nur bei Tradegate. Hier ist zu beachten, dass bei Orders über Tradegate eine Stop-Buy Orders vom Bid-Kurs getriggert wird, die Ausführung erfolgt zum Ask-Kurs. Bei Stop-Loss Orders ist es umgekehrt.

 

Grüße

immermalanders

 


Routinierter Autor
Beiträge: 85
Registriert: 15.03.2017

Richtig,bei einem Trailing Stop-Buy muss der Kurs über dem aktuellem Kurs liegen.

In seinen Falle hatte er aber eine Toleranz von 0,1 € gesetzt.

Er war also bereit bis 12,1 € zu kaufen.Bei Ausführung lag der Kurs schon sehr darüber,also hätte die Kauforder nicht greifen dürfen.Erst wenn der Kurs Ask zurück auf 12,10 € gefallen

wäre.Unklar für mich.

 

Ich nutze diese Trailing Stop Buy Ordner nur bei fallenden Märkten/Aktie,wenn ich diese Aktie unbedingt haben möchte,aber ich nicht weiß,wenn der Markt/Aktie wieder aufsetzt und nach oben dreht. 

MfG supertramp

0 Likes

Autorität
Beiträge: 4328
Registriert: 06.02.2015

Wenn ich das richtig verstanden habe, bezieht sich die Toleranz nach Stop auf den Kurs, bei dem der Stop ausgelöst wurde und nicht auf die angegebene Stop-Marke.

 

Habe gesehen, dass man auch an andern Handelsplätzen ein Trailing-Stop-Buy verwenden kann, aber man bekommt nicht unbedingt eine Info zum aktuellem Stop-Kurs vom Handelsplatz zurück.

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 85
Registriert: 15.03.2017

Ergibt für mich auch keinen richtigen Sinn,der Stop wurde ja sofort bei Orderabgabe bei 12,34 ausgelöst.Zählt man jetzt die Toleranz von 0,1 € hinzu kommt man auf 12,44.

Abgerechnet wurde aber zu 12,33 €. 

Im Netz gefunden:

 

Vorschau

Standardmäßig sind Trailing Stop-Orders immer Market-Orders und werden sofort beim erreichen der Stop-Marke ausgeführt. Gibt man jedoch eine „Toleranz nach Stop“ an, so handelt es sich um eine Limit-Order.

Bei Verkaufsordern errechnet sich das Limit, indem die Toleranz von der jeweiligen Stop-Marke abgezogen wird. Beim Kauf wird die Toleranz zur Stop-Marke hinzu addiert.

Ich denke schon das die Toleranz sich auf meine selbst gesetzte Stop-Marke bezieht.

Ist ja auch der Sinn einer limitierung.

 

MfG supertramp

0 Likes

Autorität
Beiträge: 4328
Registriert: 06.02.2015

@supertramp, wurde der Stop-Kurs erreicht, wird die Market-Order zum nächsten Kurs ausgeführt. Wurde ein Limit nach Stop angegeben, wird die Order ausgeführt, sobald der Kurs unter dem Limit liegt.

 

Bei Tradegate gibt es eine Erläuterung über die Funktionsweise einer Trailing Stop-Loss Order mit Toleranz:

Bei Wandlung wird die Order in eine Order im Verkauf gewandelt. Die Wandlung wird
ausgelöst durch den Briefkurs des Quotes. Falls die Order nach Stop-Wandlung als
eine Limit-Order in den Markt eingestellt werden soll, muss der Anleger zusätzlich eine
„Toleranz“ vorgeben. Da das Kursniveau, bei dem die Order in ihrem Verlauf ggf.
gewandelt wird, bei Ordererteilung nicht bekannt ist, kann der Anleger hier kein festes
Limit für die Limit-Order nach Wandlung vorgeben. Dafür kann er jedoch einen
Abstand (Toleranz) vom Wandlungspreis zum Limit seiner Order setzen.

 

Dies gilt auch entsprechend für eine Trailing Stop-Buy Order mit Toleranz.

 

 

Grüße

immermalanders

 

0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 06.04.2017
Ich wollte sie eben bei fallenden Kurs anwenden... Leider hat das so nicht geklappt.
0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 06.04.2017
Ja, aber warum hat das Ding das dann ausgeführt? (12+0,1 = 12,1 und somit wesentlich geringer als 12,33)

Ich habe das eben auch so verstanden, dass es eine Limit-Order wäre
0 Likes

Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 11
Registriert: 06.04.2017
"Wurde ein Limit nach Stop angegeben, wird die Order ausgeführt, sobald der Kurs unter dem Limit liegt."
Genau deswegen meine Frage: 12 + 0,1 ist doch weniger als 12,33 ?
0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 85
Registriert: 15.03.2017
@immermalanders schrieb:
"@supertramp, wurde der Stop-Kurs erreicht, wird die Market-Order zum nächsten Kurs ausgeführt. Wurde ein Limit nach Stop angegeben, wird die Order ausgeführt, sobald der Kurs unter dem Limit liegt."

Genau deshalb versteh ich ja nicht,das seine Kauf Order sofort ausgelöst wurde.
Er hatte Stop Buy bei 12,00 angegeben.Dies war ein fester Wert,der bei Orderabgabe auch konstant war.Zum Trailen und damit zum verändern kam es erst garnicht,dafür war der Kurs viel zu hoch.
Also bleibt Stop Buy 12,00€+0,10€ limitierung max 12,10 € Kaufkurs.
Festgestellter Kurs bei Orderaufgabe war 12,34.Damit lag der Kurs 0,24 € über sein Limit.
Also kein Verkauf,weil Kurs weit über sein Limit liegt.So sehe ich das.
Hätte er keine Toleranz angegeben könnte ichs nach voll ziehen.
Oder sehen Sie das anders,dann erklären Sie das bitte an seinen Beispiel.Wo ist mein Denkfehler??

MfG supertramp
0 Likes
Antworten