Community

Antworten
Highlighted
Gastone
Aufsteiger
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 01.02.2018
Nachricht 1 von 3 (465 Ansichten)
Akzeptierte Lösung

Stop-Loss / Handelsvolumen

Hallo

Kann mir jemand meine Frage beantworten ?

Wenn ich von einer Aktie eine große Stückzahl habe z.B. 9000 Stück

und ich setze eine Stop Loss Order, aber das Handelsvolumen beträgt meistens

nicht mehr als 3000 Stück, wird diese Stop Loss Order dann überhaupt ausgelöst ?

Weil verkaufen oder kaufen kann man dann diese 9000 Stück ja auch nicht auf einmal.

 

Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand meine Frage beantworten könnte.

 

Gruß Gastone

Antworten
0 Likes
staudamm24
Routinierter Autor
Beiträge: 123
Registriert: 19.11.2015
Nachricht 2 von 3 (408 Ansichten)

Betreff: Stop-Loss / Handelsvolumen

@Gastone

Zunächst einmal, bei einer Stop-Loss-Order wird der Verkauf eingeleitet/durchgeführt, wenn der Kurs den SL erreicht bzw. unterschritten hat. Dann wird im Prinzip jeder Auftrag ausgeführt, wenn (in diesem Fall als Verkaufsauftrag) auch Käufer vorhanden sind.

 

Annahme SL = 100 / deine Stückzahl 9000

1. Käufer bietet 100 / Stückzahl 3000 ; dein Rest: 6000

2. Käufer bietet 95 / 2500: dein Rest 3500

3. Käufer bietet 60 / 5000; dein Rest 0 (Käufer erhält von dir 3500, evtl. von jemanden anderen den Rest)

 

Gibt es keinen Käufer "3", werden demnach auch nur 5500 Aktien verkauft (dein Rest: 3500).

 

Je nachdem, um welchen Schein es sich handelt, kann es durchaus vorkommen, dass eine ewig gleiche Anzahl an "Volumen" angezeigt wird (oftmals sogar gleiche Zahl bei ASK und BID). Auch ist es abhängig, welchen Handelsort man wählt.

 

Vom Prinzip aber wir jedes beauftragte Institut versuchen, die Order abzuwickeln, ggfs. auch teilweise, solange Käufer vorhanden sind. 

 

Staudamm24

Gastone
Aufsteiger
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 01.02.2018
Nachricht 3 von 3 (383 Ansichten)

Betreff: Stop-Loss / Handelsvolumen

Hallo staudamm24

 

Danke für deine ausführliche Antwort.

Antworten
0 Likes