Community

Antworten
Mo_
Mo_
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 41
Registriert: 08.10.2014
Nachricht 1 von 5 (1.621 Ansichten)

Rangfolge der Börsenplätze nach Gebühren

Da Consors leider die Gebühren nicht direkt in der Ordermaske berechnet, würde ich gerne wissen, welche Börsenplätze sich anbieten, wenn Tradegate nicht zur Verfügung steht.

Kann man hier eine Rangliste aufstellen, der Gebühr nach geordnet?

 

Für Stuttgart werden 2,50 € +  Transaktionsentgelt berechnet. Für andere Inlandsbörsen zusätzlich Maklercourtage. Heisst das, Stuttgart ist nach Tradegate die günstigste?

Antworten
0 Likes
urvater
Enthusiast
Beiträge: 529
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 2 von 5 (1.614 Ansichten)

Betreff: Rangfolge der Börsenplätze nach Gebühren

[ Bearbeitet ]

Dein Gedanke bezüglich der Kosten zwischen Stuttgard und den anderen Börsen ist erst einmal korrekt. Ob du dort die richtigen Werte verwendet hast einmal aussen vor, da ich die Liste nicht geprüft habe.

 

Allerdings kann man eher weniger nach den Kosten der einzelnen Börsen gehen, wenn man sie "nur" als Ausweichmöglichkeit verwenden will. Standardwerte würde ich in solch einem Fall über L&S oder Xetra handeln. Hier ist das Handelvolumen größer, weshalb es sicherer ist, dass eine Order auch ausgeführt wird.

 

Der Börsenplatz hängt da eher vom zu handelnden Wertpapier ab.

Antworten
0 Likes
immermalanders
Autorität
Beiträge: 2688
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 3 von 5 (1.583 Ansichten)

Betreff: Rangfolge der Börsenplätze nach Gebühren

Die kompletten Transaktionskosten hängen bei allen Handelsplätzen (außer außerbörslich), besonders in STU, davon ab, um welches Wertpapier es sich habdelt. Bei Aktien, Anleihen und Genussscheinen hat man in STU ein fixes Transaktionsentgelt. Bei allen Produkten kommt dann noch ein variables Entgelt hinzu, das teilweise kein Cap hat! Besonders bei Anleihen sollte man sehr aufpassen, da hier der Nennwert und nicht das Transaktionsvolumen zur Berechnung herangezogen wird. Handelt man eine Anheile mit niedrigem Kurs und hohem Nennwert, können die Gebühren durchaus sehr hoch werden.

Die Regeln an den anderen Handelsplätzen sind ähnlich, aber sich so umfangreich wie in STU.

 

 

Grüße

immermalanders

 

Emily
Routinierter Autor
Beiträge: 101
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 4 von 5 (1.522 Ansichten)

Betreff: Rangfolge der Börsenplätze nach Gebühren

Waren die Zusatzgebühren, welche an der Börse Stuttgart für den Handel mit Aktien verlangt wurden nicht immer die Höchsten hier bei Consors? Das traden über den Handelspartner L & S habe ich komplett aufgegeben, da wird mir jeder zweite Quote nicht ausgeführt. Wie kommt man darauf so einen Schuppen als liquiden Handelsplatz zu bezeichnen?

Highlighted
immermalanders
Autorität
Beiträge: 2688
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 5 von 5 (1.519 Ansichten)

Betreff: Rangfolge der Börsenplätze nach Gebühren

@EmilyDas traden über den Handelspartner L & S habe ich komplett aufgegeben, da wird mir jeder zweite Quote nicht ausgeführt.

Das hatte ich bei wenigen Trades auch schon. Bei den letzten Trades habe ich bei Consors angerufen und sie gebeten bei L&S nachfragen, warum der Trade nicht ausgeführt wurde, da Bid/Ask nachweislich zur Ausführung geführt hätte. Die betroffenen Orders hat L&S nachträglich ausgeführt.

Nachschauen, ob der Bid/Ask zur Ausführung geführt hätte, kann man über CATS der Börse Stuttgart. Dort kann man über die Eingabe der ISIN die Daten an den außerbörslichen Handelsplätzen abfragen.

Die Spitze war mal ein fehlerhafter Quote um 9 Uhr herum, der über 10% vom Kurs abwich. Der offensichtliche Fehler, der zur Ausführung einer Stop-Order führte, wurde dann Rückabgewickelt.

Beschweren sich genug Leute über die Handelspraxis von L&S, arbeiten die vielleicht wieder sauberer. Jede Anfrage muss bei L&S ja bearbeitet werden...

 

 

Viele Grüße

immermalanders