Community

Antworten
stocksour
Enthusiast
Beiträge: 694
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 21 von 40 (1.303 Ansichten)

Betreff: Marine Harvest

Noch fühle ich mich nicht unwohl mit PND.

Die Dividende relativiert sich durch die 25%ige Quellensteuer, es sei denn, man scheut den Aufwand der Rückforderung beim norwegischen Fiskus nicht.

Bezüglich des ISA-Virus hat der Verbraucher vielleicht bald die Wahl zwischen Pest und Cholera, wenn die afrikanische Schweinegrippe sich noch weiter ausbreitet.

Antworten
0 Likes
immermalanders
Autorität
Beiträge: 2652
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 22 von 40 (1.292 Ansichten)

Betreff: Marine Harvest

@stocksour, bei den bisherigen Dividenden (seit 2014) wurde keine Quellensteuer abgezogen, da die Dividende die Rückzahlung des eingezahlten Kapitals ist. Mehr Informationen dazu gibt es bei Marine Harvest.

stocksour
Enthusiast
Beiträge: 694
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 23 von 40 (1.286 Ansichten)

Betreff: Marine Harvest

Bei mir wurde die Dividende von 05/14 um 25% Quellensteuer gekürzt, die von 05/15 nicht.

Trotzdem danke.

Antworten
0 Likes
Myrddin
Enthusiast
Beiträge: 816
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 24 von 40 (1.244 Ansichten)

Betreff: Marine Harvest

[ Bearbeitet ]

Hallo @Zita,

 

ich muss Dir echt sagen solche Panikmacher-Beiträge wie

 

Wenn kein Lachs mehr da ist, quasi nicht mehr verkauft wird, gibt es auch keine Gewinne.

 

triggern mich gewaltig, den es lesen womöglich noch anderen Investierte mit, die ganz unnötig in Unruhe versetzt werden könnten.

 

Ich habe den Eindruck Du hast Dich sehr wenig über Dein Investment informiert. Korrigiere mich wenn ich irre. Das man bei einem Unternehmen wie Marine Harvest, bei dem die Dividende einen merklichen Teil der potentiellen Rendite ausmacht, nicht mal grob im Bilde über die Ausschüttungstermine ist, spricht da für mich Bände.

Es muss zwar jeder selber wissen, ob er Teilhaber eines Unternehmens werden will über das man so wenig Informationen hat, jedoch finde ich es grenzwertig mit so wenig Hintergrundwissen dann in aller Öffentlichkeit schlechte Stimmung zu verbreiten.

 

Ich gebe @Zeki schon recht, im Moment würde ich hier auch nicht kaufen. Die Abwärtsbewegung wurde wieder aufgenommen. Sollten wir hier eine auch nur minimale Dividendenkürzung erleben könnte weiteres Potential nach unten bedeuten. Für mich gibt es aber nach wie vor keinen Grund in Panik zu verfallen und hier unbedingt aussteigen zu müssen. Von wegen "keine Gewinne".

 

Das Du hier raus bist bleibt Deine Sache. Ich wünsche Dir einen guten Wiedereinstieg wenn es dazu kommen sollte. Solltest Du schon vorhandene Gewinne gesichert haben wäre das für mich allerdings verständlicher, als hättest Du durch den Verkauf Verluste realisiert. Es steckt viel Wahrheit im altbekannten Börsenspruch: "Hin und her mach Tasche leer".

 

Gruß

Myrddin

 

Edit / P.S.: Weil ichs gerade wieder lese. Ich bin hier investiert und entsprechend befangen. Keiner meiner Aussagen sollten als Investmentsempfehlung verstanden werden.

immermalanders
Autorität
Beiträge: 2652
Registriert: 06.02.2015
Nachricht 25 von 40 (1.235 Ansichten)

Betreff: Marine Harvest

Ich muss mich korrigieren, es wurden 2.000 Tonnen mehr Lachs geerntet und nicht wie geschrieben nur 2 Tonnen.

Fallen 200 Tonnen Setzlinge aus, ist das bei einem gesamt Volumen der Ernte von > 350.000 Tonnen kein so großer Brocken wie es sich isoliert anhört.

 

 

Grüße

immermalanders

 

Offenlegung von Interessenkonflikten: Ich bin in Marine Harvest invstiert.

 

Zita
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Dialog-Experte
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 29
Registriert: 23.11.2016
Nachricht 26 von 40 (1.161 Ansichten)

Betreff: Marine Harvest

Unter Panikmache verstehe ich etwas anderes. Als „Mrs. Doom“darf man auch eine andere Meinung vertreten. Bei jeder Aktie findet man Gründe für ein Auf und genau so viele für ein Ab. Du musst sie ja nicht akzeptieren. 

Ich wünsche Dir nur goldrichtige Entscheidungen.

Gruß Zita 

 

 

Antworten
0 Likes
IbnSina980
Gelegentlicher Autor
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 15
Registriert: 09.10.2017
Nachricht 27 von 40 (1.154 Ansichten)

Betreff: Marine Harvest

@Zita

beim Überfliegen der Diskussion stechen Ihre Beiträge leider nicht durch sachliche Äußerungen hervor. Nur weil Sie der Meinung sind, dass es egal ist ob man in Marine Harvest investiert oder am Strand sein Geld verbrennt sollten Sie nicht probieren anderen Ihre Meinung aufzuzwingen.

Ich halte MarineHarvest nach wie vor für einen soliden Wachstumswert mit einem sehr spezifischen Markt der neben Chancen auch gewisse Risiken mit sich bringt. Aber eine Sache ist Glasklar gegessen wird auch morgen noch und sollte es nicht zum WWIII kommen muss die wachsende Weltbevölkerung auch dann noch ernährt werden. Da bietet sich das Investieren in eine Firma an die alternative Wege zu herkömmlichen Landwirtschaft wählt.

Beste Grüße

PS: Auch morgen wird noch Lachs da sein.
stocksour
Enthusiast
Beiträge: 694
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 28 von 40 (1.082 Ansichten)

Betreff: Marine Harvest

Mein persönliches update nach den Q4-Zahlen von heute:

 

Absatz/Umsatz/Ergebnis: OK, haut mich aber nicht vom Hocker

Kosteneinsparziel je EUR 25 Mio in 2018 und 2019: anscheinend nötig und möglich

Dividende: annualisiert ca. 5% nach Quellensteuer, jetzt wieder aus dem Cash Flow und nicht mehr aus der Substanz; finde ich gut.

Positive Randbemerkung des CEO lt. Reuters:

* MARINE HARVEST CEO SAYS EXPORTS TO CHINA “MORE OR LESS DOUBLING” EVERY WEEK

Antworten
0 Likes
Zita
Regelmäßiger Autor
  • Community Junior
  • Dialog-Experte
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 29
Registriert: 23.11.2016
Nachricht 29 von 40 (1.064 Ansichten)

Betreff: Marine Harvest

Dividende aus Cashflow finde ich prima. Dass die Chinesen so große Lachsesser sind, wusste 

ich bis dato nicht.

hoffe, dass alle CEO Aussagen zutreffen.

Heute gehe ich allerdings zum Heringsessen😜

 

Herzlichst Zita 

Antworten
0 Likes
Myrddin
Enthusiast
Beiträge: 816
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 30 von 40 (1.020 Ansichten)

Betreff: Marine Harvest

Nun, nachdem nun wieder Dividenden statt Kapitalrückzahlungen ausgeschüttet werden, fällt der norwegische Staat wieder mit Quellsteuer über die Auszahlung her. Nachdem das deutsche Finanzamt dann auch noch für einen satten Abschlag sorgt, kommt auf dem Konto nicht mal mehr die halbe Summe an.

 

Wie schön ist es da das eine Quellsteuerrückforderung aus Norwegen scheinbar einfach, unkompliziert und kostenlos möglich ist. Ein formloses Anschreiben in dem man gleich die Kontoverbindung mit angibt, gerne auch in deutsch, die Dividendenabrechnungen und eine Bestätigung vom Finanzamt, dass man in Deutschland steuern zahlt ist alles was notwendig ist. Nach 6-9 monaten Bearbeitungszeit wird die Quellsteuer dann wieder erstattet.

 

Bisschen Infos dazu gibt es noch hier: http://www.investmentsparen.net/steuern/quellensteuer/quellensteuer-in-norwegen/

 

Gruß

Myrddin