Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 15.03.2015

Hallo!

 

Mich würde interessieren ob es möglich ist eine sog. Kombinationsorder im ActiveTrader anzulegen.

Kurz zur Erklärung wozu das gut sein soll:

Mit der ersten Order soll eine Limit oder Stop Buy Kauf Order angelegt werden. Wurde diese ausgeführt soll eine zweite Order als Verkaufs Stop Loss Order oder OCO mit Stop Loss und Limit automatisch aktiv werden.

Anscheinend ist diese Art Order auch als "next-to-order" bekannt.

Ich habe allerdings weder auf der normalen Consorsbank Website noch im ActiveTrader die Möglichkeit dafür gefunden.

 

VG Alex

 

0 Likes
34 ANTWORTEN 34

Moderator
Beiträge: 175
Registriert: 09.10.2014

Hallo  @AlexK ,

 

gegenwärtig bieten wir diese Ordermöglichkeit noch nicht an. Wir können nachvollziehen, dass Sie diese Möglichkeit nutzen möchten. Es wird geplant diese mit anzubieten.
Einen genauen Zeitpunkt können wir Ihnen hierzu leider noch nicht nennen.

 

Viele Grüße
CB_Max
Community Moderator

0 Likes

Aufsteiger
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 6
Registriert: 08.05.2016

Hallo,

 

wurde im ActiveTrader eine Kombinationsorder implementiert ?

 

 

Gruß

Thomas

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3907
Registriert: 06.02.2015

Hallo @I_Tom_I,

 

im ActiveTrader ist die Kombinationsorder OCO (one cancels the other) implementiert. Bei diesem Typ gibt man ein Limit und ein Stop Loss ein. Wird eines der beiden Limits erreicht, wird die Order ausgeführt und die andere Order wird gestrichen.

Was (noch) nicht implementiert ist, sind Orders vom Typ "next-to-order". Bei diesem Typ kann z.B. zusammen mit der Kauf-Order gleichzeitig die Verkaufs-Order setzen die erst aktiviert wird wenn die Kauf-Order ausgeführt wurde.

 

Viele Grüße

immermalanders

 


Aufsteiger
  • Community Beobachter
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
  • Community Junior
Beiträge: 6
Registriert: 08.05.2016

Hallo,

 

danke für deine Antwort. Meine Frage bezieht sich auf eine Next-Order oder If-Done-Order.

Wird diese Art der Verknüpfung einzelner Order in näherer Zukunft im ActiveTrader hinzugefügt, oder wir es diese Option nie geben.

 

Gruß Thomas 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3907
Registriert: 06.02.2015

Hallo @I_Tom_I,

 

bisher kann man solche Orders nur auf beim CFD-Handel. Ich habe eine entsprechende Idee erstelle, damit die If-Done-Order in den Ideenpool aufgenommen werden kann. Je mehr Votes, um so höher sind die Chancen dass der Ordertyp in den Ideenpool aufgenommen wird und umgesetzt wird...

 

Viele Grüße

immermalanders

 


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 33
Registriert: 23.07.2016

An alle, die diesen Artikel gefunden haben:

Bitte unterstützt diese Idee einer Kombinationsorder bzw. If-Done-Order.

Das Thema wurde auch unter dem Begriff "Next to order" dikutiert.

Consors hatte die Einführung einer "Next Order" schon für 2014 versprochen, dann jedoch verschoben.

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 80
Registriert: 14.10.2016

Gibt es nun schon einen Zeitplan wann diese Kombinationsorder kommt? Ich finde sie extrem wichtig denn ich meine Dinge die ein Computer tun kann sollte er auch tun. Wenn ich mit einem Limit eine Kauf Order gebe, kann es ja sein das dieses Limit Tage, bzw. oder auch Wochen später zum Zuge kommt und wenn dann soll doch bitte der Computer die schon vorher definierte Stopsloss Order gleich mit generieren. 

Ich finde es leider sehr schwach das so etwas nicht im Active Trader implementiert ist.

(ich bin derzeit noch ein "Zwangskunde", von der DAB Bank)

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3907
Registriert: 06.02.2015

Hallo @trollgarten,

 

zu welchem Zeitpunkt wird denn bisher bei der DAB die nächste Order aktiviert? Sobald die komplette Order ausgeführt wurde? Wer haftet, wenn z.B. die zweite Order "verzögert" aktiviert wird und ich dadurch Verluste habe oder z.B. die 2. Order nicht aktiviert wird weil die erste Order nicht komplett ausgeführt werden kann (es konnten z.B. nur 99 von 100 Aktien gekauft werden)?

 

Welche Möglichkeiten hat man denn bisher bei den Kombinationsorders?

Ist es möglich folgende Orders als Kombinationsorder anzulegen?

  • Kauf der Aktie: OCO (z.B. Limit 80, StopBuy 100), Verkauf der Aktie: OCO (z.B. Profit 10%, Loss 5%)
  • Kauf der Aktie: Trailing StopBuy, Verkauf der Aktie: Trailing StopLoss (z.B. Loss 5%)

Oder kann man nur die "Klassischen" Orders miteinander kombinieren? Kann man in der zweiten Order Prozentuale Werte angeben oder muss man mit der Orderaufgabe Kurse angeben??

 

 

Viele Grüße

immermalanders

 

 

0 Likes

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 80
Registriert: 14.10.2016

Hallo @immermalanders

 

Du hast da nette und auch sehr sinnvolle Kombinationsorders aufgeschrieben, die würde ich auch gerne alle haben. Bei der DAB geht es "nur" ein entweder oder, d.h. entweder eine 

 

1. Kauf mit limit, bzw. Kauf mit Stop-by und dann 

gefolgt von entweder oder einer 

 

2. OCO oder NEXT order

 

Ich mache hauptsächlich fast nur Limit Käufe (bzw. auch Stop-buy) die dann IMMER von einer NEXT order (Stoploss) begleitet werden.

Bis auf wenige Ausnahme wenn der Emitent (ne Bank) mal wieder keine Kurse stellen konnte oder wollte ging das immer gut. Ich gehe deshalb fast immer an eine Boerse wie Stuttgart und eher selten zum Emitenten selber. 

 

Man kann mit solchen Orders eine ganze Menge automatisieren, bei Consors denkt mal wohl das jeder Trader den ganzen TAg vor dem Active Trader sitzt, na ja .......

Ich werde nun langsam etwas unglücklich.....wenn ich denke was mir da mit Consors entgegen kommt. Ich könnte ja mit einer Aussage von Consors leben die da wäre "Ja ab ca. 2. Q 2017) gibt es so etwas" aber ohne solch eine Aussage werde ich wohl leider meine "Koffer" packen müssen....

 

HIer mal die orginal Beschreibung von der DAB, leider kann man hier keine Attachment machen, daher nun per copy-paste....

Man benötigt z.b für eine Kombi Order von einem Wertpapier mit verschiedenen Limits, pro Kombiorder nur ca. 3 sec!!!! D.h. Kauf & Stoploss order inklusive!!!!

 

------------------------------------------------------------------------------

Von der DAB WEB page:

Kombinations-Order verbinden, wie der Name sagt, verschiedene Order, entweder in logischer Folge oder im Parallel-Modus. Der große Vorteil: man ist effektiv abgesichert und kann höhere Gewinne sichern, ohne konstant die Börse verfolgen und selbst aktiv werden zu müssen.

Mit einer Kombinations-Order können Sie im DAB Trader und im DAB Profi Trader zwei voneinander abhängige Orders ganz einfach in einem Schritt erfassen. Ihre Strategie wird automatisch umgesetzt. Sie können das für alle Wertpapierarten tun: Aktien, Anleihen, Zertifikate, Genussscheine, Optionsscheine, Investmentfondsanteile und Bezugsrechte.

Kombinations-Order können bei der DAB Bank an allen deutschen Parkettbörsen sowie über XETRA aufgegeben werden. Nur im DAB Sekundenhandel und bei Auslandsorders sind sie nicht möglich, ebenso beim Fondshandel über Fondsgesellschaft, bei Zeichnungen, Spar- und Auszahlplänen, Festpreisgeschäften sowie FOREX.

3 verschiedene Kombinationsarten

 Die DAB Bank bietet Ihnen drei Arten von Kombinations-Orders im DAB Trader und DAB Profi Trader:

  • OCO-Order
  • Next-Order
  • Enhanced Bracket-Order 

Die OCO-Order

OCO ist die Abkürzung für „One Cancels the Other“. Bei dieser Kombinations-Order streicht die Ausführung bzw. Teilausführung der einen Order die andere Order automatisch. Eine OCO-Order gibt die Möglichkeit, bei bestimmten Kursentwicklungen entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, ohne den Markt konstant im Auge behalten zu müssen.

Sie können bei Ihren Wertpapieren beispielsweise festlegen, Gewinne mitzunehmen, wenn der Kurs des Wertpapiers auf einen von Ihnen gewünschten Wert steigt. Sollte er dagegen fallen, sind Ihre Verluste durch die zweite OCO-Order - in diesem Fall eine Stop-Loss-Order begrenzt. 

Orderarten bei OCO-Orders

Es sind nur Orders für OCO zugelassen, die sich auf dasselbe Wertpapier desselben Handelsplatzes beziehen. Dabei haben Sie folgende Möglichkeiten:

Situation

OCO-Order 1

OCO-Order 2

Voraussetzung

Gewinnmitnahme bzw.
Verlustbegrenzung

Limitierte Verkaufsorder

Stop-Loss-Order

Verkaufslimit > Stop-Loss

Trendfolgekauf bzw.
günstiger Einstieg

Kauforder mit Stop Buy

Limitierte Kauforder

Stop-Buy > Kauflimit

Gewinnmitnahme bzw.
Einstiegskursoptimierung

Limitierte Verkaufsorder

Limitierte Kauforder

Verkaufslimit > Kauflimit

Trendfolgekauf bzw.
Verlustabsicherung

Kauforder mit Stop Buy

Stop-Loss-Order

Stop-Buy > Stop-Loss

Der Mindestabstand der beiden Orders beträgt bei der DAB Bank ausgehend vom höheren Wert 10 % – aber mindestens 0,10 Euro – und für Optionsscheine und Zertifikate 20 % aber mindestens 0,20 Euro.

Beide Orders einer OCO-Order können unabhängig voneinander gestrichen werden. Eine Streichung der einen Order hat keinen Einfluss auf die andere Order. Sie wird weiterhin als offene Order am Handelsplatz geführt.

Die Next-Order

Die Next-Order ist eine Kombinations-Order, die automatisch eine zweite Order (Folgeorder) aktiviert, sobald die erste Order (Basisorder) voll ausgeführt wurde. Die Folgeorder wird aktiviert, wenn der erste Auftrag vollständig ausgeführt wurde.

Die Aufgabe einer Next-Order kann an sämtlichen deutschen Börsenplätzen erfolgen. Die Folgeorder kann sogar an einem anderen Börsenplatz als die Basisorder erfolgen.

Orderarten bei Next-Orders

Im Gegensatz zu OCO-Orders sind Next-Orders auch für unterschiedliche Wertpapiere und Handelsplätze möglich. Es gibt folgende Kombinationen:

Situation

Basisorder

Folgeorder

Voraussetzung

Absicherung gekaufter Papiere gegen Verluste

Limitierte Kauforder

Stop-Loss-Limit

Kauflimit > Stop-Loss Limit

Sofortige Wiederanlage von frei werdendem Kapital

Limitierte Verkaufsorder

Limitierte Kauforder

Keine. Auch für unterschiedliche Wertpapiere möglich.

Verlustabsicherung mit günstigerem Wiedereinstieg

Stop-Loss Limit

Limitierte Kauforder

Stop-Loss Limit > Kauflimit

Sofortige Festlegung der Gewinnschwelle bei Kauf

Limitierte Kauforder

Limitierte Verkaufsorder

Verkaufslimit > Kauflimit

Wenn die Basisorder verfällt bzw. deren Gültigkeit abläuft wird die Folgeorder automatisch gestrichen. Eine Next-Order wird auch gestrichen und nicht ausgeführt, wenn keine genügende Deckung vorhanden ist oder wenn bei Aktivierung der Folgeorder die dazu angegebene WKN z. B. wegen Endfälligkeit oder Knock-Out des Wertpapiers nicht mehr gültig ist.

Die Enhanced Bracket-Order

Mit der Enhanced Bracket-Order haben Sie die Möglichkeit, eine Next-Order mit einer OCO-Order zu verknüpfen. So können Sie bereits zum Kaufzeitpunkt eines Wertpapiers den Verkauf regeln und gehen – ohne den Markt zu beobachten – sicher, dass Sie Gewinne mitnehmen und Verluste begrenzen.

Fakten

OCO-Order (One Cancels the Other-Order):

Mit der Ausführung einer Order wird die andere Order automatisch gestrichen.

Next-Order:

Die Next-Order aktiviert die zweite Order bei der Ausführung der ersten Order.

Enhanced Bracket-Order:

Sie ist die Verknüpfung einer Next- mit einer OCO-Order. Somit können Sie drei Orders verknüpfen.

Börsenplätze:

Alle deutschen Parkettbörsen, XETRA und DAB Sekunden-Handel mit Limitfunktion.

Wertpapiere:

Aktien, Anleihen, Zertifikate, Genussscheine, Optionsscheine, Investmentfondsanteile und Bezugsrechte

Mindestabstand von OCO-Orders:

10 % vom höheren Wert  – aber mindestens 0,10 Euro.
20 % – aber mindestens 0,20 Euro für Optionsscheine und Zertifikate.

 

 

Antworten