Community

Antworten
erich12
Autorität
Beiträge: 1109
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 1 von 8 (948 Ansichten)

Johnson &Johnson, der Allrounder in der Gesundheitsbranche

[ Bearbeitet ]

Johnson& Johnson, Kürzel JNJ, ist ein weltweit agierender US Konzern, der in den Bereichen Pharma, Medizintechnik und Consumer care Produkte anbietet.

Das Unternehmen wurde vor 130 Jahren von den drei Brüdern Johnson gegründet. Im Laufe der Jahre hat der Konzern 260 Unternehmen aus 60 Ländern unter seinem Dach vereinigt, die in 175 Ländern tätig sind.

 

Der Konzern ist in drei Bereiche gegliedert. deren Anteil sich aktuell wie folgt darstellt:                

                                 Umsatz in Mrd       in %

Pharma                         33                       45

Medizintechnik            25                       35

Consumer care             13                       20

-----------------------------------------------------------------------------------

Gesamt                        71                      100

 

Die Medikamente aus der Pharmasparte werden unter dem Namen Janssen vermarktet. JNJ hat in seinem Sortiment 11 Blockbuster, also Produkte, die über 1 Mrd. Umsatz generieren.

Die bekanntesten sind: Remicade 7Mrd., Xarelto 2,3 Mrd. Umsatz

 

In der Medizintechnik bietet JNJ Produkte und Geräte an, die bei chirurgischen Eingriffen aller Art notwendig sind. Für Diabeteskranke hat es ein Gerät entwickelt, das automatisch den Zuckerspiegel reguliert.

 

Die Produkte aus dem Consumer care Bereich sind deutschen Verbrauchern mehr bekannt: Pflegemittel fürs Baby, die Frau, fürs Gesicht, die Haare etc.

Bebe, Penaten, ob, Neutregena, carefree, Dolormin, Hexoral, Imodium

 

JNJ war in der Vergangenheit sehr erfolgreich und wird es auch in Zukunft sein, weil es Produkte hat, die bei wachsendem Wohlstand und größerer Gesundheitsvorsorge immer mehr nachgefragt werden.

 

Hier beeindruckende Zahlen

Der Umsatz hat sich in den letzten 10 Jahren von 53,3 auf 71,9 Mrd. gesteigert.

Der Nettogewinn stieg von 11,0 auf 16,5 Mrd.

Die Umsatzrendite schwankte immer um 20% und liegt aktuell bei 23%.

Die Dividende verdoppelte sich in dieser Zeit auf jetzt 3,15 USD

Auch der Kurs konnte sich fast verdoppeln, von 66 auf jetzt 115 USD.

 

Für die letzten 5 Jahren sind die Zahlen noch besser, da es 2008 /2009 durch die Bankenkrise einen großen Einbruch gab.

Im Jahresbericht 2016 hat JNJ den Total Return (Kurs incl. Dividende reinvest) der Aktie über die letzten 5 bzw. 10 Jahre dargestellt.

 

So erzielte das JNJ Investment über 5 Jahre eine jährliche Rendite von 15,3%

und über 10 Jahre von 9%

 

JNJ ist mein größter Depotwert, den ich schon sehr lange halte. Ich werde kein Stück verkaufen. Ich habe kein Problem mit der satten Dividende, die 4x jährlich ausgeschüttet wird. Nach Abzug der Steuern bleiben immerhin fast 75% Gutschrift auf dem Konto.

Aktuelle Dividendenrendite aufs Investment: 6% brutto , ca 4,5% netto

 

Bei anderen Einkünften ist das häufig viel weniger.

 

Fazit:

JNJ, der Healthcare Allrounder, ist ein erstklassiges Langfristinvestment.

.

 

Antworten
0 Likes
Euphorion
Enthusiast
Beiträge: 288
Registriert: 17.11.2015
Nachricht 2 von 8 (888 Ansichten)

Betreff: Johnson &Johnson, der Allrounder in der Gesundheitsbranche

[ Bearbeitet ]

Erich, darf ich mal ganz ehrlich sein?
Ich freue mich für deine Investments und wie gut und toll die gelaufen sind - allerdings haben solche Rückspiegelberichte kaum einen Wert für die Betrachtung im hier und jetzt.

Aktuell stellt sich die Lage halt so dar, dass J&J am Allzeithoch notiert, daher eine Dividendenrendite von "nur" 2,5% hat - was selbst für diesen Wert im historischen Kontext nahe des niedrigsten Wertes innerhalb der letzten 10 Jahre liegt.
KGV mit ~21 auch am absoluten Top in der historischen Betrachtung, Preis/Buchwert mit 4,9x IST der absolute Höchstwert. Und so weiter. D.h. nach allen klassischen Bewertungsansätzen muss dieser Wert das Label "extrem teuer" aufgeprägt bekommen.

D.h. so schön es für dich ist - für eine "Aktienvorstellung" in deinem Stil ist es für alle Investoren ausser für dich vollkommen uninteressant, welche Gewinne *Du* mit dem Investment in der Vergangenheit eingefahren hast - sondern nur ob man den Wert im hier und jetzt zu absoluten Höchstkursen und Höchstbewertungen kaufen sollte.

Wie Du ja in anderen Thread oft genug selber geschrieben hast, kaufst Du Aktien dann, wenn sie gerade stark gefallen sind - würdest Du denn diesen Wert (oder auch jeden anderen den Du in dieser Art und Weise vorgestellt hast), wenn Du noch keine Position hättest - aktuell kaufen und wenn ja, warum - das ist die eigentlich interessante Frage.

Anm.: auch wenn ich teilweise etwas allgemein geschrieben habe, spiegelt dieser Beitrag natürlich nur meine ganz persönliche Meinung wider.
Und in der Grundaussage stimme ich dir natürlich vollkommen zu - J&J war in Vergangenheit ein super Investment und praktisch jeder Zeitpunkt in der Vergangenheit wäre ein guter Einstiegszeitpunkt gewesen.

 

Um das ganze mal etwas grafisch darzustellen, hier die 3 angesprochenen Kennzahlen mit ihrer 10-Jahres-Historie.

Linke Achse: jeweils der Kurs, rechte Achse: Kennzahl

Daten auf Wochenbasis, d.h. der gleitende Durchschnitt bildet jeweils 3 Jahre ab.

 

charts.jpg

An den Charts sieht man sehr "schön", wie mit dem letzten massiven Kursanstieg seit Anfang 2015 die Bewertungen regelrecht explodiert sind und sich auch weit vom "Normalwert" (den ich für mich oft mit dem Durchschnitt von zB der letzten 3 Jahre definiere) entfernt haben.

juvol
Enthusiast
Beiträge: 478
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 3 von 8 (858 Ansichten)

Betreff: Johnson &Johnson, der Allrounder in der Gesundheitsbranche

Der Erich hat hier eine Firma vorgestellt, die vielen nicht so bekannt ist wie Apple oder Google. Sicher ist es richtig, dass nach dem starken Anstieg seit Ende Januar derzeit kein optimaler Einstiegszeitpunkt ist.

Ein vernünftiger Anleger kann sich den Wert aber auf die Watchlist nehmen und bei Rücksetzern kaufen. Ein solides Langfristinvestment ist es allemal und die Fallhöhe, wenns mit den Börsen mal abwärts geht, ist sicher geringer als bei manchem DAX Wert.

Antworten
0 Likes
erich12
Autorität
Beiträge: 1109
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 4 von 8 (835 Ansichten)

Betreff: Johnson &Johnson, der Allrounder in der Gesundheitsbranche

@Euphorion

Vielen Dank für deine ehrlichen Worte.

Aber du hast den Sinn meines Tuns,Aktien vorzustellen, nicht ganz verstanden .

 

Um deine Frage sofort zu beantworten :

Nein, jetzt würde ich die Aktie nicht kaufen, und ich habe sie auch keinem zum Kauf empfohlen. Viele Leute haben ja andere Gedanken über  Börse. Und langfristig bedeutet für Daytrader auch was völlig anderes als Buffet und Kostolany darunter verstehen.

 

Ich habe einen Thread eröffnet und Aktien genannt, die für die Langfristanlage taugen. Jetzt bin ich dabei, diese im Einzelnen vorzustellen. Das habe ich jetzt bei JNJ getan.

Wenn dir das nicht gefällt, kann ich nichts daran ändern.

Was mir nicht gefällt ist, dass hier sehr wenig über Aktien geschrieben und/oder diskutiert wird. Viele beschäftigen sich lieber oder ausschließlich mit ?Du weißt schon.Smiley (überglücklich)

 

Ich habe in entsprechenden Themen auch geschrieben, welche Aktien ich aktuell kaufe bzw. welche ich für kaufenswert halte. 

Ich kaufe gerne Aktien,

wenn sie auf historischen Tiefstständen stehen

wenn Krise, Angst die Börse bestimmen , zuletzt der Brexit 

wenn die Währung schwach ist

Am liebsten , wenn alles zusammen eintritt

 

Auch Erstklassaktien erleben Unternehmenskrisen,  ob Mcd, Pg, Ko, oder auch Jnj.

Dann muss man kaufen oder halten,  aber nicht verkaufen, wie es viele Anleger tun.

 

Ich hoffe, dass ich dir den Sinn meines Tuns etwas besser erklären konnte.

Gruß

Erich12

Antworten
0 Likes
erich12
Autorität
Beiträge: 1109
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 5 von 8 (563 Ansichten)

Betreff: Johnson &Johnson, der Allrounder in der Gesundheitsbranche

Über ein Jahr ist ins Land gegangen, und ich habe diesen Wert kaum beachtet.

JNJ ist nicht mehr mein größter Wert, da der Kurs im Jahresverlauf um 7% zurückgegangen ist.

Für mich ist keine Überlegung angesagt, in irgendeiner Weise zu handeln.

Für mich ist JNJ eins der besten Unternehmen der Welt. Kein Stück wird verkauft, aber auch nicht gekauft, da ich genug Stücke habe, und die Aktie nicht unterbewertet ist.

JNJ ist und bleibt Langfristanlage.

Antworten
0 Likes
erich12
Autorität
Beiträge: 1109
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 6 von 8 (398 Ansichten)

Betreff: Johnson &Johnson, der Allrounder in der Gesundheitsbranche

[ Bearbeitet ]

Was ist aus JNJ geworden?

Ich beschäftige mich nur selten mit dem Unternehmen, dessen Aktien ich schon sehr lange halte.

Nun stelle ich fest.

Während der Kurs über 2 Jahre seitwärts lief, hat er im letzten Monat um 10% zugelegt, so dass auf Jahressicht ein Plus von 8% steht.

Wäre schön , wenn es so bleibt oder ??? und incl. Dividende und Währungsgewinn

das Investment im schwierigen Jahr 2018 über 10% wächst.

Nun ist JNJ im Wert wieder die No 3 in meinem Depot. Smiley (überglücklich)

 

Edit. In den vergangenen Monaten boten die Kurssschwäche und das Jahrestief viele Gelegenheiten, diese Erstklassaktie zu kaufen. Smiley (zwinkernd)

Antworten
0 Likes
erich12
Autorität
Beiträge: 1109
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 7 von 8 (251 Ansichten)

Betreff: Johnson &Johnson, der Allrounder in der Gesundheitsbranche

 
Antworten
0 Likes
erich12
Autorität
Beiträge: 1109
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 8 von 8 (248 Ansichten)

Betreff: Johnson &Johnson, der Allrounder in der Gesundheitsbranche

Die Kursschwäche der letzten Wochen bietet wieder eine gute Kaufgelegenheit.

Antworten
0 Likes