Community

Antworten
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 727
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 151 von 158 (471 Ansichten)

Betreff: Betreff GE General Electric

Es sieht so aus, dass in den letzten 6 Monaten die Anstiege in den Bereich von € 9,50 genutzt wurden, um Verkäufe zu tätigen; die Anstiege erfolgten dann in schöner Regelmäßigkeit. Also: was heißt das? (Ich denke für mich, dass die Talsohle/ Boden wohl gefunden sein sollte.) Aber wer weiß das schon, das Gegenteil kann natürlich auch passieren.

Happy deals!! Lachende Frau

Antworten
0 Likes
stocksour
Enthusiast
Beiträge: 924
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 152 von 158 (411 Ansichten)

Betreff: Betreff GE General Electric

Achtung, es drohen günstige Einstiegskurse ...

GE werden - im Auftrag eines Hedgefonds! - massive Bilanzunregelmäßigkeiten vorgeworfen.

Antworten
0 Likes
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 727
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 153 von 158 (399 Ansichten)

Betreff: Betreff GE General Electric

it can´t happen here, any way the wind blows, touble every day (Frank Zappa for beginners):

direkt von der CONCORS BANK (Herz da Super-Service)  "NEW YORK (Dow Jones)--Ein Bilanzexperte, der durch die Warnung vor dem Schneeballsystem des Bernie Madoff bekannt geworden ist, hat ein neues Ziel: Die Industrie-Ikone General Electric (GE). In einer am Donnerstag veröffentlichten Analyse wirft Harry Markopolos dem US-Konzern vor, das Ausmaß seiner finanziellen Probleme zu verstecken und ungenaue oder sogar verfälschte Finanzberichte zu veröffentlichen. Der Bericht von Markopolos besteht aus 170 Seiten und ist ein Mix aus detaillierter Finanzanalyse und pauschalen Vorwürfen. In einem Interview sagte der Bilanzexperte, GE müsse die Reserven seiner Versicherungssparte um 18,5 Milliarden US-Dollar in bar aufstocken. Zudem sei die Bilanzierung der Öl- Und Gas-Sparte falsch. Insgesamt summierten sich die Bilanzprobleme auf 38 Milliarden Dollar, das entspricht 40 Prozent der Marktbewertung des Industriekonzerns.

Eine GE-Sprecherin schrieb in einer Email schon vor Veröffentlichung der Bilanzanalyse, GE stehe zu seiner Bilanzierung und habe seine Finanzverpflichtungen ausführlich dargelegt. Der Konzern könne die Details der Analyse nicht kommentieren, bevor das Unternehmen sie nicht genau studiert habe, aber die bislang gehörten Anschuldigungen seien falsch und irreführend.

Markopolos sagte, er und seine Kollegen würden mit einem nicht namentlich genannten Hedgefonds zusammenarbeiten, der auf einen fallenden GE-Aktienkurs wettet. Der Hedgefonds hatte vorab Zugang zu der Bilanzanalyse und beteiligt Markopolos an einem möglichen Spekulationsgewinn. Zudem hofft der Analyst auf eine Belohnung von den Behörden, denen er seinen Bericht ebenfalls zur Verfügung stellt. Es gibt ein entsprechendes Programm, das die Aufdeckung von Missständen fördern soll. Der Bilanzexperte und seine Kollegen behaupten, GE fehle ausreichend Betriebskapital, und die Barmittelausstattung sei deutlich schlechter als vom Unternehmen behauptet. Markopolos hatte die US-Börsenaufsicht SEC Jahre vor dem Scheitern des Schneeballsystems des Investors Madoff gewarnt. Diese hatte ihn jedoch ignoriert. Später hatte der Bilanzexperte einen Devisenhandelsskandal bei mehreren Banken mit aufgedeckt. Das hatte der Branche, die mit der Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten Geld verdienen will, einen ordentlichen Schub gegeben.

Die SEC und das Justizministerium untersuchen ohnehin schon, ob es mögliche Bilanzierungsprobleme bei GE gibt. Der Konzern hat solche Behauptungen stets zurückgewiesen und kooperiert ansonsten mit den Ermittlern"

 

 

stocksour
Enthusiast
Beiträge: 924
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 154 von 158 (320 Ansichten)

Betreff: Betreff GE General Electric

Ich weiss nicht, ob Herr Markopolos den Scheck von seinem mysteriösen Hedgefonds schon erhalten hat. So richtig ernst wird seine Auftragsarbeit nicht genommen, sonst wäre der GE-Kurs nach dem 15.08. deutlich mehr als die realisierten knapp 15 % abgeschmiert.

Mich erinnert der Vorgang eher an die Wirecard-Arie in diesem Frühjahr.

 

Habe mir eben zu EUR 7,36.- wieder eine spekulative Position angeschafft - ging doch die letzten 7 mal auch gut ...

 

(Es möge sich niemand zum Nachmachen angeregt fühlen.)

juvol
Enthusiast
Beiträge: 551
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 155 von 158 (275 Ansichten)

Betreff: Betreff GE General Electric

Ab 6,50 € wäre ich auch wieder dabeiMann (fröhlich)

Ich glaube, dass die Unsicherheit noch länger anhält und deshalb hat es auch keine kurzfristige Gegenreaktion gegeben und selbst wenn die nächsten Zahlen präsentiert werden, bleiben Zweifel ob diese korrekt ermittelt wurden.

Ich möchte weiter zu den wenigen gehören, die mit dieser Firma in den letzten Jahren Geld verdient hatMann (fröhlich)

dead-head
Enthusiast
Beiträge: 727
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 156 von 158 (246 Ansichten)

Betreff: Betreff GE General Electric

@juvol   hast Du schön geschrieben "...wäre..." Frau (Zunge)

Wirste aber nicht, der Zug ist leider für Dich abgefahren, vielleicht siehste ja noch ein rotes Rücklicht vor der Kurve Lachende Frau So n alter GüterZossen nimmt eben langsam Fahrt auf  - wir werden sehen. Es muss ja x losgehen... (wünsche ich allen investierten hier!!).

Wer viele  Schätze anhäuft, hat viel zu verlieren.

Happy WE, don´t let your deal go down, oh no!.

Antworten
0 Likes
stocksour
Enthusiast
Beiträge: 924
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 157 von 158 (232 Ansichten)

Betreff: Betreff GE General Electric

(...)   - wir werden sehen. (...)

 

Hallo @dead-head ,

in diesem Punkt hast Du meine volle Zustimmung, in den anderen teile ich Deine Hoffnung.

 

Immerhin konnte GE heute einen vorläufigen juristischen Erfolg gegen einige Pensionsfonds verzeichnen, die wegen kursverlustbedingten Schäden (aufgrund Bilanzunregelmäßigkeiten in Höhe von 434 Mio in der Versicherungs- und Kraftwerkssparte) geklagt hatten.

 

Von Markopolos' in den Raum gestellten 38 Mrd. hatten die Wirtschaftsprüfer und Anwälte der Pensionsfonds (noch) nichts mitbekommen.

Antworten
0 Likes
juvol
Enthusiast
Beiträge: 551
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 158 von 158 (225 Ansichten)

Betreff: Betreff GE General Electric

Von Markopolos' in den Raum gestellten 38 Mrd. hatten die Wirtschaftsprüfer und Anwälte der Pensionsfonds (noch) nichts mitbekommen.

Die haben auch von den ganzen Manipulationen vorher nichts mitbekommenMann (fröhlich)

Ich kenne auch keinen vom Unternehmen beauftragten Wirtschaftsprüfer der jemals eine Manipulation öffentlich beanstandet hätte.

Positiv für GE ist nur, dass die zittrigen Hände sich von diesem Papier getrennt haben und deshalb werde ich diesmal zumindest vorerst nicht zum Zuge kommen mit meinem Limit.

Aber damit kann ich leben, ein Langfristinvestment ist diese Bude für mich sowieso nicht.