Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 13.04.2015

Ich denke, dass sich die Aktienmärkte mittlerweile in wirklich schwindelerregende Höhen bewegt haben. Da wird eine kräftige Korrektur wohl in absehbarer näherer Zukunft stattfinden müssen. Die Geldschwemme der EZB und allgemein leicht optimistische Konjunkturdaten mögen jetzt vielleicht noch ein super Katalysator sein. Aber eine gewisse Verunsicherung in den überheizten Märkten ist ja irgendwie da. Auch wenn wir jetzt das übliche Frühjahreshoch haben. Die Frage ist nur, wann ist der richtige Zeitpunkt zum abspringen? Ich vermute dabei, dass die Griechenlandkriese eventuell in Kürze ein Auslöser für diese Korrektur sein kann. Das entscheidet sich ja bis zum 24.04.. Oder vielleicht auch die Negativdaten der asiatischen Märkte. ....Vom US Markt wird ja nicht viel negatives kommen können... Die FAT lässt sich ja mt der Zinserhöhung auch noch bis Juni Zeit ...So oder so eine Marktkorrektur steht in nächster Zeit wahrscheinlich bevor...glaub ich jedenfalls....oder würdet ihr das eher anders einschätzen?

787 ANTWORTEN 787

Enthusiast
Beiträge: 757
Registriert: 22.11.2016

Ja, auch bei mir hat sich letztlich 2021 als bislang bestes Börsenjahr gemausert. Nicht ganz so gut, wie andere hier aber 16,xx% sind besser als nichts.

Für 2022 hab ich mein Depot etwas aufgeräumt und Platz für Siemens und die deutsche Post gemacht. 

 

Generell gehe ich davon aus, dass auch 2022 trotz Zinsanhebungen der FED ein gutes Börsenjahr wird.


Autorität
Beiträge: 1579
Registriert: 31.10.2016

@erich12 

 

Wünsche dir noch ein gutes und gesundes neues Jahr. Das mit deinen Urlauben finde ich prima: während deiner Abwesenheit ist wenigstes Fresenius mal gestiegen. Also weiterhin viele gute Reisen! 😊


Autorität
Beiträge: 3314
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @erich12 ,

gratuliere zur wohlbehaltenen Heimkehr und zum 31%igen Geschäftserfolg 2021.

Nur so nebenbei:

Wenn mein Enkel seine Vergleichsbasis 2021 vom 16.02.21 auf den 01.01.21 zurück rechnet und seine Depot-Performance - legitim - um 2% nach oben korrigiert, stehen auch >30% Gewinn in seinen übersichtlichen und vollkommen transparenten Büchern.

Der Nachwuchs schläft nicht. - Oder: Der Herr gibt den Seinen im Schlafe. - Oder: siehe Kosto.

 

Was die klägliche Anzahl an anlagespezifischen Beiträgen während der letzten Wochen angeht, hast Du recht; es wäre aber auch schade um jeden einzelnen gewesen, weil die ganze Community von einem einzigen Thema majorisiert wurde.

 

Da 2022 zum Jahr der Value-Aktie(n) erklärt wurde, wirst Du nicht viel zu tun haben. Die zumindest in den USA zum Steigen verdammten Zinsen führen dazu, dass schwache Bilanzen mit viel Ideenwert und noch mehr Fremdkapital aus den Depots fliegen werden.

Fremdkapital-Beispiel von heute, Anleihen der LEG Immobilien:

"Emittiert wurden drei jeweils unbesicherte Tranchen von jeweils 500 Millionen Euro mit Laufzeiten von vier, sieben und zwölf Jahren, wie das Wohnimmobilienunternehmen mitteilte. Diese werden zu 0,375 Prozent, 0,875 Prozent und 1,5 Prozent verzinst."

Diese Konditionen bekommt ein Growth-Wert definitiv nicht geboten.

 

An meinem Depot habe ich bereits verändert, was ich nach zwei Jahren Beobachtung tun wollte:

Das Thema "Wasserstoff" für langfristig einbauen. Den Fonds, den ich Anfang Dezember '21 gekauft habe, habe ich heute stückzahlmäßig und fast 8% günstiger verdoppelt; Portfolio-Anteil jetzt 2,5%, bezogen auf das reine Fonds-Portfolio 12%.

 

 

 

 


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 61
Registriert: 24.01.2016

hallo @erich12 kein Problem, es sei dir gegönnt.

du hast ein "Urvertrauen" in deine Strategie was sich durch reichliche Buchgewinne auszeichnet. für mich agierst du etwas zu selbstgefällig aber egal jedem das seine 

ja, ich habe ein Großteil meiner Bestände letztes Jahr verkauft (spare mir jetzt die prozentualen Gewinne und Titel), ich werde zu tieferen Kursen wieder einsteigen vielleicht im Sommer diesen Jahres 😉

habe noch ein paar ETF's die ich behalte und gegebenenfalls aufstocke und natürlich meine Langweiler 🙂

Telekom, Bayer, EON, Allianz und seit letzten Februar die Deutsche Bank, weil ich von Christian Sewing überzeugt bin.

okay, so long und euch weiterhin viel Erfolg

 


Autorität
Beiträge: 1259
Registriert: 06.01.2017

ja, ist schon klar, die erste Million war am schwersten, bei der 2. musste mann sich auch noch etwas anstrengen. Aber die 4-5 flutschten einfach so rein. Eigentlich gaaaanz einfach, wenn ihr wisst, was ich meine. Immer weiter, weiter, es geht immer weiter so. Happy trails!


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 61
Registriert: 24.01.2016

okay @dead-head legen wir alte Scheiben auf, West Coast passt 

z. B. Quicksilver Messenger Service Happy Trails ein tolles Album :-))

 


Autorität
Beiträge: 1733
Registriert: 12.12.2016

@stocksour 

Du bist aber ein lieber Opa, der dem Enkel den rechten Weg weist. Ist zu hoffen, dass er diesen auch geht. 

Ich habe eine solche Starthilfe nicht bekommen. Damals waren noch andere Zeiten, die sich viele junge Leute nicht vorstellen können.

Aber ich habe eine gute Erziehung genossen und ein "Urvertrauen" bekommen, dass sich alles zum Positivem entwickelt.

Think positive oder et hätt noch emmer jut gejange.

So gehe ich jetzt, gestärkt im Urlaub mit mentaler und körperlicher Fitness, 

ins neue Jahr mit vielen ideen für meine Hobbys Börse und Reise.

 

An meinem Depot werde ich nicht viel ändern. Ich werde bei gut gelaufenen Werten etwas verkaufen, um cash zu generieren und den Verlusttopf ein wenig dezimieren, um dann weiter meinen  Anteil in China zu erhöhen, oder in Novo nordisk oder in den die Enkel Generation vom Nasdaq. Schaun wir mal!

 

Wie der Markt sich in nächster Zeit entwickelt , weiß ich immer noch nicht. Diese Antwort  überlasse ich @uli-b .

Ich weiß nur, dass meine  Dividenden auch in diesem Jahr reichlich fließen.

Mit Ausnahmen von 2020 stiegen sie jedes Jahr um 8-10%.

 

@uli-bIch kenne dein Depot nicht. Deine  genannten Werte sind aber sehr homebias. Und Deutsche Bank? Oh Gott oh Gott!!

 

Mit deutschen Aktien kann man meiner Ansicht nach nicht eine ordentliche Performance erzielen. 

Ich setze schwerpunktmäßig auf US Werte und defensive Branchen.

 

 


Autorität
Beiträge: 1259
Registriert: 06.01.2017

@uli-b  Ja, mache ich, von ähnlichen habe ich noch den einen oder anderen Meter übrig. So ne Rotweinsause wäre x wieder angesagt. EON AG, Dt.Telekom u. Dt.Bank habe ich auch, bei Eon zweifle ich allerdings mehr u mehr, nach deren Neuausrichtung, wie wollen die aus den Leitungsnetzen gr. Gewinne generieren? Dt.Bk. hatte ich als Turn-Around-Wert unter 9€ ins Depot genommen in der Annahme, dass sie den größten dt. Banktitel nicht gegen die Wand fahren lassen, da sie (die BRD-Industrie) einen Dienstleister für intern. Zahlungsabwicklungen etc. ("systemisch") benötigen. Hat geklappt. Und die legen zu, wenn die Zinsen steigen.

Dt.Telekom bewegen sich auch nicht mehr, leider habe ich den Ausstieg um 18€ versäumt, liegt jetzt wie Blei drin, die Dividendenrendite macht auch nicht mehr viel Spaß. Insofern hat @erich12 natürlich recht. Vl nehme ich die Gewinne mit und tausche die, wenn LUMEN TEC. unter 10€ rauschen. Wir werden sehen. Sonst wären da immer noch die AT&T, unter 20€ waren die ein glatter Zukauf. @stocksour hatte hier u.a. auch geklingelt. Es bleibt spannend, leider habe ich momentan keine heiße Nummer im Fokus, aber die nächste Straßenbahn kommt mit Sicherheit. Solange abwarten und etwas schlürfen.... und Ihr wisst schon!


Autorität
Beiträge: 1259
Registriert: 06.01.2017

auf jeden Fall beobachte ich heute genau die "Pre-Markets" mit den US Stock Futures, kann man gut bei CNN Business verfolgen. Ich meine ja nur..... macht es einfach besser + schlauer!


Autorität
Beiträge: 1579
Registriert: 31.10.2016

@erich12 

 

Zu deinem Oh Gott!: Deutsche Bank in den letzten drei Jahren: + 62 %, dein toller "Dividendenaristokrat" Fresenius im gleichen Zeitraum: - 15 Prozent. Oh erich!

 

@dead-head 

 

Lumen kaufen bei unter 10 Euro? Da wäre ich dabei. Hatten wir aber seit August 2021 nicht mehr.

Antworten