Community

Antworten
Bernie13
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 12.11.2017
Nachricht 11 von 21 (519 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

Nachfolgend meine persönliche Eischätzung zu den Märkten:
Der Dax ist im Jahr 2018 um 20 % gefallen im Abwärtstrend.

 

S&P 500 gab es im Jahr 2018 keinen Abwärtstrend. Der Markt ist nur von Oktober bis Dezember um 13% gefallen.

 

1993 arbeitete ich in einer Maschinenbaufirma. Es gab damals sehr große Probleme mit der Arbeitsauslastung, wenig Aufträge und eine schwere Rezession .

 

Der Dax ist im Jahr 1993 um 40% gestiegen.

 

1992 war die Betriebsauslastung noch sehr gut (viele Aufträge).
Im zweiten Halbjahr 1992 ist der Dax in der Spitze um 20% gefallen.

 

In Hongkong gab es im Jahr 2018 auch einen Abwärtstrend. Dieses Jahr schon 13% plus.

 

Ich bevorzuge lieber den US Markt, Deutschland,Europa und China (Hongkong) nur Stock Picking außer M-Dax.
Ich kaufe keine ETFs, nur Direktanlage.

 

Wer nicht investiert ist, kann auch nichts gewinnen.

Antworten
0 Likes
badisch
Routinierter Autor
Beiträge: 136
Registriert: 03.12.2016
Nachricht 12 von 21 (474 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

@Bernie13 Nachfolgend meine persönliche Eischätzung zu den Märkten:
Der Dax ist im Jahr 2018 um 20 % gefallen im Abwärtstrend.

 

 

Bernie13 du beschreibst in deinem Beitrag eigentlich nur die Entwicklung in der Vergangenheit was für eine Einschätzung zur künftigen Marktentwicklung aber nur bedingt hilfreich ist. Was willst du damit ausdrücken?

 

Dein letzter Satz - Wer nicht investiert ist, kann auch nichts gewinnen - mag ja vom tieferen Sinn richtig sein - aber wie aus den voran geschriebenen Beiträgen gut zu erkennen ist, geht es vorallem darum ob bei der aktuellen Nachrichtenlage weiter investiert werden sollte oder man die Entwicklung erst mal abwartet.

Ich persönlich bin momentan eher abwartend und auch etwas irritiert - da kommt eine Gewinnwarnung nach der anderen und der DAX geht akuell 1,5% nach oben (Continental ebenfalls Gewinnwarnung und ein Kursplus von 6,2 %)! Das ist doch verrücktFrustrierte Smiley

 

Vielleicht wolltest du gerade diese Widersprüche aufzeigen.

Antworten
0 Likes
Bernie13
Aufsteiger
  • Community Junior
  • Community Beobachter
Beiträge: 4
Registriert: 12.11.2017
Nachricht 13 von 21 (396 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

2008 ist der DAX regelrecht abgestürzt. Im Jahr 2009 als die Auswirkungen (Rezession) BIP um 5% gesunken die Realwirtschaft erreicht haben, ging es schon wieder aufwärts.

 

Die Börse hat einen Vorlauf von 6 bis 12 Monaten vor der Realwirtschaft. Die Börse und die Realwirtschaft laufen nicht synchron.
Wenn der Dax im Jahr 2018 gesunken ist, dann gibt es im Jahr 2019 Gewinnwarnungen und bei den Gemeinden bricht die Gewerbesteuer ein.

 

Ich investiere in den USA, weil die FED für den Arbeitsmarkt und für den Aktienmarkt zuständig ist.
Wenn Alan Greenspan, Ben Bernanke oder Janet Yellen eine Rede gehalten haben, gab es meistens Kursbewegungen an der Wall Street.

 

Zurzeit bin ich in mobilen Payment Lösungen investiert. Wenn in Zukunft das Bargeld fast abgeschafft wird, und alle nur noch mit dem Smartphone bezahlen
gibt es bei diesen Firmen starkes Wachstum. Einfach mal nach mobile payment Aktien suchen.

 

Die Börsenampeln in diversen Medien stehen alle auf grün. Im letzten Quartal 2018 waren Sie rot.

 

Wann Sie wieder auf rot schalten, weiß ich auch nicht?

Ich hoffe, dass meine Ausführungen hilfreich sind.

Antworten
0 Likes
badisch
Routinierter Autor
Beiträge: 136
Registriert: 03.12.2016
Nachricht 14 von 21 (337 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

[ Bearbeitet ]

@stocksour @juvol 

 

Eure Einschätzungen vor gut 10 Tagen werden jetzt langsam real, die angesprochenen Probleme der Welt mehren sich von Tag zu Tag und hinterlassesn jetzt auch an der Börse ihre Spuren. Mein Depot hat sich innerhalb von 3 Tagen um 8 Prozent reduziert. Ich werde weiter an der Seitenlinie zuschauen was passiert. Ich glaube nicht, dass wir schon im Tal angekommen sind. Im Gegenteil, ich rechne damit, dass sich der Handelsstreit noch ausweitet. Heute Abend wird der liebe Herr Trump der interessierten Welt mitteilen, welche Sanktionen er für Europa ins besondere für Deutschland vor hat. Die anderen "kleinen Probleme der Welt" (Aufrüstung weltweit, Brexit, der zunehmende Zerfall der EU, Japan - Südkorea Konflikt, Iran Konflikt, weltweite Überschuldung usw.) werden immer mehr, manche drohen zu eskalieren und vielleicht außer Kontrolle zu geraten. Ich hoffe wir werden mal wieder etwas vernünftiger und die Zahl der Hitzköpfe weniger.

Goldloeckchen
Regelmäßiger Autor
  • Beitragsunterstützer
  • Top Kommentator
  • Kommentator
  • Community Beobachter
Beiträge: 48
Registriert: 16.12.2018
Nachricht 15 von 21 (324 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Märkte aufgrund des Handelskriegs, Brexit und den internationalen Konflikten (Russland, Iran, Nordkorea uvm.) kurz- bis mittelfristig stagnieren oder es sogar ordentlich abwärts geht. Auch die Banken in Europa machen mir etwas Sorge. 

 

Langfristig gesehen bin ich aber sehr optimistisch, da durch die Digitalisierung und die massiven Investments in alternative Energien und Technologien sich auch viele Chance öffnen. Natürlich bluten die Unternehmen, da sie erstmal investieren müssen, bevor Sie die Erträge erhalten. Aber genau da sehe ich die Chance, diese Unternehmen preiswert zu bekommen. Daher versuche ich meinen Cashbestand im ungefähr gleichen Verhältnis zu meinen Aktien zu halten und werde im Cashbereich auch in verschiedenen Währungen und Gold investiert sein um dann nach der Schwächephase einkaufen zu können.

 

Spannend finde ich auch das Thema Seidenstraße. Kennt jemand ne gute App um chinesisch zu lernen ? Smiley (zwinkernd)

Antworten
0 Likes
onra
Enthusiast
Beiträge: 335
Registriert: 12.01.2019
Nachricht 16 von 21 (253 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

Hallo @all,

.......ein bischen technische Marktanlyse gefällig........Chancen und Risiken......Timing-Einschätzungen.........

https://www.godmode-trader.de/artikel/dax-kleine-toppbildung-vervollstaendigt,7581852

 

Viel Glück

onra

dead-head
Enthusiast
Beiträge: 714
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 17 von 21 (231 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

Ja, es ist (bereits)/wird spannend an den Börsen. Das wirtschaftliche Umfeld der Hauptprotagonisten stimmt ungefähr, hoffentlich haben die politischen Entscheidungen kurze Beine, Brexit, Handelskriege, Persischer Golf, Indien/Pakistan...

Öl mit 8% Rückschlag, der höchste in letzter Zeit, d.h., Achtung, industrielle Produktion ist rückläufig. Zinsen bleiben tief gesenkt. Es müsste trotzdem eigentlich etwas gehen...

Andererseits: Auf jeden Fall steigen die GOLDAKTIENkurse (+45%) weiterhin,  was im Übrigen bedenklich stimmen mag! Safe heaven! Schön, wer rechtzeitig dabei ist, klingeling: womanlol:.

 

Man (ich) kann eben nicht alles haben, hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen.

dead-head
Enthusiast
Beiträge: 714
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 18 von 21 (209 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

emvnews.consorsbank.de:  "...und der Goldpreis springt auf ein neues Jahreshoch.

Übergeordnet belasten die gleichen Themen wie in der Vorwoche. Der US-chinesische Handelskonflikt, der bevorstehende Brexit, die Iran-Krise wie auch die Proteste gegen die Regierung in Hongkong. Der chinesische Renminbi fiel dadurch das erste Mal in seiner handelbaren Historie seit 2008 unter die 7er-Marke zum US-Dollar. Damit kommt auch immer stärker die Sorge auf, ob sich der Handelskonflikt zu einem Abwertungswettlauf und damit auch Devisenkrieg ausweitet. Unter Druck stehen daher vor allem die Konjunkturzykliker: BASF, Covestro, Continental, Heidelbergcement fallen um bis zu 2,4 Prozent, Siemens geben um 1,7 Prozent nach, Infineon um 2,7 Prozent und Thyssenkrupp um 3 Prozent.

Trump verschärft Lage im Alleingang"

 

badisch
Routinierter Autor
Beiträge: 136
Registriert: 03.12.2016
Nachricht 19 von 21 (168 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

@dead-head  Wenn ich mich richtig erinnere bist du ja schon lange ein Verfechter der Goldanlage. Jetzt zahlt sich deine Treue offensichtlich aus, gratuliere hast anscheinend den richtigen Riecher. Trump sei Dank.

off topic - Apropos Trump, sieht für mich immer lustig aus wenn er bei seinen täglichen Fernsehauftritten seine Lakaien (die stummen Nicker) um sich versammelt. Eine besonders ehrenvolle Aufgabe ist es, den Stift nach der Trump`schen Unterschrift ihm aus der Hand zu nehmen. Bei mir verstärkt sich der Eindruck, dass das noch die einzig übrig gebliebene Aufgabe seiner Regierungstruppe ist, alles andere macht er alleine - der braucht eigentlich keine Minister mehr. ende off topic.

Antworten
0 Likes
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 714
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 20 von 21 (140 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

@badisch   Moin BADISCH! Das ehrt mich, aber so lange nun auch wieder nicht. Bei der Brexitabstimmung habe ich nahe des Höchstkurses verkauft und abgewartet. Als alle wieder sich beruhigt hatten, ging der Aktienkurs von z.B. Barrick wieder zurück, so dass ich unter € 11,00 wieder anfing, eine Position aufzubauen. Mein Kalkül, wenn alle Marktteilnehmer das Marktsegment missachten, werden sie sich eines Tages noch wundern...alle setzten unbeirrt auf Industrie-, Technologie- und andere Werte. Es kann nicht immer nur bergauf gehen; hinzu kamen die Neupositionierungen der Weltmächte und einhergehende politische/wirtschftlich (=>Primat d. Politik). Also musste zwangsläufig sich etwas ändern und die Resultate siehste jetzt. Eigentlich ganz einfach, man muss nur an seine Strategie glauben und sie verfolgen. Das gleiche gilt für den Ölsektor, wenn die Notierungen stark zurückgekommen sind, glauben einige, dass sie nächste Woche umsonst tanken werden. Dann sammel ich massiv die Blue Chips ein und freue mich an dn Dividenden: eben Entgegegengehen, nicht hinterherlaufen. Stolz der Genügsamkeit sei Dein Reichtum, denn die prachtvollsten Blumen blühen oft im Verborgenen.

 

Jetzt könnten Kaufkurse für AT&T, Pfizer, RDShell, Exxon, Telefonica, HSBC bestehen.

Beste Grüsse, be kind to yourself & others!