Community

Antworten
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 789
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 161 von 181 (555 Ansichten)

Betreff: Neues zu BAT

Lachende Frau  die menschliche Natur sorgt dafür, dass auch weiterhin um die Häuser gezogen werden wird, sonst geht´s kaum weiter.

Einzig die Weisesten und die Dümmsten ändern sich niemals. Herz

Antworten
0 Likes
erich12
Autorität
Beiträge: 1350
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 162 von 181 (474 Ansichten)

Einschätzung zur Marktentwicklung

[ Bearbeitet ]

Die Befürchtungen, die hier viele zur Marktentwicklung hatten, sind bisher nicht eingetreten. 

Dax und Dow loten immer höhere Indexstände aus, bzw. immer neue  Jahreshochs. 

Der Dollar notiert  weiterhin sehr stark , die Ölpreise bewegen sich auf gleichem und eingepreistem , der Goldpreis auf niedrigem Niveau. 

Wenn es bis Ende des Jahres so bleibt, freuen sich alle, die voll investiert sind.

Mal sehen, ob das "window dressing", das Fondsmanager   Ende des Jahres  betreiben, 

Schnäppchenpreise bei schlecht gelaufenen Qualitätsaktien erzeugt!  

Cisco unter 40 ? Lachender Smiley

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
badisch
Enthusiast
Beiträge: 238
Registriert: 03.12.2016
Nachricht 163 von 181 (427 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

Chancen und Gefahren halten sich derzeit die Waage. Der Brexit hält momentan einen Tiefschlaf. Am 12. Dezember klingelt der Wecker und dann wird er wieder so oder so zum Thema.

Das Impeachment Verfahren gegen Trump wird ausgehen wie das Hornberger Schießen und ich bin überzeugt - dann werden die Demokraten nicht den nächsten Präsidenten vorstellen.

 

Ich glaube, der Dreh- und Angelpunkt ob es mit den Kursen weiterhin nach oben oder doch wieder nach unten geht, ist der Ausgang des Handelsstreites USA - China.

Meiner Meinung nach kann er nur mit einer für die Wirtschaft guten Einigung ausgehen, denn beide Länder haben aus unterschiedlichen Gründen kein Interesse an einer dauerhaften Fortführung des Handelskrieges und egal wie es für die USA ausgeht (Trump wird in der Sache erstmal nachgeben weil ihm sonst die Zeit vor dem Wahlkampf davon läuft) wird Trump es trotzdem als seinen "best deal ever" dem amerikanischen Bürger/Wähler verkaufen.

Nach einer kurzen Verschnaufpause wird Trump`s Twitter account wieder heißlaufen in Richtung Europa explizit Deutschland - und eine neue alte Kuh (die bösen Deutschen mit ihrem hohen Exportüberschuß und zu wenig Wehretat) wird wieder durch`s Dorf getrieben. 

 

Ich befürchte, wir werden auch in den nächsten Jahren weiterhin ständig neue Twitternachrichten von dem bekannten Account erhalten die die Kurse nach oben oder unten treiben und das gibt immer wieder neue Investitionsmöglichkeiten, denn ein konstanter Kurstreiber wird uns in den nächsten Jahren immer begleiten - das billige Geld mit Minuszins wird alternativlos an die Börse gehen.

Ich werde weiterhin versuchen noch Schnäppchen zu finden - sozusagen "Blackfriday" für den Alltag Mann (zwinkernd)

expat
Enthusiast
Beiträge: 479
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 164 von 181 (359 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

Just nachdem hier über fantastische künftige Indexstände fabuliert wurde, sieht es zur Zeit nach einem - zumindest vorerst - Kulminationspunkt aus, den wir hinter uns haben. So ein Zufall ;-)

Gluecksdrache
Regelmäßiger Autor
  • Community Beobachter
  • Top Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 22
Registriert: 07.10.2019
Nachricht 165 von 181 (292 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

Hallo @expat,

 

danke für Deinen Beitrag! Meiner Meinung nach ist es deshalb von außerordentlicher

Bedeutung Qualität im Depot zu haben.


Also diejenigen Aktien, die bei einem Aufschwung eine gute Performance haben, die aber auch vergleichsweise robust bei einer Konjunkturabkühlung dastehen.

 

Wer dann die Aktien noch bei einem der Direktbroker kauft, der hat das Meiste richtig gemacht.

 

Liebe Grüße

 

Glücksdrache

Antworten
0 Likes
Gluecksdrache
Regelmäßiger Autor
  • Community Beobachter
  • Top Beitragsunterstützer
  • Kommentator
  • Beitragsunterstützer
Beiträge: 22
Registriert: 07.10.2019
Nachricht 166 von 181 (225 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

[ Bearbeitet ]

Liebe Community,

 

auch dieser Beitrag soll ausschließlich der Unterhaltung dienen und ist keine Anlageberatung. Roboter (gleichgültig)

 

Wenn ich mir das Amazon-Chart so ansehe, dann glaube ich: Der Rücksetzer - egal ob jetzt in USD oder EUR gerechnet - ist meiner Einschätzung nach zu stark.

 

Insbesondere weil die Wachstumstreiber bei Amazon (WKN: 906866) unverändert zu sein scheinen. Im aktuellsten Geschäftsbericht stand ja auch die interessante Zahl, dass immer mehr Mittelständler über Amazon [Marketplace] verkaufen würden. Die Zahl wird als Prozentzahl angegeben wie viele Waren denn von kleinen und mittelständischen Unternehmen stammen würden.

 

Damit wird meiner Meinung nach die emotionale Hemmschwelle gesenkt. Die dazu führen kann, dass irgendwann eine kurssschädliche Diskussion über Konzernmacht entsteht.

 

Der Chart bei finanztreff.de sieht so aus:

AMZNChart.PNG

 

Wie seht Ihr denn, liebe Community, Amazon? Einstieg zu früh oder meint Ihr das passt?

 

Liebe Grüße

 

Glücksdrache

Antworten
0 Likes
Zeki
Routinierter Autor
Beiträge: 127
Registriert: 10.09.2017
Nachricht 167 von 181 (206 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

 

Hallo Glücksdrache,

Fundamental kann ich nichts beisteuern.

 

Ich bin im September zu 1600 Euronen ausgestiegen.

(Gewinnmitnahme, ich habe gut an Amazon verdient)

 

Der Ausstieg hatte keine fundamentalen Gründe/Analyse sondern war aus dem Bauch heraus.

Für die Kohle habe ich dann BASF gekauft und bisher 12% Plus erzielt.

(für 2 Monate nicht schlecht)

 

Bei 1400 Euronen werde ich Amazon erneut ordern.

 

Viele Grüße

Zeki

 

 

erich12
Autorität
Beiträge: 1350
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 168 von 181 (182 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

 

offtopic on

Lieber Glücksdrache,

 

auch dieser Beitrag soll ausschließlich der Unterhaltung dienen und ist keine Anlageberatung. Roboter (gleichgültig)

 

Keine Sorge, dein Beitrag wird sicherlich nicht als Anlageberatung gesehen, da du selbst mit diesem Wert in Selbstfindung bist.

Ich habe aber Sorge, dass du diesen Thread ein wenig missbrauchst.

Diskussionen über einen Einzelwert gehören nicht in diesen Thread . Mach doch einfach einen Thread über Amazon auf.! Das erleichert eine spätere Suche und belastet nicht diesen Thread.

Vielen Dank.

offtopic off

 

Und was macht der Markt? Geht es jetzt zum Jahresende wie im letzten Jahr runter?

Also Jahresendbaisse statt Jahresendhausse?

Ich weiß es erst Ende des Jahres.Smiley (zwinkernd)

 

Z.Z. haben die Märkte sich wieder etwas beruhigt. Es blieb aber Zeit,  zu günstigen Kursen Käufe zu tätigen.

Langfristig wird es weiter aufwärts gehen, da nur wenige Anleger investiert sind und  viele Leute immenses Vermögen auf Konten gebunkert haben, die Nullzinsen bringen. Spätestens dann, wenn auch Leute  für kleine Sparanlagen Minuszinsen bezahlen müssen, wird ein Umdenken einsetzen.

Ohne Aktieanlagen kann in Zukunft  kein Vermögen gebildet werden.

Auch die institutionellen Anleger sind dabei , die Aktienquote zu Lasten der Anleihenquote zu erhöhen.

Ich bin zuversichtlich.

 

Das ist keine Aufforderung, Aktien zu kaufen.  Lachender SmileyHerz

 

Wer sich nicht wohlfühlt mit Aktien oder Angst vor Verlust hat, sollte weiterhin Geld in Spareinlagen, Bausparverträgen oder Lebensversicherungen lassen.

Vor allem ältere Menschen  sollten nicht jetzt in Risiko gehen und Finanzprodukte  kaufen, die sie nicht verstehen. Sie sollten eher ihr kleines oder großes Vermögen für Dinge ausgeben, die ihr Leben angenehmer und schöner machen. Jeder weiß selber, was ihm gut tut.

Ein solcher Rat gefällt sicherlich nicht den Erben.

 

 

 

vibou
Regelmäßiger Autor
Beiträge: 57
Registriert: 30.09.2014
Nachricht 169 von 181 (172 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

@Gluecksdrache   schreibt:

Wenn ich mir den Amazon-Chart so ansehe, dann glaube ich: Der Rücksetzer - egal ob jetzt in USD oder EUR gerechnet - ist meiner Einschätzung nach zu stark. [Schnipp]

 

Ich zögere heute noch Amazon (KGV > 70) zu kaufen. Dabei schreit alles  in mir: Du machst einen Fehler. Auch schon als Amazon nur 1000 € wert war. Aber ich kann nicht anders. Meine Finger versteifen sich bei der Order-Eingabe. Ich kann einfach die ENTER-Taste nicht durchdrücken.

 

Nüchtern betrachtet, sollte man die momentane seitwärtige (?!) Bewegung  ausnutzen.

Zudem die meisten Analysten die Aktie immer noch empfehlen.

Tief in mir glaube ich, dass es mit Amazon noch weiter nach oben gehen wird. Wer sollte Amazon verdrängen. Weit und breit gibt's keine Konkurenz. Jeff Bezos hat bisher alles richtig gemacht.

 

Antworten
0 Likes
juvol
Enthusiast
Beiträge: 600
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 170 von 181 (166 Ansichten)

Betreff: Einschätzung zur Marktentwicklung

Ich bin bei Amazon nach einem schlechten Quartalsergebnis bei 1100 ausgestiegen, was natürlich im Nachhinein ein großer Fehler warMann (traurig)

Ein aktuelles KGV von 70 deutet darauf dass der Markt erwartet, die Gewinne würden sich in absehbarer Zeit zumindest verdreifachen. Das glaube ich nicht, aber ich habe mich schon mal getäuscht.

Habe Amazon noch nicht mal auf der Watchlist, weil das einer der Werte ist, der in einem größeren Börsenabschwung sicherlich am meisten einbüßen würde.

Antworten
0 Likes