Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 13.04.2015

Ich denke, dass sich die Aktienmärkte mittlerweile in wirklich schwindelerregende Höhen bewegt haben. Da wird eine kräftige Korrektur wohl in absehbarer näherer Zukunft stattfinden müssen. Die Geldschwemme der EZB und allgemein leicht optimistische Konjunkturdaten mögen jetzt vielleicht noch ein super Katalysator sein. Aber eine gewisse Verunsicherung in den überheizten Märkten ist ja irgendwie da. Auch wenn wir jetzt das übliche Frühjahreshoch haben. Die Frage ist nur, wann ist der richtige Zeitpunkt zum abspringen? Ich vermute dabei, dass die Griechenlandkriese eventuell in Kürze ein Auslöser für diese Korrektur sein kann. Das entscheidet sich ja bis zum 24.04.. Oder vielleicht auch die Negativdaten der asiatischen Märkte. ....Vom US Markt wird ja nicht viel negatives kommen können... Die FAT lässt sich ja mt der Zinserhöhung auch noch bis Juni Zeit ...So oder so eine Marktkorrektur steht in nächster Zeit wahrscheinlich bevor...glaub ich jedenfalls....oder würdet ihr das eher anders einschätzen?

786 ANTWORTEN 786

Regelmäßiger Autor
Beiträge: 55
Registriert: 24.01.2016

@erich12  hat seinen nächsten Urlaub avisiert, toll, das muss die Welt erfahren. ungefähr genauso interessant wie die Jahresbilanz ...


Autorität
Beiträge: 1533
Registriert: 31.10.2016

@uli-b 

 

Trink einfach ein paar Stiegl-Bier, das macht gleichgültig. 😀


Enthusiast
Beiträge: 709
Registriert: 10.12.2014

@Hawkwind 

Wenn ich mir deine sonstigen Daten ansehe, müsstest du nach der Faustformel eher 62 Prozent risikolos anlegen😀.

 

Jetzt würde mich aber interessieren was ihr als risikolose Anlage bezeichnet.

Mir fällt da spontan nichts ein, selbst ein Bankschließfach verliert durch die Inflation.

Und was macht ihr, wenn ihr über 100 Jahre alt werdet?

 

Mann kann die Formel ja auch so nehmen, dass 100 abzügl. Alter der Verlust sein kann, den man problemlos wegsteckt, ohne das der Lebensstandart gefährdet ist.

@erich12 

Wenn ein Aktionär nichts negatives über seine eigenen Anlagen sagen soll, hat er wohl seine notwendige objektive Einschätzung verloren. Aber da lebst du ja sowieso in deiner eigen Welt und jubelst über Gewinne obwohl die Investition noch tief rot steht, oder über einen prall gefüllten Verlusttopf. Andere zahlen lieber Steuern auf Gewinne und bemühen sich Verluste zu vermeiden, oder zu begrenzen.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 55
Registriert: 24.01.2016

@dead-head nein keine näheren Infos zu EDF, nur das die Aktie aufgrund der Ankündigung des Wirtschaftsministers, die Strompreise für dieses Jahr zu deckeln um ca 1/5 einbrach. hier ein Artikel in finazen.net

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/stopp-bei-4-prozent-edf-aktie-bricht-um-rund-ein-fuenftel-...

 

aber in der Langfristigen Performens ist für mich E.ON der Favorit.


Enthusiast
Beiträge: 716
Registriert: 22.11.2016

Die Faustformel der altersabhängigen Allokation des Geldvermögens (100 ./. Lebensalter darf ins Risiko) sehe ich als generell falsch an. @stocksour schrieb ja selbst schon "teilweise belächelte Faustformel".

Aus meiner Sicht könnte man sie eher genau anders herum betrachten. Junge Menschen haben am Anfang noch viel an privaten Anschaffungen zu machen. Auch die Familiengründung und Planung geht schnell ins Geld. Da sollte man eher risikoarme Anlagen Übergewichten. Im Alter hat man oftmals schon alles, was man so benötigt und die Familienplanung ist abgeschlossen. Letztlich ist es eher eine Frage wie man generell Finanziell aufgestellt ist.
Ich persönlich habe mir vorgenommen in etwas  10% meiner Aktiva als Barvermögen zu halten. Der Rest wird investiert.

Nach der Formel dürfte ich allerdings noch mit 48% voll ins Risiko gehen. 😄


Autorität
Beiträge: 1683
Registriert: 12.12.2016

Der gestrige Tag verlief zum Schluss noch sehr erfreulich. Der Nasdaq stieg vom Tief bei 14689 und schloss fast zum Tageshoch bei 14893 auf Plus zum Vortrag. Auch Microsoft schloss auf Tageshoch, aber immer noch im Minus zum Vortrag.

 

Und mein schon lange geplanter Verkauf von Viatris gelang zum Tageshoch mit kleinem Gewinn.

 

@juvol  Schön, wieder von dir zu hören.

Ich habe  bei den letzten Turbulenzen nicht mehr hingeschaut , wer bei unserer Wette vorne liegt.

Kommt Zeit, kommt Weil.

Dass deine Performance natürlich besser ist , nehme ich an.

Was Gewinne und Verluste betrifft.

Ich zahle nicht gerne Steuern. Hätte ich 2021 ordentliche Gewinne realisiert bzw. generiert., wären diese jetzt nicht mehrverrechenbar.

Meine realisierten Verluste aus 2020 kann ich in diesem Jahr oder später mit Gewinnen verrechnen.

Den Verlusttopf habe ich übrigens mit dem gesamten Übertrag auf ein andere Bank übertragen.

Jetzt bezahle ich für einige Zeit keine Steuer auf Steuer und Gewinne.

Ich finde das gut.

 

@uli-bMeine Urlaubspläne passen gut zum Thema und zu meiner Strategie.

Mann kann sorglos in Urlaub fahren. Und wenn mann nach Hause kommt, ist das Depot ordentlich gewachsen.

Das klappt nicht immer wie in 2021, aber immer wieder.😎

Und wenn nicht. Ist auch nicht schlimm. Langfristig steigen Aktien.

So war das wenigstens in den letzten 10 Jahren.

 

Ich wünsche allen Aktiven ein schönes Wochenende.


Autorität
Beiträge: 1533
Registriert: 31.10.2016

@juvol 

 

Natürlich genau verkehrt rum: 62 Prozent risikolos. War wohl noch zu früh am Tag...


Autorität
Beiträge: 1163
Registriert: 06.01.2017

Hallo @uli-b danke. Ich habe auch nichts Näheres gefunden. Dann warte ich x den Mo-Morgen ab und schaue genau hin. Vl liefern die dann später auch Atomstrom nach D. Shady Grove!

Das mit der Energie könnte noch lustig werden und für die bereits investierten recht schön. Na ja, ich habe auch einige viele Öl-Positionen, die nun signifikant über der Wasserlinie liegen. Kaufte ich damals ein, als keiner die Titel haben wollte und alle gelacht haben, genauso wie beim "Gold"-Aktien. Und die Dividenden hatten die immer ausgekehrt, außer Occ.Pet (0,01$), dafür valutieren die aber jetzt + 200%, s. auch SCHLUMBERGER :-).

Das nur x so zum Thema RISIKO! Immer voll drauf, wie beim Fußball, wenn Du scharf bist, musste ran gehen. No risk - no fun. Das macht man aber nur als Maverick. Der Erfolg spricht für einen - oder eben nicht. Alles andere ist lauwarm gewürzte Milch. Cheers!!!

Günstig sind noch IBERDROLA (auch H²). Der politische Schlagabtausch zwischen USA vs. "UdSSR" geht weiter. Interessant, wann die Goldnotierungen nach oben zucken. Wenn die Grenze passiert wird, ist es ehhhh zu spät, oder in der Zeitung steht.

Bleibt sauber und vor allem locker. Es ist alles kürzer, als man denkt.


Autorität
Beiträge: 1163
Registriert: 06.01.2017

Hi @stocksour, hast Du etwa Dein eigenes Geklingel nicht gehört?? 🙂 Und etwa < 20€ nicht zugekauft?? Ich freue mich nun, dass ich den Kopf über der Wasserlinie habe. Bullauge, Affenfaust und immer Warschau!! In diesem Sinne.... mach´s besser!


Autorität
Beiträge: 3187
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @dead-head ,

ich gebe ja zu, dass ich bei AT & T beim "Treppe runter" Kaufen auch beim 3. Mal ein paar Prozent praecox war, ist aber alles sauber und transparent hier dokumentiert.

Und: "Daneben liegen" kann ich ab und an noch viel besser ...

 

 

Antworten