Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Aufsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 13.04.2015

Ich denke, dass sich die Aktienmärkte mittlerweile in wirklich schwindelerregende Höhen bewegt haben. Da wird eine kräftige Korrektur wohl in absehbarer näherer Zukunft stattfinden müssen. Die Geldschwemme der EZB und allgemein leicht optimistische Konjunkturdaten mögen jetzt vielleicht noch ein super Katalysator sein. Aber eine gewisse Verunsicherung in den überheizten Märkten ist ja irgendwie da. Auch wenn wir jetzt das übliche Frühjahreshoch haben. Die Frage ist nur, wann ist der richtige Zeitpunkt zum abspringen? Ich vermute dabei, dass die Griechenlandkriese eventuell in Kürze ein Auslöser für diese Korrektur sein kann. Das entscheidet sich ja bis zum 24.04.. Oder vielleicht auch die Negativdaten der asiatischen Märkte. ....Vom US Markt wird ja nicht viel negatives kommen können... Die FAT lässt sich ja mt der Zinserhöhung auch noch bis Juni Zeit ...So oder so eine Marktkorrektur steht in nächster Zeit wahrscheinlich bevor...glaub ich jedenfalls....oder würdet ihr das eher anders einschätzen?

817 ANTWORTEN 817

Autorität
Beiträge: 1326
Registriert: 06.01.2017

ich koche jetzt erst einmal ordentliche Kannen Tee (mit was drin) und schaue mir die Gemengelage an. Wird wohl nur ein ziemlich kurzer Rücksetzer sein, die JahresendKohle muss ja noch investiert werden, kann ja nicht alles in Geschenke fließen - oder? Uhren sind jedenfalls so **bleep** teuer geworden und die  Wartezeiten sind lang......die NYSE-Futures validieren momentan ca. -2%. Halleluja, rumms!

Oder das Gegenteil passiert wieder einmal. Bleibt gesund, "ny" ante portas est. 😫


Enthusiast
Beiträge: 189
Registriert: 29.04.2019

@dead-head:

WOW, so durchgängig ROT war es im März, letzten Jahres. Aber das wird schon noch. Wenn erst die Amis richtig mitspielen wird's vielleicht noch etwas röter! 🤔

 

@stocksour:

Da hast du aber Glück gehabt, mit dem Verkauf deiner AEGON! 👍

 

cheers KaHa


Autorität
Beiträge: 3387
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @KaHa ,

der glückliche Ausstieg bei AEGON macht heute das Kraut auch nicht mehr fett, nach -3% zum Frühstück, obwohl ich mit Pfizer und Teladoc  zwei kräftige grüne Aufwärtspfeile im AT erspähen kann; ansonsten deckt sich mein Farbspektrum mit Deinem.

Die US-Futures lassen heute -2% erwarten - da werden die Reste der Thanksgiving-Turkeys ordentlich über das Wochenende gestreckt werden müssen ...


Enthusiast
Beiträge: 189
Registriert: 29.04.2019

Hab gerade 100 von meinen Meredith (WKN 855421) verkauft.
Gekauft 06.12.2019 zu 32,31€ macht ca. 62% Brutto bzw. ca. 45% Netto. 😊

 

Nur sicherheitshalber, damit ich diesmal etwas "Schotter" habe, wenn sich wieder so ein "schöner" negativer Peak ausbilden sollte - wie 04/2020! 😉

 

cheers
KaHa


Autorität
Beiträge: 3387
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @erich12 , zu Deinem Beitrag weiter oben:

Um den heutigen Absturz auf Covid zurückzuführen, muss niemand ein "Börsenversteher" sein.

 

Kostolany (R.I.P.) war eine coole Börsensocke, der ich schon vor meiner aktiven Zeit gerne zuhörte. Platzen der Dot.com-Blase, Finanzkrise, Algo-Trading, Covid 19 - das blieb ihm alles erspart. Wer weiß, was ihm dazu eingefallen wäre?

 

Der Charttechnik gegenüber schien er durchaus aufgeschlossen zu sein, wie seine eigenhändig signierte Zeichnung "Das Auf und Ab der Börse" vom 27.V.91 (sic!) eindeutig belegt.

 


Autorität
Beiträge: 1772
Registriert: 12.12.2016

@stocksour 

Du hast meinen Beitrag nicht so verstanden, wie gemeint.

Dass die Welt schon zwei Jahre nur über ein Thema redet, ist bekannt.

Das hat die Märkte aber nicht gestört. Im Gegenteil, sie sind in diesem Jahr immer auf neue AZHs gestiegen.

Bis gestern hatten alle auf eine Jahresendrallye gewettet.

 

Der heutige Tag kam für alle dann überraschend . Das war auch Ende Februar 2020 so und auch im November 2020 und ...und..

Die Börse ist unberechenbar. Mal fällt sie, mal steigt sie. Dazu hatte ich einen eigenen Thread eröffnet. April, April....

 

Es gibt  immer wieder Leute, die wissen, wie sich die Märkte und vor allem einzelne Aktien entwickeln.

Einige können schon die Kursentwicklung von Aktien über die nächsten Jahre prognostizieren.

Und einige wissen auch immer, dass die Märkte in nächster Zeit einbrechen und wissen auch warum.

Und viele "Börsenversteher" wissen auch im Nachhinein, wie sich die Börse und die Aktien entwickelt haben.

Sie haben mit ihren Investments natürlich immer richtig gelegen.

 

Über ein Jahr haben Inflationsängste und Corona den haussierenden Märkten nichts anhaben können. Jetzt hat  ein kleines Steinchen , wahrscheinlich die Südafrika Variante , den Kurssturz ausgelöst.

 

Ich bin mir aber nicht sicher, dass dies wirklich der Grund ist. Es kann auch einfache Gründe haben.

Große Investoren aus den USA haben in einer konzertierten Aktion diesen Kursverfall ausgelöst. Das löst automatisch eine Verkaufswelle bei den privaten Anlegern aus, die für ihre Anlagen einen Stopp loss gesetzt haben.

In früheren Jahren waren Kurseinbrüche zum Ende des Jahres häufig zu beobachten, weil Fondsmanager und Vermögensverwalter  "window dressing" betrieben haben.

 

Mein Depot ist heute um 3% gefallen. Das hat den Zuwachs im November merklich geschmälert.

Mal sehen, wie es bis Ende des Monats und Jahres weitergeht!

 

Kursstürze haben auch etwas Gutes. Sie bieten immer gute Kaufgelegenheiten. 😎

 

 

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 74
Registriert: 24.01.2016

Einschätzung der Marktlage, lustig ;-))

habe das Gefühl, das es am 1ten wieder mehr Idioten als Aktien gibt (Kosto)


Autorität
Beiträge: 1772
Registriert: 12.12.2016

Gefühle sollte man möglichst an der Börse außen vorlassen, sonst ist man der Dumme.

Heute kam es an den Märkten zu einem starken Rebound. 

 

Mal sehen, wie es weiter geht! 

Bis jetzt ist mein Ergebnis im November +1,5%.

 

Absoluter Monatsgewinner war Pfizer mit  >26%

Spitze waren auch Clorox und K+S  mit 10%

Msft mit 9% und Mcdonalds mit 8%

 

Natürlich gab es auch Kursverlierer 

Alibaba, Woodside, Fresenius, Whitbread, Xiaomi

Mit Ausnahme von Fresenius ist der Anteil der  anderen Werte gering.

 

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1772
Registriert: 12.12.2016

Boah, da waren heute aber viele "Idioten" 😀 unterwegs, die die tieferen Kursen vom Freitag zu Käufen genutzt haben.

Hoffentlich haben sie nicht am Freitag verkauft und heute zu höheren Kursen gekauft .

Im Laufe des Tages sind  die Kurse  immer höher gestiegen., so dass sich die Kursverluste um mehr als die Hälfte verringert haben.

 

Wenn morgen nichts Bewegendes  passiert, dann endet der November auch ordentlich im Plus.

 

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 764
Registriert: 22.11.2016

@erich12 "Wenn morgen nichts Bewegendes  passiert,..." Da du hier den Teufel an die Wand gemalt hast, bist du auch an den heutigen Kursen schuld! Ich hoffe du unternimmst etwas dagegen. Ansonsten wird der November der zweite Monat in diesem Jahr sein, an dem ich Buchverluste habe.
Mit den aktuellen Kursen hat sich mein Depot auch davon verabschiedet, die beste Rendite aller Zeiten zu erreichen. Es ist in der aktuellen Lage sehr unwahrscheinlich, dass der Dezember so stark steigt um diese Delle wieder auszubügeln. Zumindest hab ich etwas Kapital flüssig. Schauen wir mal ob wir ein Deja-vu zum Frühling 2020 erleben.

0 Likes
Antworten