Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

EON oder RWE?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Enthusiast
Beiträge: 156
Registriert: 10.09.2017

 

Nach den hohen Verlusten durch Kraftwerksabschreibungen usw. in der Vergangenheit unserer deutschen Stromversorger ist wieder "Licht am Horizont" -Es wird wieder Geld verdient.

 

Dabei profitieren EON und RWE von höheren Strompreisen, guten Netzgeschäften sowie der Rückzahlung von Atomenergiesteuern in Milliardenhöhe. 

 

Jetzt soll auch Innogy zerschlagen werden.

Das alles bringt Phantasie in EON und RWE. Nach anfänglicher zweistelliger Kurssteigerung erfolgte ein Kursrückgang. (besonders bei EON)

 

Für 2017 sind bei EON pro Aktie 0,30€ Dividende anvisiert.

Ausgehend von höheren Erträgen ab 2018 und früheren Dividendenzahlungen in Höhe von 0,50€ für die Jahre 2014 und 2015, gehe von künftigen Dividendensteigerungen aus.

Wenn die 0,50€ wieder erreicht werden beträgt die Dividendenrendite auf heutigen Kurs gut 5,5%.

 

Auf der Suche nach guten Dividendentiteln habe zwei Teilkäufe

a. 500 Aktien zu geordert.  Durchschnittseinstand 8,81€

 

Ich möchte jetzt entweder weitere zwei Teilkäufe a 500 Stück in EON tätigen, oder aber

500 x RWE.

 

Was meint Ihr?

 

Viele Grüße

Zeki

 

mehret Euren Reichtum Smiley (zwinkernd) 

 

 

 

13 Antworten 13

Autorität
Beiträge: 1344
Registriert: 06.01.2017

EON in heutigen CbDaylyNews: "E.ON und Clever gründen Stromtankstellen-Joint-Venture. Der Energiekonzern E.ON und der dänische E-Mobility-Dienstleister Clever gründen ein Gemeinschaftsunternehmen für den Bau und Betrieb von Stromtankstellen für ultraschnelles Laden an skandinavischen Autobahnen. Das Joint Venture namens Ultra Fast Charging Venture Scandinavia soll Städte in Dänemark, Norwegen und Schweden mit insgesamt 48 ultraschnellen Ladestandorten verbinden, wie Eon mitteilte."

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1344
Registriert: 06.01.2017

zu EON AG habe ich eine aktuelle Fundstelle entdeckt bei Kepler Cheuvreux, die sich als führendes europäisches Finanzinstitut bezeichnen (!!Lachender Smiley). Hier im Board gingen vor mehr als 12 Mo. die Diskussionen über Investments in dieser Branche hoch her, die Einsteiger waren - jetzt betrachtet - wieder einmal zu früh dran. Denn viel hat sich wahrlich nicht getan (außer den Dividendenzahlungen). Chapeau!! Ich habe daher ein Zukauflimit in den Markt gegeben, allerdings < 9 € kurzfristig, < 8 € wäre mir lieber, aber das ist wohl nicht mehr.

KCH bekräftigt in einem Auszug aus seiner Branchenstudie zum Versorger-Sektor die Favoritenrolle EONs. "Basis dafür sei das Netzgeschäft, dem KCH auch im laufenden Transformationsprozess der Branche eine hohe Ergebnisstabilität beimisst. EON sei sehr stark in dieser Sparte: Zwei Drittel des operativen Ergebnisses stammten bereits jetzt von dort, mit dem für dieses Jahr geplanten Tauschgeschäft mit RWE steige der Wert auf mehr als drei Viertel. Damit gehöre EON nach reinen Infrastrukturunternehmen zu den Anbietern mit der größten Gesamtexposition im (staatlich regulierten) Netzgeschäft. Das derzeitige Kursziel von 10.-- € sei noch vor Einrechnung der Synergien aus dem komplexen Tauschgeschäft mit RWE, bei dem EON für einen „hohen Verkaufspreis” seine Aktivitäten in der Stromerzeugung (Erneuerbare Energien) an RWE abgeben und dafür das Netzgeschäft sowie das Massenkundenvertriebsgeschäft erhalten werde. Durch diese Transaktion sieht KCH einen weiteren Vorteil von 1-3 € für EON aufgrund der Synergien (Netzgeschäft und Vertrieb) bzw. angesichts des hohen Verkaufspreises (Erneuerbare Energien)."

 

Warten wir x ab!!!!

 

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3400
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @dead-head ,

das Warten hat - eine Schwangerschaft später - ein Ende, die Aufteilung von Innogy ist so gut wie durch, s. Artikel v. Reuters.

Die Einschätzung am Schluss ist so falsch nicht, gibt aber leider keine Entscheidungshilfe zwischen "entweder oder" bzw. "beide oder keine".

Das ist wieder einmal ganz dem persönlichen Geschmack überlassen.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1344
Registriert: 06.01.2017

@stocksour   Lachende FrauLachende Frau Ist mir ziemlich wurscht, da ich mit mehreren K bei beiden schon ziemlich lange investiert bin. Z.T. leiderFrau (traurig).

Es waren frühere Investments meiner Familie als sog. "Witwen- und Waisenaktien";Lachende Frau ist eben schon länger her, früher dachte man so. Na ja, ich habe die noch, freute mich über die fast kontinuierlichen Dividendenzahlungen und werde die wohl dann selber weiterreichen, falls die Welt nicht untergehen sollte.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1344
Registriert: 06.01.2017

@stocksour    Ich denke x, dass man an schwachen Tagen EON.AG ruhig nachkaufen kann und sollte (RWE?). Die Dividendenrendite ist stabil und relativ gut.

Frage: Wo gibt es derzeit bessere, erfolgsversprechendere Investments als diese (beiden), wenn man noch nicht investiert ist??

Beste Grüße und ein gutes Händchen!


Autorität
Beiträge: 1867
Registriert: 12.01.2019

Hallo @all,

...Eon macht langsam auch wieder Freude; technisch seit 03.21 wieder schön in die richtige Richtung. Dividenden gibt es auch noch....:).

Konnte Anfang 03.21 relativ optimal bei ca. 8,1 Euronen nochmals in die "Strassenbahn" zusteigen. Kann man nicht viel falsch machen....:).

Zwar keine Kursfeuerwerke zu erwarten, aber solider Dividendenzahler mit etwas Kurssteigerungspotential....:).

 

LG+

onra


Autorität
Beiträge: 3400
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @onra ,

Deine Schlussbemerkung zu E.ON entspricht exakt meiner Vorstellung vom klassischen "No-Brainer".

 

Meine EK:

17.01.18:  8,948.-

17.03.20:  8,716.-

18.01.21:  8,716.- (sic!)

 

Bei 0,47 EUR Dividende macht das auf EK eine D-Rendite von >5%, auf den aktuellen Kurs von >4%.

=> Kein Grund, quellensteuerpflichtigen Dividendenadel ausländischer Provenienz über Gebühr zu hofieren.


Autorität
Beiträge: 1344
Registriert: 06.01.2017

@stocksour  Im SPIEGEL gab es einen Artikel (v. ca. 1-2 Wochen, hier gepostet, aber wo??) über eine RWE-Managerin, die die H²- Produktion im großen Stil forcieren will zur Versorgung des Ruhrgebietes. Lesenswert, bitte suchen, sorry. Schwupps bewegte sich der RWE-Kurs etwas und bleibt stabil. Aber wer weiß das schon, wer kann das mit Bestimmtheit sagen? Reine Spekulation auf den Erfolg.

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3400
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @dead-head ,

erwähnt hast Du den Artikel hier, nicht ganz sortenrein im GE-thread, zu lesen ist er hier ... "gegen ein geringes Entgelt" ...

 

Für Dich natürlich "b'sonders geangscheng".

Antworten