abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Die Boni der Deutschen Bank

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Enthusiast
Beiträge: 619
Registriert: 07.08.2014

Die Boni der Deutschen Bank - was hat der Aktionär davon?

 

Die Bonus Zahlungen der Deutschen Bank sind wieder ins öffentliche Interesse geraten. Ich halte diese Zahlungen für das Jahr 2017 ebenfalls für ungerechtfertigt.

Die Argumentation des Managements überzeugt den Aktionär nicht. Dass die Star-Angestellten sonst weglaufen würden, das sticht nicht. Lasst sie laufen und besetzt dann die Hälfte der freiwerdenden Posten mit guten Nachwuchskräften. Die freuen sich und bringen mehr Energie mit als die Vorgänger der Ego-Kultur.

 

Generell sollte das Bonus-System bei den Publikums-Aktiengesellschaftn überdacht werden. Mein Vorschlag dazu:
Anstatt Geld zu zahlen oder Bonusaktien zu niedrigen Vorzugskursen zu gewähren, sollten die Boni in Form von Aktienanrechten gewährt werden. Diese Anrechte werden mit dem Aktien-Durchschnittskurs des Bezugsjahres bewertet, also z.B. aus 2017.  Die Bonusaktien bleiben gesperrt und können erst  nach 3 Jahren verkauft oder ins eigene Depot übernommen werden. 
Nur das ist doch eine Minimalgarantie für den Aktionär, dass sich die Damen und Herren der Führungsebenen anstrengen, die Geschäfte zu verbessern und die Aktienkurse wieder zum Steigen zu bringen. Das gilt besonders für die Banken in Europa. Es ist aber auch für die vielen neuen Start-ups praktizierbar.

0 Likes
3 Antworten 3

Autorität
Beiträge: 1560
Registriert: 06.01.2017

@DerBietigheimer  Moinsen! Ich habe x ein Limit um € 10,98 in den Markt gegeben. Vl wird das ja x etwas in der Zukunft: Top oder Flop!!??

Beste Grüsse 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3699
Registriert: 21.07.2017

@dead-head: Dann solltest Du soeben bedient worden sein.

@DerBietigheimer:

zu Betreff: Die Boni der Deutschen Bank

Du hast meine volle Zustimmung. Pervers ist erstens das Verhältnis von rd. 2,2 Mrd Boni zu rd. 220 Mio Dividenden; umgekehrt würde ein Schuh daraus.

Noch perverser ist allerdings die Tatsache, dass die Aktionäre sowohl die Boni als auch ihre eigene Dividende via vorangegangener Kapitalerhöhung(en) selbst vorfinanziert haben.

 


Autorität
Beiträge: 1560
Registriert: 06.01.2017

@stocksour  Stimmt, im Depot. Mist!!! Wieder zu früh eingestiegen, aber bei € 9,98 kaufe ich zu!!!Smiley (wütend)Smiley (wütend)

 

Das Ziel erreicht, sich die eigenen Taschen vollgefüllt und dann mit n er Million *x² als Abfindung aussteigen!!! Argument: sonst kriegen wir nicht die guten Investmentbanker, hahaha, wenn man sich die Performance dieser RA-Kanzlei mit kleiner Bank als Dependance anschaut, white collar....."Gauner" - mein Gott, die gehören eingestampft!

Die valutieren unter ihrem Buchwert, daher kann man vl etwas verdienen mit einem ev. turnaround. Es gibt ja nur noch 2 dt. Bankhäuser und vl taucht bald ein raider auf?!?

0 Likes
Antworten