abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Aurelius-Aktie ?

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 02.03.2015

Hallo, kann mir jemand sagen, was gerade mit der Aurelius-Aktie passiert -

-24% ?

0 Likes
35 Antworten 35

Autorität
Beiträge: 1066
Registriert: 30.08.2016

Ich hatte Aurelius 2013 gekauft und da ich trotz Short-Attacke gut im Plus lag, nicht verkauft. Der Lohn: dieses Jahr gut 25 % Dividende. Smiley (fröhlich)

0 Likes

Autorität
Beiträge: 3759
Registriert: 21.07.2017

Vor einer Woche habe ich wieder einmal eine Anfangsposition zu 44,60.- gekauft und werde zunächst beobachten, wie sich das Spiel zwischen dem bestens kooperierenden Leerverkäuferkomplott auf der einen und dem laufenden Aktienrückkaufprogramm auf der anderen Seite entwickelt.

Unter 40,00.- würde ich aufstocken.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 36
Registriert: 15.02.2017

Ich hab auch am 29.08. für 43.88 nach gekauft. Hatte noch vom Nov. 17 einige im Depot.

Denkst du der Kurs könnte echt unter die 40 rutschen?

Versteh das eh nicht das der Kurs so niedrig ist ... bei der Dividende die die zuletzt gezahlt haben ....

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1066
Registriert: 30.08.2016

@klixme

 

Ich würde mich nicht darauf verlassen, dass die nächste Dividende auch so hoch ist. Sie wurde hauptsächlich durch erfolgreiche Beteiligungsverkäufe im Geschäftsjahr 2017 gespeist. Der Anteil dürfte 2018 wegfallen. Der Anteil der Dividende aus den operativen Gewinnen der Beteiligungen soll bei 1,50 Euro gelegen haben.

 

Ich überlege erst bei einer Bodenbildung, ob ich zukaufe.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 790
Registriert: 08.12.2014

Hallo @Sigrid_W,

 

das ist nur zu Hälfte richtig. Für die Dividenden die in 2019 gezahlt werden soll, hier wurde vom Management die 5 Euro summiert eigentlich schon gesetzt, wurden extra Rücklagen aus dem erfolgreichen Jahr 2017 einbehalten.

 

Was aber dann kommt steht natürlich in den Sternen. Allerdings auch hier nur was die Bonus-Dividende betrifft. Aus heutiger Sicht ist die Basis-Dividende nicht in Gefahr. Im Gegenteil, auch hier ist wohl eine langsame Steigerung geplant. Beim aktuellen Kursniveau sind das auch knapp 3,5 Prozent und sichert zumindest für mich die Aktie ausreichend ab.

 

Gruß

Myrddin


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 36
Registriert: 15.02.2017

Also ich hatte Juni 2017 € 4,- und Mai 2018 sogar € 5,- an gesamt Dividende bekommen. Klar ist die Zuzahlung keine Garantie, aber weshalb sollten die Geschäfte schlechter laufen und die Zuzahlung wegfallen?

Sollten doch alle Stricke reißen und "nur" 1,50 Dividende kommen wären das bei einem Kurs von 50,- trotzdem 3 % ... ist ja nun auch nicht so schlecht.

 

Gruß Peter

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 790
Registriert: 08.12.2014

Hallo @klixme,

 

nun die Logik bei Aurelius ist ja einfach gesagt, die Basisdividende wird aus dem laufenden Betrieb, die Bonusdividende aus den Verkäufen gezahlt. Gibt es keine Unternehmensverkäufe gibt es auch keinen Bonus.

 

Ich vermute was hier aktuell passiert ist wenn Phantasie auf Realität trifft. Die Leute haben sich wie irre in Aurelius eingekauft, weil Sie dachten das Spiel mit dem Wachstum geht immer und immer so weiter. Hätte man das Unternehmen mal genauer betrachtet wäre aber aufgefallen, dass das Geschäft von Aurelius recht zyklisch ist und es eher Phasen des Sähens gibt, die dann erst später zu reichen Ernten führen. Genauso war die Dividende von Aurelius historisch nicht wirklich stabil. Insofern ist Aurelius auch ein Exot in meinem Depot, denn ich möchte eigentlich einen stabilen Cashflow.

Was nun scheinbar wirklich viele am Mark enttäuscht hat, es steht nun zunächst wieder eine etwas ruhigere Phase an. Das war zu erwarten, haben aber wohl viele nicht. Ein Fest für Swingtrader die Ihren Job verstehen, aber hier haben wohl viele die zu teuer gekauft haben und jetzt die Aktien abstoßen mal wieder für fette Gewinne der Profis gesorgt. 😉

 

Im Moment sehe ich kein starkes Potential mehr nach unten, wir sind in der nähe des NAV und entsprechend wird sich vermutlich immer jemand finden der zu dem Preis zu schlägt. Doch darf man gespannt sein, was passiert wenn klar wird das in 2020 eine deutlich niedrigere Bonusdividende gezahlt werden wird. Das halte ich für zumindest sehr wahrscheinlich. Da könnten wir nochmals ein Blutbad erleben. 😄

 

Doch, wer hier halbwegs günstig rein gekommen ist und schon ein paar Dividenden kassiert hat, kann hier doch ganz entspannt sein. Im total Return-Ansatz haben die hohen Dividenden den eigenen Einstandskurs doch bereits deutlich nach unten gedrückt. Ich habe hier noch einen deutlichen Puffer.

 

Aber was einem natürlich klar sein sollte. Aurelius ist ein natürlich etwas riskanteres Investment. Gerade die Volatilität ist da glaube ich nicht Jedermans Sache. 😉

 

Hier auch noch eine eine Einschätzung von The Motley Fool:

Aurelius-Crash: Infos, die für kühle Köpfe jetzt wichtig sind

 

Wie immer gilt, das ist keine Beratung oder Aufforderung zum Kauf. Ich bin selbst long in dieser Aktie und entsprechend befangen. Jeder ist für sein Investment selbst verantwortlich!

 

Gruß

Myrddin

 

 


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 36
Registriert: 15.02.2017

@Myrddin

 

Danke für deine ausführliche persönliche Einschätzung. Ich bin ja auch eher jemand der kauft und drauf hocken bleibt. Von daher wäre ich auch mit der Basisdividende zufrieden. Ich für mich glaube das Unternehmen macht einen hervorragenden Job was sich auf Dauer auch auszahlt.

 

Gruß Peter


Enthusiast
Beiträge: 719
Registriert: 10.12.2014

Bei einer Aktie wie Aurelius, die permanent von Shortsellern attakiert wird, macht ein Stop Loss absolut Sinn. Man muss nicht jeden Kursrücksetzer in voller Höhe mitmachen, wenn man keinen steuerfreien Altbestand hat. Bei mir wurde der Stop im Mai ausgelöst und jetzt warte ich ob und wann sich ein Boden bildet. Das gibt der Chart derzeit nicht her und die letzten Firmenübernahmen haben mich auch nicht richtig überzeugt.

Aurelius bleibt trotzdem auf der Watchlist und ich schließe einen späteren Kauf nicht aus, obwohl mir das Geschäftsmodell durch die Bewertungsmöglichkeiten eigentlich nicht zusagt.

 

0 Likes

Autorität
Beiträge: 1066
Registriert: 30.08.2016

Ich habe die Aktien 2013 für ca. 19 Euro gekauft. Letztes Jahr habe ich nach der Short-Attacke noch etwas zugekauft, was den Durchschnittskurs etwas in die Höhe getrieben hat. Trotzdem ist die Position noch ordentlich im Plus und auch bei 1,50 Euro Dividende wäre die Rendite ordentlich. Wenn's bei einer eventuellen Dividendenkürzung noch kräftiger runter gehen sollte, dann lege ich wahrscheinlich nach. Die Postitionsgröße hat noch Luft nach oben.

Antworten