Community

Antworten
erich12
Enthusiast
Beiträge: 890
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 51 von 65 (1.321 Ansichten)

Betreff: Aktien für die Langfristanlage

Der Kurs von Mondelez ist noch weiter gefallen. Grund für mich nachzukaufen.

Und Pepsico  gibt es zum Mehrjahrestief. Da konnte ich auch nicht Nein sagen.

Gerade hat das Unternehmen zum 46. mal !!!! die Dividende erhöht, jetzt um 15% auf 0,92usd.

Das entspricht einer aktuellen Rendite von 3,6%!!!!Smiley (Zunge)

 

 

Antworten
0 Likes
erich12
Enthusiast
Beiträge: 890
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 52 von 65 (1.256 Ansichten)

Betreff: Aktien für die Langfristanlage

Heute haben wohl auch andere Anleger gemerkt, wie günstig Konsumgüteraktien sind.

Alle Big caps aus dieser Branche  legten 2-4% zu. Smiley (überglücklich)

expat
Enthusiast
Beiträge: 391
Registriert: 14.11.2016
Nachricht 53 von 65 (1.242 Ansichten)

Betreff: Aktien für die Langfristanlage

Liegt wohl auch an den guten Nachrichten vom US Jobmarkt. Die Arbeitslosigkeit liegt mit 3,9% so tief wie seit über 17 Jahren nicht. Viele Jobs -> viele Konsumenten -> viele $ (auch für die Börse). Freuen tut mich auch der starke Dollar.

 

Der lange Boom, vor allem charttechnisch bei DOW & Co., ist mir nicht geheuer. Auch in DE scheinen wir uns auf eine ewige Hochkonjunktur einrichten zu können. Amazon kündigte gerade heute 2000 neue Jobs in DE an; keinesfalls nur Kistenpacker, sondern auch viele Hochqualifizierte für F&E bspw. werden gesucht. Bekanntlich hat auch Consors viele offene Stellen für gut qualifizierte Leute. Too good to be true?

Antworten
0 Likes
erich12
Enthusiast
Beiträge: 890
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 54 von 65 (1.223 Ansichten)

Betreff: Aktien für die Langfristanlage

Ob das an der niedrigen Arbeitslosigkeit liegt? Der Kursaufschwung kam erst gegen Nachmittag und betraf eigentlich nur die Konsumgüterbranche.

Die Pharmabranche ist immer noch auf Tauchstation. In den letzten Tagen ging es mit Cardinal Health über 20% südwärts.

Dass die Wirtschaft vor allem in den USA boomt, liegt wohl an den den niedrigen Zinsen, der neuen Steuerreform, und dem schwächeren Dollar.

Noch nie waren die Bedingungen für die Wirtschaft so gut wie jetzt und seit einigen Jahren.

Und noch nie waren die Bedingungen für Aktionäre so gut wie jetzt.

Wie kann man Geld sonst sinnvoll investieren?

Und wenn die Kurse richtig mal runtergehen, dann bleiben immer noch die Dividenden, auch wenn es da zu Kürzungen kommen sollte. Auch GE hat nach der 50igen Kürzung  jetzt immer noch eine Rendite von 3,5%. Was gibt es für Festgeld?  Frustrierte Smiley

Antworten
0 Likes
Myrddin
Enthusiast
Beiträge: 808
Registriert: 08.12.2014
Nachricht 55 von 65 (1.144 Ansichten)

Betreff: Aktien für die Langfristanlage

Hallo @erich12,

 

Du hast zwar recht, dass die Kurse vieler Konsumaktien deutlich gefallen sind, jedoch halte ich gefallene Kurse allein für keinen guten Grund zu kaufen. Ich halte viele der klassischen Konsumwerte trotz dem Kursrückgang der letzten Monate nach wie vor für total überbewertet. Nach der entfesselten Rally der letzten Jahre müssen wir ganz andere Kursrückgänge sehen, damit wir mal wieder auf ein vernünftiges Kursniveau erreichen.

 

Schau Dir die Pepsico an, die hat trotz 20 Prozent Kursrückgang aktuell noch ein KGV von um die 30, dass sind selbst für Pepsico überhöhte Werte. Gleichzeitig stagnieren die Gewinne, bzw. gehen sogar zurück und der Cashflow beginnt auch zurück zu gehen. Von Schnäppchenpreisen sind wir hier noch weit entfernt.

 

Und bedingt durch die steigenden Zinsen in den USA gehe ich auch davon aus, dass das erst der Anfang der Kursrückgänge sind. Man darf durchaus gespannt sein wohin es die nächsten 1-2 jahre noch gehen wird.

 

Gruß

Myrddin

erich12
Enthusiast
Beiträge: 890
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 56 von 65 (1.113 Ansichten)

Betreff: Aktien für die Langfristanlage

@Myrddin

Du hast  recht. Aktuell ist das KGV sehr hoch.

Für 2018 und später ist aber ein KGV von 18 avisiert. Und das entspricht der Qualität des Unternehmens.

Dass Pepsico für die nächsten Jahre ein EPS von 4,70 und Höher erreicht,

dafür spricht das neue Steuergesetz,

derschwächere Dollar

und die um 15% gestiegene Dividende

Merke: Ein Unternehmen , das Jahr für Jahr die Dividende erhöht, seit 2010 verdoppelte sich die Dividende bei Pep, kann dies nur tun, wenn es auch seine Gewinne permanent erhöht.

Auch Ölaktien und Eon und Co. hatten zeitweise auch horrend hohe KGVs .

Wer da gekauft, kann sich jetzt über tolle Kurssteigerungen freuen.

Konsumaktien stehen bei mir weiter auf der Kaufliste.

Schaun wir mal , wo Pep, Mondelez, General Mills, PG  etc. stehen!!!

Bei Nike, Diageo und Whitbread sind die Kurse schon gut in Bewegung gekommen.Smiley (überglücklich)

 

Sigrid_W
Autorität
Beiträge: 1123
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 57 von 65 (1.029 Ansichten)

Betreff: Aktien für die Langfristanlage

@erich12

 

Merke: Ein Unternehmen , das Jahr für Jahr die Dividende erhöht, seit 2010 verdoppelte sich die Dividende bei Pep, kann dies nur tun, wenn es auch seine Gewinne permanent erhöht.

 

Nicht speziell auf Pepsi bezogen, sondern allgemein:

 

Das geht auch, wenn die Ausschüttungsquote erhöht und/oder durch Rückkäufe die Zahl der Aktien verringert wird. Das kann eine ganze Zeit gut gehen.

 

Dann ist noch die Frage, auf welche Weise die Gewinne erhöht werden. Wenn dies z. B. durch Kostensenkungen geschieht, geht das nicht ewig so weiter.

 

erich12
Enthusiast
Beiträge: 890
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 58 von 65 (1.017 Ansichten)

Betreff: Aktien für die Langfristanlage

@Sigrid_W

Richtig. Es geht auch, wenn die Ausschütungsquote erhöht wird.

Es gibt reichlich viele Beispiele dafür. Wenn Unternehmen in "Schieflagen" sind, z.B. die Ölaktien, dann halten sie häufig die Dividende bei, um nicht noch mehr Unruhe in den Kurs zu bringen.

Dann weisen die Aktien auch ein irrationales oder nicht darstellbares KGV auf, siehe auch Eon.

 

Über lange Zeit ist das  nicht darstellbar. PEP erhöht aber seit 46 Jahren die Dividende und hat diese jetzt um 15% erhöht.

Die Kursentwicklung der letzten 3 Jahre war wirklich schlecht. Wer sich aber die Kurs- und Dividendenentwicklung der letzten 10,15,20 Jahre anschaut, ist begeistert.

Das gilt auch für CL; KO, GIS etc.

Die Konsumgüteraktien haben z.Z. alle einen schlechten Lauf.

Und last not least: Die Ergebnisse aller US Aktien für das Jahr 2017 sind durch das neue Steuergesetz belastet. Warum und wie das neue Gesetz genau wirkt , habe ich nicht genau verstanden.

Für die folgenden Jahre werden die Unternehmen aber bedeutend weniger Steuern bezahlen, als in den Vorjahren. So wird PEP für die folgenden Jahre bedeutend höhere Gewinne einfahren. Ein avisiertes KGV für 2018 von 18 und eine aktuelle Rendite von 3,7% sind für ein Unternehmen mit world class brands Ergebnisse , die einen Langfristanleger zum Kauf bzw. zum Nachkauf anregen. Falls der Kurs weiter fällt, werde ich weiter nachkaufen.

Und es gibt weitere gute Kaufgelegenheiten in der Konsumgüterbranche bei Unternehmen mit weltbekannten Marken. KGVs von 15-18 sind in dieser Branche günstig !!!!

 

Antworten
0 Likes
erich12
Enthusiast
Beiträge: 890
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 59 von 65 (926 Ansichten)

Betreff: Aktien für die Langfristanlage

Es ist gerade mal ein Jahr her, dass ich diesen Thread eröffnet und meine Werte vorgestellt habe.

Mit Ausnahme von Walmart besitze ich noch alle Werte , habe dafür einige andere Werte für die "Ewigkeit" gekauft.

Bei etlichen Aktien wurde damals  moniert, dass außer Dividenden   keine Kurssteigerungen zu verzeichnen waren. Das stimmte auch zu diesem Zeitpunkt.

Nach einem Jahr sieht einiges doch anders aus. Royal Dutch zahlt nicht nur eine Superdividende, sondern hat auch mächtig im Kurs zugelegt.

Diese Kursentwicklung ist auch fundamental mehr als gerechtfertigt.

Während das EPS im Q1 2017   0,43 Usd betrug, ist es jetzt im Q1 2018 um 65% auf 0,71 usd gestiegen.

Jetzt kann die Dividende von 0,47 aus dem Gewinn bezahlt werden, und das KGV  notiert trotz der tollen Kurssteigerung um 15.

Wie die Zahlen zeigen, hat sich der Kauf von BG gelohnt.

 Wer bei einem Ölpreis um 30 USD RDS und Co gekauft oder nachgekauft hat, kann sich heute über eine tolle Gesmatrendite freuen. Dass der Ölpreis in nächster Zeit wieder einbricht, ist nicht zu erwarten, da die Konjunktur z.Z. sehr robust ist und die ölfördernden Länder mehr Interesse an einem höheren Ölpreis haben.

erich12
Enthusiast
Beiträge: 890
Registriert: 12.12.2016
Nachricht 60 von 65 (741 Ansichten)

Betreff: Aktien für die Langfristanlage

Mein kritisierter Nachkauf bei Pep hat sich jetzt schon gelohnt. +5% in einem Monat. Generell haben sich viele Kurse von Konsumaktien von ihren Tiefs erholt. Ich hätte gern noch KO unter 35 gekauft.

Meine  Langfristanlagen in Technologie MSFT, Cisco, Intel haben sich toll entwickelt. 30- 50 % in einem Jahr, Verdopplung bei Microsoft in 3 Jahren.

Vor drei Jahren wurde MSFT von einigen "Aktionären" als Dinosaurier der Branche verspottet.

 

Nachholbedarf hat noch mein vierter Technologiewert, IBM.

Obwohl günstig gekauft , mit niedrigem KGV und hoher Dividende , kommt der Kurs nicht richtig von der Stelle. Ist IBM der Dino in der Branche? Ich warte noch einige Zeit ab. Bei Nokia habe ich vor einiger Zeit die Reißleine gezogen.

Antworten
0 Likes