Community

Letzte Antwort zu: Öl-Preis(Brent)
  • 113.180 Mitglieder, 
  • 69.525 Diskussionen, 
  • 1.117 Gelöste Fragen
Antworten
Highlighted
Goldfinger_Gf_
Gelegentlicher Autor
Beiträge: 5
Registriert: 19.02.2014
Nachricht 1 von 22 (2.996 Ansichten)

Öl-Preis(Brent)

[ Bearbeitet ]

Bestimmend für den Öl-Preis war in letzter Zeit die Nachfrage Chinas, die wiederum vom dortigen Wachstum geprägt wird. Die Wachstumserwartungen werden lfd nach unten korrigiert. Folglich müßte der Öl-Preis fallen.

In der "Zeit" war ein Artikel, der mich als Anleger aufgerüttelt hat. Tenor: wenn alle bekannten Energievorkommen verfeuert werden, ist die Erderwärmung nicht auf 2Grad Steigerung haltbar. Folglich sind die Öl-Multis überbewertet. Dem steht entgegen, daß die Vorräte, die noch verfeuert werden, wertvoller werden. Ist das der Grund für die Öl-Preis Entwicklung?

In den nächsten Jahren steigen die USA zum größten Öl-Produzenten der Welt auf, da sie

ihr Schiefer-Öl mit großen Umweltrisiken ausbeuten. Nachdem das ausgebeutet ist, müßte der Ölpreis explodieren.

Ich bin in der letzten Zeit sehr gut mit Inline-Optionsscheinen gefahren(SG4NMX). Wer hat Lust sich hierzu auszutauschen? Für das Tragen des Risikos ist in der Regel eine Verzinsung von 30%pa zu erzielen. Aber auch mehr, bei mehr Risiko. Ich halte den Brentpreis für schwer manipulierbar.

Highlighted
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 1026
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 2 von 22 (2.166 Ansichten)

Betreff: Öl-Preis(Brent)

[ Bearbeitet ]

Schlumberger (USA) kommt/ist momentan noch in meinem Anlagefokus; unter € 52.-- ist das für mich ein interessantes Investment, da ziemlich "sicherer", weltweit tätiger Konzern mit einer Div.-Rendite von ca. 3,3%. Steigt der Ölkurs, steigen deren Gewinne.

Muss aber jede/r wissen.....`ramblin´ gamblin´ man` - schönes WE, get funky!

Antworten
0 Likes
Highlighted
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 1026
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 3 von 22 (2.074 Ansichten)

Betreff: Öl-Preis (Brent)

[ Bearbeitet ]

Schlumberger N.V. valutieren heute < € 51.--, Jahrestief. Was ist da los, gehen die mit den heutigen Ölnotierungen abwärts? Schlumberger ist der weltweit größte Konzern für Erdölförderung; mit einer Div.-Rendite von ca. 3,4% p.a.

Steigt der Ölkurs, steigen deren Gewinne.

 

 
Antworten
0 Likes
Highlighted
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 1026
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 4 von 22 (1.878 Ansichten)

Betreff: Öl-Preis (Brent)

[ Bearbeitet ]
Broker-Test, Finanzinfos am WE schreibt:
"Ölpreis: Volle Kraft voraus!
GKFXEine mögliche Annäherung in den Handelsgesprächen zwischen den USA und China sorgt für erhöhten Optimismus bei den Rohstoff-Spekulanten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete am Abend 67,05 US-Dollar. Das waren 9 Cent weniger als am Vorabend. Auf Wochensicht konnte das schwarze Gold bereits über 1 Prozent zulegen.

Die Charttechnik ist in den beiden wichtigen Zeiteinheiten auf der Seite der Bullen. Im Big-Picture notiert der Kurs oberhalb der Wolke und nähert sich mit kleinen Schritten der runden 70er Marke. Wie in der letzten Analyse erwähnt, rechnen wir spätestens an diesem Level mit ersten Gewinnmitnahmen und folgerichtig einer Konsolidierungsbewegung.

Unterhalb von 59,39 USD wäre das Short-Szenario nicht mehr intakt."

 Am letzten Mittwoch gelang es den Anlegern mit dem Sprung über das letzte Hoch bei 66,80 USD den Aufwärtstrend auszudehnen. Aktuell befindet sich der Preis in der kurzfristigen Ausrichtung in einer Seitwärtsrange, und könnte diese durch das Verlassen gewisser Levels beenden.

Relevante Bereiche sehen wir bei 67,43 USD und bei 65,63 USD."

Quelle: https://broker-test.de/gkfx/nachrichten/oelpreis-volle-kraft-voraus/

 

Schön, wenn man schon lange engagiert ist, das lange Entgegenschreiten lohnt sich schon zusätzlich aufgrund der kassierten Dividendenzahlungen. Shell, Exxon, BP, Repsol, Eni, Rosneft, <Gazprom< (alles sog. Div.-Aristokraten). Hoffentlich wird nun die 2. Stufe gezündet.  @Nopogo danke für Deine Hinweise zur Charttechnik, beachte ich auch, da die Trends im gr. Umfeld erkennbar sind; the trend is (dann) Your friend. Smiley (fröhlich) Es könnte sein, dass Wechsel zu den Segmenten Rohstoffen und Pharma erfolgen, oder bereits im Gange sind (vgl. die signifikanten Werte und deren Verläufe)

- oder das Gegenteil passiert. Verlegener Smiley Weiß der Hugo! Vorbereitet sein...

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 1026
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 5 von 22 (1.699 Ansichten)

Betreff: Öl-Preis (Brent)

Moin, bzgl. Schlumberger: zu € 30,77 bin ich mit einer kleineren Position wieder eingestiegen. 5,7 % Div.-Rend. sind auch nicht schlecht.  Abwarten und Tee trinken. Irgendetwas wird schon passieren...

Antworten
0 Likes
Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1918
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 6 von 22 (1.684 Ansichten)

Betreff: Öl-Preis (Brent)

Hallo, @dead-head ,

die nicht mehr börsennotierte, jedoch nicht weniger interessante Schlumberger AG  meinst Du ja wohl nicht ...

 

Wer übrigens seiner Lust an der Volatilität des Brent-Öl-Kurses täglich dreifach gehebelt frönen möchte, kann mit dem Zertifikat

 

ETC029, Coba ETC 3x Brent Oil Daily Long Index

 

seinen allgemeinen VVT gehörig in Schwingung versetzen.

 

Dies ist ausdrücklich KEINE Emfehlung!

Antworten
0 Likes
Highlighted
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 1026
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 7 von 22 (1.678 Ansichten)

Betreff: Öl-Preis (Brent)

@stocksour   SCL.SG, Heimatmarkt NY, Schlumberger N.V. (LTD.) Reg.S (WKN 853390) meinte ich. Es liegen einige schlechte Analysteneinschätzungen vor: "sell".

Da ich eigentlich immer das Gegenteil der A-Zystenmeinungen mache, bin ich eingestiegen, warte ab und schreite den Gewinnen (hoffentlich) entgegen. Kratos Def.&Sec. gegeben... Also etwas Neues kann her. Und da ich denke, dass aufgrund der weltweit unsicheren politischen Gemengelage einiges ins Rutschen kommen könnte, spiele ich x diese Karte, muss man aber nicht mögen.

Vor Überraschungen ist niemand gefeit, es kann alles passieren, sogar das Gegenteil. Good trades!

Antworten
0 Likes
Highlighted
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 1026
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 8 von 22 (1.348 Ansichten)

Betreff: Öl-Preis (Brent)

Ölwerte werden aufgrund des Drohnenangriffes auf Saudi-Arabien am Montag wohl zulegen, die Ölnotierungen werden  +10-15% erwartet. Schöm, wenn man investiert ist.

Schlumberger SCL.SG liegt nicht schlecht im Rennen (s.u.). RDShell hat noch mind. 10-15% Luft nach oben, bei guter Dividendenrendite; muss man aber schnell sein und wissen, wie der Gernerator funktioniert, hier sehr gut. Lachende Frau

 

Antworten
0 Likes
Highlighted
dead-head
Enthusiast
Beiträge: 1026
Registriert: 06.01.2017
Nachricht 9 von 22 (299 Ansichten)

Betreff: Öl-Preis (Brent)

SCHLUMBERGER N.V., 853390, zahlte heute Q-Div.: 0,125 US$.

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass es wert sein könnte, zurückgekommene Big Player ÖLaktien einzusammeln. Soll es noch viel billiger werden (Brent um 40-42$)?? 

Muss man keinesfalls so sehen, der Weise ist frei von Zweifeln, der Gütige ist frei von Kummer, der Tapfere ist frei von Furcht. Na denn Herz

Highlighted
stocksour
Autorität
Beiträge: 1918
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 10 von 22 (288 Ansichten)

Betreff: Öl-Preis (Brent)

Hallo, @dead-head ,

Brent kann - den passenden externen Schock vorausgesetzt - jederzeit wieder auf die 20$ vom Mai fallen.

Zu Big Oil (u.a. Exxon) eine aktuelle Meldung der Financial Times, die ich nicht so recht einordnen kann und die nicht nur Fracking-Gas betrifft:

 

US-SCHIEFERGAS - Durch zu viele, zu dichte Bohrungen hat die US-Fracking-Industrie nach Einschätzung eines wesentlichen Investors in den vergangenen Jahren ihre verfügbaren Reserven geschädigt.

Wil VanLoh, CEO der Beteiligungsgesellschaft Quantum Energy Partners und durch Portfoliounternehmen größter US-Erschließer nach ExxonMobil, sagte, zu viel Fracking habe "einen Großteil der Reserven in Nordamerika sterilisiert".

Das vor der Pandemie erreichte Förderniveau sei nur noch schwer erreichbar. "Ich glaube nicht, dass es physisch möglich ist, weil wir so viel Reservoir versaut haben", sagte VanLoh. "Was wir in den letzten fünf Jahren getan haben, ist, dass wir das Herz aus der Wassermelone gebohrt haben".

Angesichts der entscheidenden Rolle von Investoren wie QEP bei der Finanzierung des amerikanischen Onshore-Ölgeschäfts in der Schieferregion werden diese Kommentare für Aufregung sorgen. (Financial Times)