abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

CONSORS schickt LISTE der meist gehandelten US-Aktien in Deutschland

Link zum Beitrag wurde kopiert.

Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 16.11.2020

13.11.2023

Hallo liebe Forumsteilnehmer

Ich bin u.a. Consorskunde und habe heute ein Mail bekommen, dass man bei Consors US Aktien die nur in den USA gehandelt werden jetzt günstiger kaufen kann. 

Hierbei haben mich NICHT die Gebühren interessiert sondern Consors hat mir, vermutlich auch allen anderen Depotinhabern eine LISTE mitgeschickt der US Firmen die nur in USA gehandelt werden und die wohl von den meisten Kunden bei CONSORS gekauft werden.

Natürlich habe ich mir die Liste angesehen und mich hat fast der Schlag getroffen.

Es war eine Auswahl von hierzulande völlig unbekannten Firmen.

Das wäre noch keine Problem gewesen.

Aber es handelte sich um Firmen die tatsächlich trotz steigendem Börsenindex im gleichen Zeitraum dramatisch fallende Kurse verzeichnen. Das ist immer ein Alarmzeichen wenn der Kurs einer Firma gegen den Markttrend fällt.

Die Kurse sind teilweise schon auf unter 1 Dollar gefallen und gelten damit als Pennystock und damit Hochriskant.

Profis wissen, dass man mit solchen Aktien auf Dauer keinen Gewinn macht.

Ähnlich wie in der Spielbank. da kann man auch mal gewinnen, je länger man aber dort verweilt deste sicherer landet man im Minus.

Es sei denn man ist nur Zuschauer.

Es ist mir unbegreiflich warum Consors solche Aktien in einer extra Liste vorstellte.

Irgendwir wird mancher Neuling zum Kauf verleitet weil man da endlich auch mal für wenig Geld VIELE Aktien bekommt.

Ihr habt diese Werbung heute auch in Eurem Postfach, achtet darauf dass ich NUR die Liste meine mit den Aktinendie NUR in den USA gehandelt werden.

Also nicht um die Klassiker wie Coca Cola. McDonalds, Amazon, Procter&Gamble usw.

Darüber brauchen wir nicht diskutieren und diese Aktien kann man ja auch hierzulande spesengünstiger kaufen.

Viele Grüße aus Stuttgart McProfit

5 Antworten 5

Autorität
Beiträge: 4442
Registriert: 06.02.2015

@McProfit 

Über den beiden Listen steht "Die beliebtesten US-Aktien unserer Kunden nach Anzahl der Orders im Jahr 2023". Das sagt nichts darüber aus, wie viele Kunden diese Aktien gehandelt haben.

 

0 Likes

Routinierter Autor
Beiträge: 76
Registriert: 27.02.2023

Die Liste hätte man sich vermutlich sparen können, allerdings weder für den Kursverlauf noch für die Orders kann man wohl die Bank verantwortlich machen. Ist halt das was hier gehandelt wurde. Ob das jetzt als Werbung taugt ist eine andere Frage...

Gibt ja durchaus schöne Small Caps aus den USA die man hier nur schwer  oder gar nicht handeln kann und die man ins Rennen hätte werfen können.

 

Viel bedenklicher finde ich welcher Schrott sich in der "großen" Tradingliste "Alle USA" befindet, also bei den hier liquiden Dauerbrennern oder auch immer wieder auf der Seite mit den meist gehandelten Aktien, z.B. Plug Power (-80% / 3 Jahre) oder Nikola (.-94% / 3 Jahre). Wer handelt denn sowas freiwillig, außer man muss es los werden. Schlimmer sind die Small Caps auch nicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Aufsteiger
Beiträge: 3
Registriert: 16.11.2020

Von McProfit  aus Stuttgart an Communityfreund  "ImmerMalAnders"

14.11.2023

Hier bin ich nochmal wegen demselben Thema mit der Liste von meistgehandelten US Aktien.

Offensichtlich hast Du diese Listen auch erhalten.

Du schreibst allerdings selbst ,dass es sich bei der Aufstellung um US Aktien handelt die von den Kunden der CONSORS Bank bei der Consors-Bank am MEISTEN gehandelt werden.

Es gibt 2 Listen, solche mit den Firmen die auch in Deutschland gehandelt werden (Klassiker, Microsoft, McDonalds. Amazon usw) und solche die NUR in den USA gehandelt werden.

Der Grund warum ich übehaupt hier melde ist, dass diese Liste schon einen Aufmerksamkeitswert hat

Du siehst das ja daran, dass selbst ich mit jahrzehntelanger Börsenerfahrung mir diese Liste angesehen habe.

Gerade die Neulinge an der Börse neigen bekanntlich dazu gerne sogenannte "billige" Aktien zu kaufen weil man da eben viel mehr Stücke bekommt als beispielsweise bei einer 100 Dollar Aktie oder gar einer Berkshire.

Neulinge kaufen aber nicht nur gerne Aktien mit niedrigem Kurs sonder auch gerne solche die zuletzt TIEF gesunken sind weil sich der Neuling sagt, dort winken bei einem Turn-Around viel höhere Gewinne als z.B. bei einer Procter&Gamble, Microsoft oder McDonalds.

Neulingen ist der Kursverlauf der großen Multis mit ein paar Prozent jährlich oft zu langweilig obwohl diese Aktien langfristig die höchsten Gewinne bescheren (siehe Dow Jones oder MSCI)

CONSORS hätte meiner Meinung nach - wenn sie schon diese Liste mit "Schrottaktien" veröffentlichen - darauf hinweisen müssen, dass es hochriskante Aktien sind.

Allerdings ist es oft so, dass Neulinge gerade Aktien mit Risiko bevorzugen, nach dem Motto: No risk - no fun.

Außerdem gibt es immer Beispiele wo auch mal ein Turn-Around geklappt hat. 

Schließlich gewinnt man auch in der Spielbank mal zwischendurch wenn man lange genug setzt.

Leider ist aber so, dass gerade Onlinebanken natürlich vom häufigen Kaufen und Verkaufen leben und nicht von Daueranlegern die dazu noch Wert auf Dividende legen - wie evlt. wir Beide - und ihre Aktien über Jahre und Jahrzehnte halten. 

Jeder ist eben seines Glückes Schmid. 

Ich sage meinen Freunden immer die mich nach einem Aktientip fragen:

Lieber Freund, ich kann Dir nicht sagen wir Du schnell REICH wirst,

ich kann Dir aber sagen wie Du schnell ARM wirst,

imdem Du versuchst schnell REICH zu werden.

Schöne Grüße aus Stuttgart von McProfit

(seit 40 Jahren an der Börse)

 

 


Enthusiast
Beiträge: 218
Registriert: 24.01.2016

@McProfit 

du solltest dich nicht mit fremden Federn schmücken, der Spruch ist von "Kosto"

 


Autorität
Beiträge: 1560
Registriert: 06.01.2017

ist *bleep*egal, wer auf Listen, Tipps, Glaskugeln setzt, ist ehhh verloren. Die Masse liegt meistens falsch, aber the trend is your friend. Selber arbeiten ist die Devise. Jetzt kann/ konnte man günstig B.C. einsammeln. Und Kosto-Pillen (der lebte später in Paris,🍷🍷🍷) nehmen. Wenn nicht, dann hat im Endeffekt nur jemand anderes das 🤑

Aber *bleep*egal. 

 

Antworten