Community

Antworten
rendie
Aufsteiger
  • Community Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 03.11.2018
Nachricht 1 von 6 (777 Ansichten)

Aktiensparen

Womit fährt man beim monatlichen Aktienkauf besser?

Aktiensparplan oder Direktkauf.

Danke!

Antworten
0 Likes
Sigrid_W
Autorität
Beiträge: 1277
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 2 von 6 (763 Ansichten)

Betreff: Aktiensparen

Das kommt darauf an, wieviel Geld Du monatlich in eine Aktie investieren möchtest. Ab ca. 664 EUR ist der Direktkauf - wenn neben den mindestens 9,95 EUR Gebühren keine zusätzlichen vom Börsenplatz abhängigen Kosten entstehen - günstiger.

 

Solltest Du Neukunde mit günstigeren Orderkosten sein ist der Betrag noch deutlich niedriger.

urvater
Enthusiast
Beiträge: 529
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 3 von 6 (670 Ansichten)

Betreff: Aktiensparen

@Sigrid_W hat ja deine eigentliche Frage schon seht gut beantwortet.

 

Ich persönlich halte nichts von Aktien-Sparplänen. Bei Aktien bevorzuge ich es mindestens die 2000€ Grenze für den Direktkauf anzusparen und dann wenn vorhanden eine günstige Gelegenheit zu nutzen.

Vorteil: Man hat keine Bruchstücke von Aktien und man muss nicht der automatischen Wiederanlage wiedersprechen
Nachteil: Nicht immer findet man zeitnah eine gute Gelegenheit für einen Einstieg.

 

 

Antworten
0 Likes
Sigrid_W
Autorität
Beiträge: 1277
Registriert: 30.08.2016
Nachricht 4 von 6 (657 Ansichten)

Betreff: Aktiensparen

@urvater

 

Bei Aktiensparplänen wird die Dividende nicht wieder angelegt. Das geschieht nur bei Fonds und ETFs.

 

Wenn ich bei meiner Enkelin mit ihrem Consors-Depot warten wollte, bis an Dividenden 2000 Euro zusammenkommen, dann könnte ich nur alle 3 Jahre kaufen. Smiley (zwinkernd) Für sie habe ich 2 Aktiensparpläne zu je 25 Euro angelegt. So werden die eingehenden Dividenden zeitnah angelegt und erzeugen zusätzliche Ausschüttungen. Für mich persönlich bevorzuge ich auch Direktkäufe.

 

Für Neueinsteiger können Sparpläne auch interessant sein. Dann kann man seine Sparraten eventuell auf mehrere Papiere aufteilen und hat nicht am Anfang den Gesamtbetrag in einer Aktie.

Antworten
0 Likes
maultasch
Enthusiast
Beiträge: 240
Registriert: 06.06.2016
Nachricht 5 von 6 (648 Ansichten)

Betreff: Aktiensparen

Ich würde zum Einstieg überhaupt nicht in Einzelaktien sparen. Ich würde mit einem ETF auf den MSCI World oder ACWI anfangen (beide gibt es gerade in der Kostenlosaktion von Consors - also Null Einstiegskosten). Mit steigender Erfahrung (wozu auch der eine oder andere Rücksetzer an der Börse gehört) würde ich mich irgendwann mal an Einzelaktien wagen (das kann dann gut gehen oder auch nicht - aber dann ist die Erfahrung ja da. Und Stockpickung schaffen oft nicht mal die Profis :-) ).

Mir würde einfach die Diversifikation bei einer/zwei/drei Einzelaktien fehlen. Es müssten dann schon 20 Einzelaktien aus verschiedenen Ländern und Branchen sein (also nicht  nur DAX und nicht nur Daimler).

Im MSCI World sind ca. 1600 Aktien drin. So breit kann man sich mit Einzelaktiensparplänen nicht aufstellen.

Antworten
0 Likes
urvater
Enthusiast
Beiträge: 529
Registriert: 22.11.2016
Nachricht 6 von 6 (572 Ansichten)

Betreff: Aktiensparen

@Sigrid_W

Das bei Aktiensparpläne die Dividende nicht wieder angelegt wird wusste ich nicht. Ok, Enkel- oder generell Kinderdepots könnte ein Aktiensparplan sinnvoll sein.

 

@maultasch

Ich bespare zwei ETFs (u.a. auch MSCI-World) und kaufe zusätzlich noch Einzelaktien per Direktkauf. Auch wenn dies auf den ersten Blick für Viele sicher keinen oder wenig Sinn ergibt, ist es für meine persönlichen Ziele eine gute Strategie. Sollte mein Plan wie gewünscht aufgeben, werde ich später dem MSCI-World wieder aus meinem Depot entfernen oder zumindest im Verhältnis reduzieren. Für den anfänglichen Depotaufbau ist er sicherlich eine gute Wahl für langfristige Anlageziele.

Antworten
0 Likes