Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
X

Link zu diesem Beitrag:


Enthusiast
Beiträge: 216
Registriert: 30.11.2014

Ich habe eine Konto-/Depotvollmacht für ein anderes Consors Depot, Konto


Frage: Wenn ich in meinem Depot (Webanwendung) den AGBs, Preisen, … zustimme, habe ich damit dann auch für das andere Consors Depot, Konto zugestimmt? Ich habe ja schließlich eine Vollmacht für dieses Consors Depot, Konto.

6 ANTWORTEN 6

Autorität
Beiträge: 3340
Registriert: 21.07.2017

Hallo, @WilhelmTell ,

wie ich seit wenigen Minuten zu wissen glaube, ersetzt DEINE Zustimmung NICHT die eigene Zustimmung des Depotinhabers; in  meinem Fall zumindest wurde nach meiner Zustimmung als Bevollmächtigter die Zustimmung der Depotinhaberin nicht hinfällig, sondern nach dem Einloggen abgefragt.

> Praxisbeispiel 1:

Unproblematisch, da meine Gutste mit mir im selben Hausstand lebt und somit voller Zugriff auf ihre eigenen Zugangsdaten incl. Freigabe per TAN via SecurePlus App gegeben ist.

Praxisbeispiel 2:

Das 2. Depot, für welches ich bevollmächtigt bin, bereitet mir noch etwas Kopfzerbrechen ...

Die Depotinhaberin ist zwar durchaus Smartphone-affin, verweigert aber hartnäckig den eigenen Schritt zum Online Banking; infolgedessen besitzt sie weder einen TAN-Generator (19,95.- zzgl. Versandkosten) noch hat sie die SecurePlus App auf ihrem Smartphone, von dem ich nicht einmal weiß, ob es Android-Stand-bedingt die App vertragen würde. 

Kurzum:

Eine wie auch immer geartete, unzeitgemäß nicht online-basierte Zustimmungsmöglichkeit (reales schriftliches Schreiben, ausfüllbares und ausdruckbares Formular) zum Zwecke der schriftlichen Willensbekundung wäre hier das Einfachste, scheint aber von der CB nicht vorgesehen zu sein.


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 80
Registriert: 24.03.2015

Jeder muss sich selbst einloggen und zustimmen.

Die Vollmacht reicht hier nicht aus!

Hab's ausprobiert und mehrere Male gesehen.

 


Regelmäßiger Autor
Beiträge: 54
Registriert: 21.12.2016

Wie verhält es sich mit Minderjährigen-/Juniordepots? Müssen beide Elternteile zustimmen?


Enthusiast
Beiträge: 216
Registriert: 30.11.2014

@Lerwick, eine sehr gute Frage!
Bei mir sind es gleich 2 Minderjährigen-/Juniordepots.

0 Likes

Enthusiast
Beiträge: 216
Registriert: 30.11.2014

@Lerwick, daraus ergibt sich noch diese Zusatzfrage:

Wie ist das bei einem Gemeinschafts-Konto/Depot eines Paares?
Müssen da beide getrennt zustimmen?

0 Likes

Moderator
Beiträge: 482
Registriert: 05.10.2021

Hallo liebe Community,

vielen Dank für Ihre zahlreichen Nachrichten. Da ich verstehen kann, dass dieses Thema Fragen bei Ihnen aufwirft, möchte ich ein wenig Licht ins Dunkle bringen.

Bitte geben Sie Ihre Zustimmungen online ab. Nur so kann eine sofortige Übernahme Ihrer Reaktion gewährleistet werden. Nur mit einer Zustimmung Ihrerseits, können wir die Geschäftsbeziehung mit Ihnen aufrechterhalten.

Bei Gemeinschaftskonten ist es ausreichend, wenn ein Kontoinhaber zustimmt. Dennoch bekommt der zweite Kontoinhaber die Meldung, dass den AGB's noch zugestimmt werden muss, weiterhin, bis auch er diese bestätigt.

Bei Konten von minderjährigen Personen ist es ebenfalls ausreichend, wenn eine Partei zustimmt. In diesem Fall wird Ihre Zustimmung dann aber sowohl für Ihr Konto, als auch für das der minderjährigen Person gespeichert.

Sind Sie lediglich eine bevollmächtigte Person, können Sie den AGB's nicht zustimmen. Hier muss dies der Kontoinhaber selbst tun. Stimmen Sie den neuen Richtlinien also zu, gelten diese lediglich für Ihr eigenes Konto, nicht aber für das, für welches Sie eine Vollmacht besitzen.

Ich hoffe, dass ich Ihre Fragen damit klären konnte.

Viele Grüße

CB_Evelin
Community-Moderatorin

Antworten