Community

Antworten
Highlighted
stocksour
Enthusiast
Beiträge: 945
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 1 von 1 (215 Ansichten)

Umsetzung der PSD2 per 19.04.19 - "The day after"

 

Wenn ich mir mit der gebotenen Distanz den Wildwuchs ansehe, der quasi über Nacht über den Bankkunden wuchert, sehne ich mich nach der Truppe, die seinerzeit die inzwischen längst hinfällige EU-Gurkenrichtlinie verbrochen hat. Ein gewisses Maß an Vereinheitlichung hätte der Thematik gut getan, hätte die Budgets aller Beteiligten geschont und die System-Pflegekosten in der Zukunft deutlich reduziert.

 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Wildwuchs an Verfahren samt Apps und Hardware ohne die große Offenheit der Entscheider* für interne und externe "Chefzapferl" möglich gewesen ist.

 

Schluss mit WÄRE, hin zum IST.

 

Gestern und heute habe ich anhand von drei mir gut geläufigen Kontoverbindungen ein paar Testreihen gefahren, funktionieren tut Alles.

 

Vorab: Den 5-Minuten Timeout haben alle brav umgesetzt; den Countdown, sofern vorhanden, sieht bei der Arbeit eh kein Mensch.

 

Die Rote

 

Verfahren:

Alles, was der Markt hergibt, darunter viererlei TAN-Geratoren von kostenpflichtigen 15 bis 40 Euro, Push TAN per App, SMS-TAN (ich glaube kostenpflichtig, für mich gratis, schließlich löhne ich auch ordentlich ...) Wer das alles braucht???

 

SCA:

Bedarfsgesteuert (z. B. wenn Geld aus der Bank heraus bewegt wird oder Daten älter 3 Monate angesehen werden wollen); mal kurz das Konto checken geht ohne SCA; 90-Tage Regel wird ausgeschöpft und beginnt mit jeder SCA-pflichtigen Transaktion neu > Der Kunde wird selten eine starke Authentifizierung extra durchführen müssen.

 

Die Oranje

 

Verfahren:

App, bankspezifischer Photo-TAN-Generator (32 €), SMS-TAN

 

SCA:

Bei jedem Giro-Kontozugang > jeder Kontozugriff bedingt 4 Schritte (Kontonummer, PIN, "Depperltest", TAN), eine SCA-pflichtige Aktion erfordert eine weitere TAN.

NB: Bei der simulierten Überweisung aus dem Tagesgeldkonto ging mir dann mein nostalgisches Herz auf > "Bitte geben Sie die Nr. 70 aus Ihrer i-TAN-Liste ein".

 

Die Consorsbank

 

Verfahren: SecurePlus-App, bankspezifischer SecurePlus-Generator (25 €)

 

SCA: Bei jedem Konto-/Depotzugang > jeder Kontozugriff bedingt 3 Schritte, aber das kennt Ihr alle.

 

Eine Wertung nehme ich bewusst nicht vor. Die Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen aus der Sicht als User getroffen, erheben aber nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Eine abschliessende persönliche Bemerkung will ich mir aber nicht verkneifen:

Bis auf ein grosses Sparplanangebot und den kostenlosen Active Trader ist von den früheren Alleinstellungsmerkmalen der Consorsbank wenig geblieben.

Antworten
0 Likes