Ihre Ideen. Ihre Bank.

Push-Benachrichtigung

Status: Idee in Prüfung
von am ‎08.12.2014 18:45

Hallo,

 

es wäre super wenn man ein- oder ausgehende Buchungen über die man informiert werden möchter per Push-Benachrichtigung angezeigt bekommen würde. 

Hier sind die Kosten auch geringer als bei einer SMS und Userfreundlicher als eine E-Mail.

Status: Idee in Prüfung

Hallo @apple,

 

vielen Dank für Ihre Idee!

 

Unsere Fachabteilung ist gerade dabei alle Kundenwünsche zu dem Thema  Benachrichtigungsservice  zu analysieren und gegebenenfalls umzusetzen. Wir halten Sie daher weiterhin auf dem Laufenden und bitten Sie noch um ein wenig Geduld.

 

Viele Grüße aus Nürnberg,

CB_Jasmin

Community Moderator

Kommentare
von
am ‎25.04.2017 11:59

Gerne möchte ich auch noch einmal dieses Thema hochschieben.

 

Ich bin jemand, der fast täglich auf sein Konto guckt und alles regelt, ABER noch beruhigender könnte ich schlafen, wenn man automatisch per Push (so wie bei PayPal z.B.) eine Info aufs Handy erhält, wenn sich nur 1ct bewegt (+ oder -). Ab 1000€ ist zu hoch angesiedelt für den Normalo.


Bitte liebes Consorsbank-Team, bitte bitte.

von
am ‎07.05.2017 18:32 - zuletzt bearbeitet am ‎07.05.2017 19:01  von

Wie sieht es aus liebes Consors Team? Mittlerweile bietet sogar die andere Bank einen "Kontowecker" an. Die Idee hier ist mittlerweile 2,5 Jahre alt. Wie lange wird das Thema nicht geprüft?

von
am ‎17.05.2017 23:35

Kleine Anregung: Neben der Push-Benachrichtigung, sobald ich meine Karte nutze, wäre auch die Aktualisierung des Kontostands wichtig. Durch die Push-Nachricht ist ja der Betrag bekannt. Will den aktuellen Kontostand wissen, und nicht, wie er nach 5-6 Tagen aussieht. Vor allem im Urlaub wünschenswert, um zu sehen, wieviel schon ausgegeben wurde.

von
am ‎02.08.2017 09:56

Wäre schön, wenn man nun nach 3 Jahren auch mal eine Gescheite Antwort bekommen bzw. das ganze einfach mal umgesetzt würde.
Das kann ja nun nicht wirklich so schwer sein. Andere Banken können das ohne langes Analysieren und Jahre langes Warten.

Wann dürfen wir denn nun mit der Umsetzung rechnen?

von
am ‎02.08.2017 10:32

Hallo,

 

ich möchte mich auch noch mal meinem Vorgänger anschließen. Dieses Thema ist mittlerweile so alt und dermaßen überholt. So wie N26 das macht, Push Benachrichtungen aus der App heraus zu senden ist kein großes Thema und ich verstehe nicht, warum das noch nicht umgesetzt wurde. Keine SMS und erst recht bitte keine E-Mail als Benachrichtung.

 

Beste Grüße

Lars Willrich

von
am ‎02.08.2017 10:35

Um das noch hinzuzufügen: 

- bei jeder Kontoaktivität wünsche ich eine Benachrichtung. (Nicht erst ab 1000 Euro oder so)

 

Gucken Euch einfach die Funktionen von N26 an. Das ist super!

von
am ‎02.08.2017 10:49

Push-Benachrichtigung generell sind eine coole Sache, aber um diese Funktion zur Verfügung zu stellen, muss diese App regelmäßig mit dem Server kommunizieren und den Status abfragen. Um das durchzuführen muss man auch permanent in der App angemeldet sein, und es wird auch kontinuierlich das Datenvolumen aufgebraucht. Ok, viele Daten sind das eventuell nicht wirklich, aber man darf nicht vergessen, dass diese Kommunikation sich bei kleineren Datenvolumina bemerkbar macht. Hat man mehrere solcher Apps, sind das zusammen unter Umständen auch nicht wenige Daten...

 

von
am ‎02.08.2017 11:13

Eine App muss nicht aktiv sein, um Push-Benachrichtigungen zu empfangen. Apple sowie Google haben dafür sogenannte Cloud-Messaging Frameworks. Die App registriert sich beim Anbieter und bekommt eine Device-ID. Der Anbieter (Consorsbank) sendet dann den Push-Content an den Framework-Anbieter, welcher diesen dann an das Gerät zustellt. Das Device weckt dann die entsprechende App auf.

 

Alles vollkommene Standard-Abläufe, die es jahrelang gibt und in ca 80% aller Apps zum Einsatz kommen. Das brauchen wir weiß Gott nicht mehr hinterfragen. Das einzige "Problem" sehe ich eventuell darin, dass man den Content über ein Drittanbieter-Framework bewegen muss. Aber genau um das zu evaluieren haben wir uns jetzt schon fast drei Jahre geduldet..

von
am ‎02.08.2017 11:25

danke janxb für die Aufklärung. Über das Drittanbieter Framework müsste ja maximal ein Ping erfolgen. Das würde m.E. reichen (ich bin da nicht der Experte bei Mobile dev. development)

 

Sobald consorsbank da stark aufgeholt hat, könnte ich mir überlegen auch consorsbank wieder vermehrt im täglichen Gebrauch zu nutzen. Aktuell hat da N26 einfach mehr zu bieten. Und die schaffen es ja auch irgendwie.

von
am ‎02.08.2017 11:41

Ja, dauert schon ziemlich lange und Push erfordert keine laufende App, man kann Hintergrundaktivitäten zulassen, das machen zahllose andere Apps auch, ich bin ja gerade jemand, der stetig sein Multitasking aufräumt (ja, angeblich braucht man das nicht) und erhalte trotzdem zahllose Benachrichtigungen anderer Apps. Hintergrundaktualisierung nennt sich das meine ich.

 

Leider kann ich aber die Lobeshymnen auf N26 nicht nachvollziehen, nach den Sicherheitsproblemen und jetzt auch noch einem domainvalidierten Zertifikat einer lasch prüfenden Zertifizierungsstelle (da es nicht ihre Aufgabe sei) finde ich mich absolut nicht gut aufgehoben und habe dort mein Konto zwischenzeitlich geleert. Jeder Hinz und Kunz kann eine ähnliche Domain registrieren und ein ähnliches Zertifikat sich holen und mich wie andere in einem unachtsamen Moment phishen, nein Danke.