Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Datensparsamkeit bei der mTAN

0 Likes

Datensparsamkeit bei der mTAN

Was mir auffiel:

 

Bei der Übermittlung der mTAN werden ohne Not die kompletten Transaktionsdaten (wer zahlt an wen wieviel) per übermittelt. Ich denke, dass verstößt gegen das Gebot der Datensparsamkeit und eine SMS ist kein geschützter Übertragungsweg.

 

Könnte man es so ändern, dass einfach nur Zeit und Betrag (schlimmstenfalls noch die letzten vier Ziffern der Empfänger-Kontonummer) genannt werden? Ich denke, so ernst sollten wir den Datenschutz dann doch nehmen.

 

Danke und viele Grüße!

Peter

4 Kommentare

Autorität

Alternativ kann man den TAN-Generator benutzen. Dabei werden keinerlei Daten übertragen, man muss nur im Gerät die letzten 6 Ziffern der Zielkontonummer eingeben um eine TAN zu erhalten...


Moderator
Status geändert in: Zur Diskussion
 

Aufsteiger

Danke für den Hinweis mit dem TAN-Generator. Das kann man machen.

 

Mir geht es allerdings gar nicht um mein perönliches Bedürfnis, sondern die Masse der User. Es zeigt sich ja immer wieder, dass entgegen allen Beteuerungen von Unbefugten alles gesammelt und profiliert wird, was irgend technisch machbar ist – und SMS sind verschlüsselungstechnisch ein Neandertaler. Daher sollte man keine sensiblen Informationen über diesen Kanal in die Welt setzen.


Moderator
Status geändert in: Duplikat

Hallo @Hejda,

 

herzlichen Dank für Ihre Idee!

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bereits eine sehr ähnliche (bzw. gleiche) Idee von einem anderen Community Mitglied vorgeschlagen wurde. Daher mussten wir Ihre Idee als Duplikat markieren. Sie können die ursprüngliche Idee hier einsehen. Außerdem können Sie über die Idee abstimmen oder Kommentare hinterlassen.

 

Viele Grüße

Anita

Community Moderator