Wissen

... statt vermuten

abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Bessere Erläuterung der Kostenaufstellung bei Sparplänen

Bessere Erläuterung der Kostenaufstellung bei Sparplänen

Hallo Community,

 

ich würde mir wünschen, dass beim Abschluss von Sparplänen (z.B. ETF-Sparplan) die Zusammensetzung der dargestellten Kosten (Einstieg, laufende Kosten, Ausstieg) verständlicher erläutert werden.

 

Hintergrund:

Beim Abschluss eines bestimmten ETF-Sparplans werden beispielsweise 1% "Ausstiegskosten" angegeben - beschriftet mit "WP-Dienstleistung Eigen".

 

Diese Kosten werden aber im Kostenausweis, den man vor Eingabe der TAN einsehen kann, nicht näher erläutert.

 

Daher kommen hier aus Kundensicht fragen auf:

Wie kommt es zu 1% Ausstiegskosten? Liegt ein Einzelverkauf der Gesamtanlage zugrunde? Oder gestückelt? Falls einzeln, wie passt diese Angabe 1% mit den 4,95€ + 0,25% + Börsenplatzgebühren aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zusammen?

 

Auch die laufenden Kosten, die wohl aufgrund diverer Annahmen der Consorsbank nur mit der Hälfte des Prozentsatzes, der im offiziellen Investor Document genannt ist, beziffert sind, bedürfen einer verständlichen Erklärung.

 

@CB_Andyhat in meiner Nachfrage zu diesem Thema bereits recht gut erklärt, wie sich die Kosten tatsächlich zusammensetzen.

 

Da dieser Beitrag aber sicherlich nicht von allen Kunden gelesen wird, wäre eine Platzierung dieser Infos / zugrundeliegender Annahmen im Abschluss-Vorgang (Kostenaufstellung) sehr hilfreich.

1 Kommentar

Autorität

Eine ausführlichere Erläuterung sollte, meiner Meinung nach, in den Kostendetails aller Wertpapiere ergänzt werden.

Bei Zertifikaten und Hebelprodukten tauchen hohe Kosten auf, die nichts mit dem eigentlichen Wertpapiergeschäften zu tun haben.

 

______

PS: Um diese Idee zu Unterstützen, bitte oben auf "Vote" klicken.