Community

Antworten
grisu
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 15.03.2019
Nachricht 1 von 4 (506 Ansichten)

onlinecasino

Habe die Kreditkartenumsätze reklamiert für ein Onlinecasino, die Bank weigert sich das zurück zu buchen, obwohl Glücksspiel verboten ist, ebenso die Zahlungen daraus. Für jede Transaktion 5 Euro und dann mir sagen sie wüßten nicht wohin das Geld geht.......ja genau. Wir als Bankkunde sind ja doof.!

Antworten
0 Likes
juvol
Enthusiast
Beiträge: 521
Registriert: 10.12.2014
Nachricht 2 von 4 (492 Ansichten)

Betreff: onlinecasino

Wer vorsätzich an verbotenem Glücksspiel teilnimmt, sollte zusätzlich zum Verlust eine Strafe in doppelter Höhe des Verlustes bekommen.

Geld zurück von der Kreditkarte sollte es nur geben, wenn der Kunde zugibt, dass er zu doof war und das nicht gewußt hat und demzufolge natürlich selbstverständlich einen eventuellen Gewinn ebenfalls zurück bezahlt hätteMann (fröhlich)

Früher galt mal: Spielschulden sind Ehrenschulden.

Dosensuppe
Aufsteiger
Beiträge: 1
Registriert: 26.08.2018
Nachricht 3 von 4 (411 Ansichten)

Betreff: onlinecasino

 

Mittlerweile verdienen sich Anwälte mit Zockern die ihren Einsatz wieder haben wollen dumm und dämlich mit diesen Mandaten. Warum sitzen den ndie ganzen Online Casinos auf Zypern oder Malta? Solange es hier keine Grundsatzurteile gibt, werden diese Anwälte weiter machen und große Reden schwingen für jeden sein Geld zurück zu holen. Ich finde das mehr als moralisch verwerflich. Wer spielsüchtig ist braucht Hilfe und zwar nicht vom Anwalt der einem wieder zu Geld verhilft (bevor er es dem Mandaten aus der Tasche zieht) um ihn dann wieder auf die Casinos los zu lassen, denn ist ja kein Problem dann klagt man eben noch mal seinen Verlust ein. Es ist erschreckend womit man heutzutage Geld verdient - meist mit den Sorgen/Verlusten/Lastern anderer.

Antworten
0 Likes
Highlighted
stocksour
Enthusiast
Beiträge: 874
Registriert: 21.07.2017
Nachricht 4 von 4 (380 Ansichten)

Betreff: onlinecasino

 ... wer spielsüchtig ist braucht Hilfe ...

 

Hallo,@Dosensuppe ,

diesen Teil Deines Beitrags unterstütze ich voll und ganz.

Suchtprobleme und ihre wie auch immer gearteten Folgen verschwinden aber weder durch Liberalisierung noch durch Sanktionierung per Verbot, Gesetz und Strafe.

Antworten
0 Likes